B - Jugend Spielkooperation mit Östringen


B1 - Junioren Landesliga Mittelbaden 2010/2011

Hintere Reihe von links nach rechts: Lukas Kamuf, Marvin Hauer, Andri Schrey, Louis Stier, Julian Bauer

Mittlere Reihe von links nach rechts: Trainer Gerd Fellhauer, Joshua Strauß, Daniel Bender, Patrik Göbel, Trainer Patrick Nitsch, Trainer Nikola Grgic

Vordere Reihe von links nach rechts: Patrick Kerti, Christian Schneider, Jens Schanzenbach, Kevin Hertl, Roman Spitzer, Andrew Guelle, André Silva

Es fehlen: Marius Brenzinger, Michael Fürbaß, Christian Ahrens, Yannick Klotz




Betreuer

 

Gerd Fellhauer

Telefon: 07253 24739
Mobil: 0179 2964325
e-mail:
Kathrin.Fellhauer@t-online.de
 

Nikola Grgic

Telefon: 07265 49011
Mobil:
0176 28733237
e-mail:
Nikola_Grgic90@web.de
 

Patrick Nitsch

Telefon: 07253 23267
Mobil: 0176 70518673
e-mail:
Nitsch.Patrick@gmx.de
 

 

Trainingszeiten

 

Tag

Zeit

Ort

 

Montag

18:00 - 19:30

Östringen

 

Mittwoch

18:00 - 19:30

Östringen

 

Donnerstag

18:00 - 19:30

Östringen

 

 

B1 - Junioren Landesliga Mittelbaden 2010/2011   aktualisiert am 06.11.2010

Begegnungen - B1 - Junioren

Tabelle - B1 - Junioren

Spielplan - B1 - Junioren
 



Spielberichte B1 - Junioren Landesliga Mittelbaden 2009/2010




 




B1 - Junioren Landesliga Mittelbaden 2009/2010

Hintere Reihe von links nach rechts: Becker D., Bender D., Fellhauer Ch., Beyer N., Pisot J., Stier L., Hauer M., Bentheimer J.

Vordere Reihe von links nach rechts: Trainer Fellhauer G., Bauer J., Beer J., Schneider Ch., Benzinger M., Breithaupt L., Schanzenbach J., Kamuf L., Schilling J.




B1 - Junioren Kreisliga Bruchsal 2008/2009
Hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Fabian Fersching, Müller Steven, Frank Philipp, Mayer Adrian, Albuquerque Carlos, Pfeiffer Florian, Becker Daniel, Litterer Luca, Köstel Jonas, Kaltenbrunner Marco, Trainer Marco Witte, Trainer Torsten Witte

Vordere Reihe von links nach rechts: Santangelo Nicola, Breithaupt Lars, Bentheimer Jonas, Braun Dennis, Beer Julian, Mildenberger Marcel, Katz Jacob

Es fehlen:
Nolz Patrick, Beyer Nikolas, Boppel Christopher, Trainer Alfredo Santangelo, Betreuer Wolfgang Mayer, Betreuer Bernd Kaltenbrunner


