Während für unsere 1. Mannschaft ein Auswärtsspiel auf dem Programm steht (Sonntag), heißt es für unsere 2. Mannschaft (bereits am Donnerstag) als auch für unser Damenteam (bereits am Samstag) jeweils Heimspiel. Während unsere FCO-Amazonen dabei im heimischen Odenheimer Siegfriedstadion antreten, wird unsere „SpG-Zweite“ in Zeutern spielen.

 

CHRONOLOGISCHE REIHENFOLGE:

 

HERREN II (Nachholbegegnung 6. Spieltag Kreisklasse C1): Donnerstag, 01.11.2018, 14.30 Uhr: SpG Odenheim/Zeutern/Oberöwisheim II - FV Ubstadt II (in Zeutern)

 

DAMEN (9. Spieltag Verbandsliga Nordbaden): Samstag, 03.11.2018, 14.00 Uhr: FCO - Karlsruher SC II (Siegfriedstadion Odenheim)

 

HERREN I (12. Spieltag Kreisliga Bruchsal): Sonntag, 04.11.2018, 14.30 Uhr: SV Kickers Büchig - FCO I

 

VORSCHAU:

 

HERREN I (12. Spieltag Kreisliga Bruchsal):

Sonntag, 04.11.2018, 14.30 Uhr:

SV Kickers Büchig - FCO I

 

Nach dem späten Ausgleich im Heimspiel gegen Rheinsheim liegt unsere Mannschaft nach 11 Spieltagen im Tabellenmittelfeld. Sowohl der Rückstand auf Platz 4 als auch der Vorsprung auf den derzeit ersten Abstiegsrang Nr. 14 beträgt jeweils fünf Punkte. Von Durchatmen kann derweil aber noch keine Rede sein und der Blick muss vorerst nach unten gerichtet werden. Auch deshalb, weil in diesem Jahr sogar bereits Tabellenplatz 13 den Abstieg bedeuten könnte und Mannschaften wie z.B. Ubstadt zuletzt aufgeholt haben – der Vorsprung auf eben Ubstadt auf Rang 13 beträgt aktuell nur vier Zähler.

 

In den nächsten Wochen bis zur Winterpause stehen nun Begegnungen gegen namhafte und gut positionierte Kreisligavereine auf dem Programm. Nacheinander wird man auf Büchig (A, Platz 1), Karlsdorf (H, Platz 6), Neuthard (H, Platz 8), Wiesental (A, Platz 11) und Neudorf (A, Platz 4) treffen.

 

Zur vermeintlich größten Herausforderung kommt es am kommenden Sonntag, wenn die Truppe von Spielertrainer Fabian Fersching beim Klassenprimus SV Kickers Büchig gefordert sein wird.

 

Nach zuvor vierjährigem Aufenthalt in der Landesliga Mittelbaden spielen die Kickers ihre zweite Kreisligasaison in Folge. Im Vorjahr belegte man Platz 2 (17 Siege, 7 Remis, 6 Niederlagen, 66:34 Tore, beste Torschützen Al-Mouctar 15, Kursunlu 10, Spielertrainer Göhring 7, Doll und Geggus je 6), scheiterte dann aber in der Aufstiegsrelegation gegen den späteren Aufsteiger SV Huchenfeld.

 

Vor dieser Spielzeit hat man sich umfangreich verstärkt. Von den Neuzugängen Bauer (vom FCG Friedrichstal), Dogancay (TuS Bilfingen), Basibüyük (FV Kirchfeld), Rothfuß (FV Hambrücken), K.-R. Bayrak (SV Oberderdingen), Rayher (SG Daxlanden), Metzner und Mraz (beide FV Bauerbach) haben sich gleich mehrere in die Stammelf gespielt und damit die Abgänge A. Navaneethakrishnan, G. Navaneethakrishnan, Geggus, Godec, Muto und Dogru schnell vergessen gemacht. Der kleine Umbruch hat sich sportlich bisher absolut gelohnt. Während man im Kreispokal in Runde 3 mit 5:7 n.E. beim FC Flehingen gescheitert ist (= die bisher einzige Saisonniederlage), hat man die Kreisligasaison bisher klar bestimmt. Einzig am 10. Spieltag verließ man das Spielfeld nicht als Sieger; beim hier 0:0 gegen wiederum den FC Flehingen (dieses Mal zu Hause und bei einem verschossenen Elfmeter). Ansonsten kann man eine beeindruckende Bilanz von zehn (!) Siegen vorweisen und steht damit mit 31 Punkten (18 mehr als unser FCO) und sechs Zählern Vorsprung auf Position 1. Bei 32:13 Toren hat man bisher die meisten Treffer aller Ligateams erzielt und mit 13 Gegentoren die bis dato drittwenigsten hinnehmen müssen. Bester Torschütze ist bisher wieder Al-Mouctar mit 8 Treffern. Ihm folgen Neuzugang Rothfuß (6), Doll (4), Neuzugang Dogancay und der sehr erfahrene Spielertrainer Göhring (je 3). Büchig hat sich längst zum klaren Meisterschafts- und Aufstiegsfavoriten gemausert und hat in Kombination mit auch noch dem Heimrecht am Sonntag die klare Favoritenrolle inne.