Spielberichte B1 - Junioren Kreisliga Bruchsal 2008/2009

Turniersieg in Salzburg

Nachdem unsere Jungs bereits den Aufstieg in die Landesliga sowie den Kreispokalsieg errungen hatten, konnte man auch ein internationales Turnier in Salzburg gewinnen. Am Freitag, den 29.05.09 reisten 15 Spieler und 7 Betreuer nach Salzburg, um als Rundenabschluss noch ein Turnier in Österreich zu bestreiten. Wegen sehr starkem Pfingstreiseverkehr war man sehr lange unterwegs, sodass man erst gegen Abend die Zimmer beziehen konnte. Am ersten Spieltag waren die meisten Spieler noch etwas „übernächtigt“, doch reichte es für einen Sieg gegen den FC Oberwinterthur aus der Schweiz (1:0). Der Gegner für das 2. Spiel an diesem Tage trat nicht an, sodass wir auch dieses Spiel für uns „entscheiden“ konnten. Gegen den stärksten Gegner aus der Tschechien (SKI Slapanice) hielt man das Spiel lange offen, bis es seitens des Gegners zu Ausschreitungen gegenüber dem Schiedsrichter kam. Das Spiel wurde abgebrochen und auch für uns gewertet. Am 2. Tag wurden die Zwischenrundenspiele bestritten, wobei man zuerst gegen den FC Frick aus der Schweiz mit 2:0 erfolgreich war. Mit etwas Glück wurde danach gegen den bisher stärksten Gegner (SG SAK/ASK Salzburg) mit 1:0 gewonnen. Somit stand die Mannschaft des Trainergespanns F.Fersching/M.Witte/T.Witte gegen den SV Grödig im Endspiel um die Salzburg Trohpy. Der Gegner spielt in Österreich in der höchsten Jugendklasse und es entwickelte sich ein spannendes Endspiel, wobei unsere Jungs den Gegner in der 2. Hälfte klar beherrschte. Leider vergab man wieder mal viele Torchancen. Kurz vor Schluss gelang dem SV Grödig durch ein Konter die Führung. Doch unsere Jungs ließen die Köpfe nicht hängen und Daniel Becker erzielte mit einem fulminanten Weitschuss den hochverdienten Ausgleich. Somit musste das Elfmeterschießen über den Turniersieg entscheiden. Unser Torwart Dennis Braun zeigte dann in Salzburg, warum man ihn als Elfmetertöter bezeichnete. Er hielt die ersten 3 geschossenen Elfmeter bravorös, während unsere Schützen Adrian Mayer, Daniel Becker und Marco Kaltenbrunner ihre Elfmeter sicher verwandelten. Danach war die Freude groß und die Mannschaft zeigte auch ihre Qualitäten im Feiern. Bei der Siegerehrung wurden auf den Tischen getanzt und gesungen. Organisatoren des Turniers hatten so eine Feier noch nicht erlebt und fragten die Betreuer, ob wir aus einer Karnevalshochburg kämen, was wir auch unbestritten bejahen konnten. Nach einem längeren (und vor allem lauten) Autokorso durch Salzburg feierte man noch etwas in der Altstadt von Salzburg. Tags darauf fuhr man wieder Richtung Heimat, wobei das „Navi von Christian“ noch auf „Korsofahrt durch Bayern“ eingestellt war und man auch etwas länger für die Heimfahrt benötigte. Einen besonderen Dank geht vor allem an das Trainergespann mit Team-Managerin Chrissi für die tolle Organisation dieses gelungenen Ausflugs. Einen weiteren Dank geht auch an die Sponsoren Fenster-Köstel, Metzgerei Fessler und an die Imbiss-Stube Aksu in Odenheim.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer,  Lars Breithaupt, Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner, Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz,  Philipp Frank, Marco Mangang, Daniel Wagner, Jacob Katz, Jonas Köstel, Luca Litterer


Verbandspokal SG Odenheim/Östringen - SG Kronau/Mingolsheim   1:2
Unnötiges Ausscheiden im Verbandspokal
Gegen den Landesligisten aus Kronau begann man engagiert und erspielte sich viele Großchancen. Nach 10 Minuten hätte unsere Mannschaft schon mit 2 Toren führen müssen, jedoch wollte der Ball nicht ins gegnerische Tor. Der Gast aus Kronau war dagegen im Sturm stets gefährlich und konnte in der 30. Minute einen individuellen Fehler in unserer Abwehr  zur Führung ausnutzen.  Doch unsere Mannschaft spielte weiterhin nach vorne und kam 5 Minuten später zum Ausgleich, als Marco Kaltenbrunner sich auf der linken Seiten durchsetzte und Adrian Mayer die Hereingabe direkt verwandeln konnte.  Vor der Pause verhielt man sich in der Abwehr etwas zu leichtfertig und der Gast  konnte wiederum in  Führung gehen. Nach der Halbzeit erhofften sich die zahlreichen Zuschauer einen Sturmlauf auf des Gegners Tor, doch zeigte der Gast aus Kronau, warum man sich im oberen Mittelfeld der Landesliga befindet.  Die Gäste waren in der 2. Halbzeit dem dritten Tor näher als unsere Mannschaft dem Ausgleich. Ein Mittelfeldspiel fand praktisch kaum statt, viele Bälle wurden zum Teil hoch und planlos nach vorne gespielt. Kurz vor Ende der Begegnung erhielt unser Torwart noch die rote Karte, als er außerhalb des Strafraums den Ball mit der Hand spielte. Danach passierte nicht mehr viel und unsere Mannschaft musste ihre 1. Niederlage seit Rundenbeginn einstecken. Vielleicht war auch bei manchem Spieler nach dem Salzburg-Trip der Akku leer bzw. die Motivation etwas geschwächt.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer(1), Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner, Julian Beer, Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz, Philipp Frank, Marco Mangang


SG Odenheim/Östringen - SV Zeutern   4:0
Gelungener Saisonabschluss des Tabellenführers und Kreispokalsiegers

Bei ihrem letzten Meisterschaftsspiel trat unsere Mannschaft auf dem Waldbuckel in Östringen an. Vor dem Spiel wurden die Spieler offiziell vom stellvertretenden Jugendleiter des FC Odenheim, Meinrad Fersching für ihre Meisterschaft und den Kreispokalsieg geehrt. Das Spiel selbst begann dann weniger meisterlich, man nutzte in der Anfangsphase keine der zahlreichen Chancen. Die Gäste aus Zeutern beschränkten sich hauptsächlich auf das Toreverhindern, sodass die erste Hälfte kaum zu erwähnen wert ist. Nach der Pause zeigte unsere Mannschaft wieder ihr wahres Gesicht und spielte schnell und gekonnt nach vorne. In der 45. Minute konnte dann Goalgetter Julian Beer die Führung erzielen. Drei Minuten später erhöhte Frank Philipp mit einer schönen Einzelleistung auf 2:0. Danach war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und Julian Beer gelang in der 50. Minute das 3:0. Patrick Nolz stellte dann mit einem schönen Schuss in den Winkel den Endstand her. Damit hat die Mannschaft des Trainergespanns F.Fersching/T.Witte/M.Witte die bestmögliche Ausbeute in der Meisterschaft erzielt. Von 18 Begegnungen wurden alle 18 Spiele gewonnen, erzielten dabei 86 Tore und bekam nur 8 Gegentreffer (Sonderlob an die Abwehr mit ihrem Torwart Dennis Braun). Auf den Tabellenzweiten hat man einen Vorsprung von 13 Punkten herausgearbeitet. Somit hat die Jugendkooperation der Stadt Östringen ihr Ziel erreicht, d.h. alle Mannschaften der Jugendkooperation (von der C bis zur A-Jugend) spielen jetzt in der Landesliga. Im Anschluss dieses letzten Meisterschaftsspiels fuhr die gesamte Mannschaft in einem Autokorso durch alle Stadtteile und traf sich wieder im Clubhaus des FC Östringen, wo ein gemeinsames Essen der offizielle Abschluss bedeutete.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner, Julian Beer (2), Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer , Patrick Nolz (1), Philipp Frank (1)


SV Oberderdingen - SG Odenheim/Östringen   1:3
Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten souverän gewonnen

Nachdem es im Hinspiel zu Ausschreitungen gekommen war, fuhr man doch mit etwas gemischten Gefühlen nach Oberderdingen, obwohl die Meisterschaft zugunsten der SG Odenheim/Östringen bereits entschieden war. Natürlich wollten die Trainer ungeschlagen und verlustpunktfrei die Meisterschaft in der Kreisliga gewinnen. Unsere Jungs spielten in den ersten Minuten etwas verhalten, wobei dies auch am spielstarken Gegner aus Oberderdingen lag. Chancen waren auf beiden Seiten kaum zu verzeichnen. Es dauerte bis zur 25. Minute, als Julian Beer nach Zuspiel von Marco Kaltenbrunner sich im Strafraum durchsetzen und unhaltbar das 1:0 für die SG erzielte. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause sahen die zahlreichen Fans ein ausgeglichenes Spiel von beiden Mannschaften, wobei der SV Oberderdingen in der 65. Minute seine erste gute Chance hatte, doch unser Torwart Dennis Braun war wieder mal auf dem Posten. In der 70. Minute fiel die Vorentscheidung, als Mittelfeldspieler Daniel Becker einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel setzte. Danach war die Gegenwehr des Tabellenzweiten gebrochen und Kapitän Marco Kaltenbrunner konnte nach gutem Zuspiel von Julian Beer das dritte Tor für die SG Odenheim/Östringen erzielen. Kurz vor Ende der Partie kam der SV Oberderdingen nach einem Abwehrfehler noch zu Ehrentreffer. Somit führt nun die Mannschaft des Trainergespanns F.Fersching /M.Witte/T.Witte die Tabelle mit 11 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Oberderdingen an, bei einem Torverhältnis von 82:8 Toren an. Am kommenden Sonntag, den 24.05.09, 10.30 Uhr findet nun das letzte Spiel der B-1 Jugend in Östringen gegen den Nachbarn SV Zeutern statt. Alle Fans sind zur diesem „Meisterschaftsfeierspiel“ recht herzlich eingeladen.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Jacob Katz, Daniel Becker (1),  Marco Kaltenbrunner (1), Julian Beer (1), Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz, Philipp Frank