 

HERREN II (Nachholbegegnung 6. Spieltag Kreisklasse C1):

Donnerstag, 01.11.2018, 14.30 Uhr:

SpG Odenheim/Zeutern/Oberöwisheim II - FV Ubstadt II

(in Zeutern)

 

Für unsere Zweite (Spielgemeinschaft mit Zeutern und Oberöwisheim), am vergangenen Wochenende noch spielfrei, geht es am Donnerstag, am Feiertag Allerheiligen, gegen die Reserve des FV Ubstadt. Es ist dies die Neuansetzung des ursprünglich für den 07.10. vorgesehenen Heimspiels, das damals vom Fußballkreis wegen Schiedsrichtermangel hatte abgesagt werden müssen.

 

Ubstadt, bis zum Ersttermin mit zwei Siegen (4:1 beim FV Neuthard II, 4:3 beim FV Wiesental II) bei zwei Niederlagen (1:6 gegen Gölshausen, 1:3 beim VfR Rheinsheim II, ) dekoriert, hat inzwischen einen weiteren Sieg (4:3 gegen Oberderdingen II) bei zwei Niederlagen (0:4 beim Tabellenführer Karlsdorf II, 2:5 beim TSV Stettfeld II) geholt. Dies bedeutet aktuell Tabellenplatz 6 mit 9 Punkten und 16:25 Toren. Beste Torschützen sind bisher der sonst auch als Schiedsrichter bekannte Bollheimer sowie Hagenmeier (beide je 3 Treffer). Ubstadt II hat mit 7 (3 Siege, 4 Niederlagen) genauso viele Spiele wie unsere Mannschaft bestritten – diese zum Vergleich: Platz 9, 2 Siege, 5 Niederlagen, 8:22 Tore.

 

Ziel gegen Ubstadt wird es sein, nach zwei Spielen Flaute wieder mal zu punkten.

 

Das ursprünglich für Sonntag, den 04.11., vorgesehene Spiel gegen den TSV Stettfeld II wurde im Übrigen auf Sonntag, den 02.12., 14.00 Uhr, verschoben.

 

VORSCHAU DAMEN (9. Spieltag Verbandsliga Nordbaden):

Samstag, 03.11.2018, 14.00 Uhr:

FCO - Karlsruher SC II

(Siegfriedstadion Odenheim)

 

Nach dem zuvor ersten Saisonsieg über Büchenau (5:1) verkaufte man sich auch auf der Odenwaldreise bei der SC Klinge Seckach trotz der dortigen 1:3-Niederlage ganz gut. Jetzt heißt es wieder Heimspiel in gewohnten Gefilden, sprich im heimischen Siegfriedstadion – und dies bereits am Samstagnachmittag.

 

Gast wird die Oberligareserve des Karlsruher SC sein, die seit der Saison 2006/07 ununterbrochen in der Verbandsliga spielt und damit der Dino der Liga ist. Stetig belegte man dort einen einstelligen Tabellenplatz, zuletzt wurde man zwei Mal Vierter. In der Vorsaison holte man 13 Siege und 5 Remis bei 4 Niederlagen und 52:31 Tore. Beste Torschützin war Beideck mit 21 Treffern, die in dieser Saison auch schon wieder acht Mal eingenetzt hat. In diese Spielzeit startete der KSC II zunächst mit zwei überraschenden Niederlagen (1:2 gegen Büchenau, 0:2 in Seckach), an die man vier Siege (4:1 bei HD-Kirchheim, 6:3 in Zeutern, 3:1 gegen Diedesheim, 4:1 gegen Weiher) bei zwischenzeitlich einer Niederlage (0:1 in Viernheim) und einem Unentschieden (1:1 in Neckarau) anschloss. Mit 13 Punkten und 19:12 Toren hat man sich auf aktuell Tabellenposition 3 vorgearbeitet. Die Mannschaft des KSC rekrutiert sich i.d.R. aus Spielerinnen, die zuvor im KSC-B-Juniorinnen-Oberliga-Team gespielt haben und über die Verbandsliga zur KSC-Oberligamannschaft herangeführt werden sollen. Dazu gehört seit einigen Wochen auch wieder J. Rothermel, die aus unserer Gegend stammt, bereits 2. Bundesliga (1899 Hoffenheim II) und Oberliga (KSC I) gespielt hat und zuletzt länger verletzt war.

 

Unsere FCO-Amazonen werden auch gegen den KSC wieder alles geben und freuen sich auf die Unterstützung ihrer treuen Fans. (E.W.)