SG Odenheim/Östringen - FC Forst   8:2
Meisterschaft und Aufstieg in die Landesliga perfekt
Souveräner und auch in dieser Höhe verdienter Sieg gegen den Tabellendritten aus Forst. Unsere Mannschaft zeigt gleich vom Anpfiff an, wer Herr im Hause ist und drückte den Gast fast pausenlos in deren eigene Hälfte zurück. Nach 10 Minuten erzielte  Kapitän Marco Kaltenbrunner die Führung, als er einen Pfostentreffer von Daniel Becker im Nachschuss direkt im Gästegehäuse unterbringen konnte. Weitere 10 Minuten später traf Mittelstürmer Jacob Katz nach einem Eckball per Kopf für die SG Odenheim/Östringen. Der an diesem Tag überragend spielende Jacob Katz erhöhte 5 Minuten später auf 3:0. Das schönste Tor an diesem Tag gelang dann Mittefeldspieler Adrian Mayer, als er von Jacob Katz mustergültig bedient wurde und er die Vorlage direkt zum Halbzeitstand von 4:0 verwandelte. Nach der Pause war der Gast aus Forst nur noch bedacht, eine höhere Niederlage zu vermeiden und beschränkte sich daher nur auf das Torverhindern. Unsere Jungs schalteten auch einen Gang zurück, sodass  sich ein schöner „Sommerfußball“ entwickelte, wobei wieder die besten Chancen ausgelassen wurde.  Mitte der 2. Halbzeit nutze Adrian Mayer ein Freistoßgeschenk des Schiris und erzielte aus 16 Metern das fünfte Tor für die SG. Wiederum Jacob Katz traf kurz danach aus ca. 20 Metern zum 6:0. Auch das nächste Tor erzielte Jacob Katz, als er ein schönes Zuspiel von Nicolas Beyer per Kopf verwerten konnte. Danach kam der Gast aus Forst zum Ehrentreffer, wobei hier unser beschäftigungslose Torwart Dennis Braun etwas unglücklich mitwirkte. Den letzten Treffer für die SG Odenheim/Östringen erzielte kurz vor Ende aus kurzer Distanz  Patrick Nolz.  Praktisch mit dem Schlusspfiff senkte sich noch eine missglückte Flanke unhaltbar in das Tor der SG. Da unser Hauptkonkurrent am gleichen Spieltag zuhause mit 1:2 gegen Oberhausen unterlag, bedeutet dies gleichzeitig die vorzeitige Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga. Gratulation an die gesamte Mannschaft und den Trainerstab für die bisherige super Leistung in dieser Saison. Jetzt gilt es noch am kommenden Sonntag den 17.5.09, 10.30 Uhr, gegen den Tabellenzweiten Oberderdingen, die Siegesserie fortzusetzen, um ungeschlagen und verlustpunktfrei die Meisterschaft (und auch Kreispokalsieg) feiern zu können.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (2), Florian Pfeiffer,  Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Jacob Katz (4), Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner (1), Julian Beer, Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz (1), Daniel Wagner, Philipp Frank


Kreispokalendspiel SV Philippsburg - SG Odenheim/Östringen   0:6
Kreispokalsieger 2009

Als hoher Favorit ging die Mannschaft des Trainergespanns F.Fersching/M.Witte/T.Witte in das Endspiel auf dem Gelände des SV 62 Bruchsal. Die Mannschaft hatte sich sehr viel vorgenommen und wollte mit allen Mitteln diesen Titel erreichen. Leider ließ man diesen Willen beim Anpfiff der Partie in der Kabine zurück, sodass der Gegner aus Philippsburg über weite Strecken der 1. Halbzeit gut mithalten konnte und sogar mehr Ballbesitz für sich verzeichnen konnte. Unsere Mannschaft spielte sehr verhalten, ja sogar etwas ängstlich. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit erzielte die SG Odenheim/ Östringen ein (zur recht) aberkanntes Abseitstor, doch war dies anscheinend die Initialzündung für unsere Jungs. Nach der Pause stand auf einmal eine andere Mannschaft auf dem Platz und man drückte dem Gegner sein Spiel auf. In der 45. Minute erlöste der einsatzfreudige Mittelfeldspieler Daniel Becker die große Fangemeinde, als er aus 25 Meter den Ball unhaltbar in den Winkel setzte. Danach war die SG Odenheim/Östringen nicht mehr zu halten und erspielte sich wieder tolle Torchancen. Der in der 2. Halbzeit eingewechselte (und nach langer Verletzung wieder genesene) Mittelfeldspieler Adrian Mayer erhöhte nach einem guten Zuspiel von Mittelstürmer Jacob Katz aus kurzer Entfernung mit einer Direktabnahme zum 2:0. Danach lies der bis dahin gut (und fair) mitspielenden Gegner aus Philippsburg etwas nach. Adrian Mayer erhöhte in der 60.Minute auf 3:0, als er 3 Gegenspieler austanzte und mit einem Schuss aus kurzer Distanz dem Torwart keine Chance ließ. Den 4. Treffer für die SG erzielte Pattrick Nolz mit einem platzierten Schuss, als er ein gutes Zuspiel von Abwehrspezialist Florian Pfeiffer verwerten konnte. Der unermüdliche Julian Beer krönte seine gute Leistung mit dem fünften Treffer, wobei hier ein gutes Zuspiel von Daniel Becker die Vorarbeit leistete. Den Schlusspunkt in diesem Endspiel setzte dann Capitano Marco Kaltenbrunner, als er einen Abpraller kurz vor dem Ende der Begegnung „eiskalt und unhaltbar“ als 3 Meter einschob. Einen besonderen Dank geht noch an Sabine Beer, die die Jungs vor dem Spiel noch verköstigte und für jeden Spieler (und Trainer) eine  individuelle Urkunde, eine Flasche Sekt mit Kreispokalsieger-Etikett sowie ein Plakat für den Kreispokalsieg erstellt hatte. Einen weiteren Dank geht auch an die große Fangemeinde, die an diesem Tag die Mannschaft unterstützte. Somit hat die Mannschaft der SG Odenheim/Östringen  ein Teilziel erreicht. Jetzt geht es in den nächsten beiden Begegnungen gegen den FC Forst und den SV Oderderdingen noch um den Aufstieg in die Landesliga. Für diese entscheidenden Spiele hofft die Mannschaft auch auf eine zahlreiche Unterstützung wie beim Kreispokalendspiel. Anmerkung zum Bild: Es wurde nur alkoholfreies Bier eingeschenkt.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer(2), Florian Pfeiffer,  Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Jacob Katz, Daniel Becker (1), Marco Kaltenbrunner (1), Julian Beer (1), Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz (1), Marco Mangang, Philipp Frank, (verletzt: Jonas Köstel, Luca Litterer, Daniel Wagner)


SV Philippsburg - SG Odenheim/Östringen   0:4
Lange benötigten die Jungs des Trainergespanns F.Fersching/T.Witte/M.Witte, bis sie das Spiel in den Griff bekam. Der Gegner, der auch gleichzeitig der Finalgegner im Kreispokal am 2.5.09 in Bruchsal ist, hielt lange dagegen und hatte in der ersten Hälfte auch einige gute Möglichkeiten. Nach endlos langen 30 Minuten (und wieder viele vergebene Chancen) konnte Kapitän Marco Kaltenbrunner das erlösende erste Tor erzielen, wobei der Torwart aus Philippsburg dabei keine gute Figur machte.  5 Minuten später erzielte wiederum Marco Kaltenbrunner mit einem Distanzschuss das zweite Tor für die SG. Nach der Pause gestaltet die Heimmannschaft das Spiel etwas offener und versuchte mit allen Mitteln, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch unsere gute Defensivabteilung, allen voran der zweikampfstärkste Spieler Daniel Becker sowie die sichere Abwehrreihe mit Carlos Albuquerque, Marcel Mildenberger, Florian Pfeiffer und Christopher Boppel hielten dem Druck des SV Philippsburg stand. Dies ermöglichte der SG gute Konterchancen, die dann Patrick Nolz nach einem guten Zuspiel von Mittelstürmer Jacob Katz zum 3:0 abschloss. In der 48. Minute konnte man Marco Kaltenbrunner nur durch ein Foul im Strafraum bremsen, den fälligen Elfmeter verwandelte unser Kapitän sicher und souverän. Danach schaltete man eine Gang zurück und überlies der Heimmannschaft das Mittelfeld. In der 70. Minute erhielt der SV Philippsburg einen Elfmeter zugesprochen (obwohl Abwehrspieler Flo nicht auf dem Platz war!). Doch auf unseren Elfmetertöter Dennis Braun war wieder mal Verlass und er entschärfte gekonnt den gut geschossenen Elfmeter. Somit ist die Mannschaft ihrem ersten Ziel ein großes Stück nähergekommen und führt nun die Tabelle mit 5 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten (bei noch 3 ausstehenden Begegnungen) souverän an.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger,  Jacob Katz, Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner (3), Julian Beer, Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz (1), Marco Mangang


Verbandspokal SG Odenheim/Östringen - FC Germania Friedrichstal   3:1
Auch gegen den Landesligisten aus Friedrichstal konnte sich unsere Mannschaft souverän behaupten und zog verdient in die nächste Runde des Verbandpokals ein. Unsere Mannschaft legte mit viel Tempo los und erspielte sich wieder viele Chancen. Die Begegnung hätte schon nach 30 Minuten zugunsten der SG Odenheim/Östringen entschieden sein müssen, jedoch vergab man die besten Chancen (wieder mal) sehr leichtfertig. In der 16. Minute konnte dann Julian Beer ein gutes Zuspiel von Nicolas Beyer zur Führung für die SG verwerten. Die Gäste aus Friedrichstal tauchten erstmals nach 30 Minuten mit einem gefährlichen Freistoß vor dem Gehäuse von Dennis Braun auf. Der Ausgleich fiel dann durch einen Handelfmeter in der 37. Minute, der den gesamten Spielverlauf auf den Kopf stellte. Nach der Pause zeigte sich erstmals der Landesligist aus Friedrichstal und erspielte sich kurz ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld, jedoch nahm unsere Mannschaft  ab der 50. Minute wieder das Heft in die Hand und Marco Mangang konnte mit einem Abpraller die hochverdienten Führung erzielen. Danach spielte man den Gegner regelrecht an die Wand, jedoch benötigte man noch die große Mithilfe des gegnerischen Torwarts, als er eine Ecke von Marco Kaltenbrunner nicht kontrollieren konnte und Julian Beer den Endstand zum 3:1 herstellte.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Jacob Katz, Daniel Becker,  Marco Kaltenbrunner, Julian Beer (2), Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer, Marco Mangang (1), Patrick Noltz, Nicola Santangelo


SG Odenheim/Östringen - FV Hambrücken   4:0
Lange benötigte der Tabellenführer aus Odenheim, bis die spielerische Überlegenheit in Tore umgewandelt wurden. Es wurden wieder mal zahlreichen Chancen schön herausgespielt, jedoch vermisste man vor dem Tor die Kaltschnäuzigkeit. Es dauerte dann bis zur 30. Minute, ehe der einsatzfreudige Marco Mangang die Führung erzielte konnte. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Auch nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild, man spielte bis zum Strafraum, lies dem Gegner fast keine Chance, doch vor dem Tor nutzte man die besten Chancen nicht. Dadurch baute man die Gäste mit zunehmender Spieldauer auf, doch in der 60. Minute konnte der eingewechselte Nicola Santangelo das zweite Tor für die SG Odenheim/Östringen erzielen. Damit war  das Spiel entschieden und auf einmal klappte es auch mit dem Toreschießen. Das dritte Tor für die SG erzielte der wiedergenesene Mittelstürmer Jacob Katz in der 60. Minute. Kurz vor Ende konnte sich dann auch Julian Beer in die Torschützenliste eintragen und stellte den hochverdienten Endstand von 4:0 her.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Julian Beer (1), Jacob Katz (1), Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner, Jonas Bentheimer, Christopher Boppel, Daniel Wagner, Nicolas  Beyer, Marco Mangang (1), Lars Breithaupt, Nicola Santangelo (1)


SG Odenheim/Östringen - SpVgg Oberhausen   8:0
Tabellenführer fuhr einen ungefährdeten und  hochverdienten Sieg ein. Bei schönstem Frühlingswetter erspielte sich die Mannschaft des Trainergespanns F.Fersching/M.Witte/T.Witte von Anfang an viele Chancen und ließ Gegner und Ball geschickt laufen. Im Abschluss zeigte sich die Mannschaft sehr verbessert und nutzte endlich die zahlreichen Möglichkeiten. In der 10. Minute gelang Julian Beer per Kopf die Führung für die SG Odenheim/Östringen und Kapitän Marco Kalten- brunner sorgte mit einem weiteren Kopfballtreffer frühzeitig für die Vorentscheidung. Die Gäste hatten bis zu diesem Zeitpunkt gut mitgehalten und tauchten auch das eine oder andere Mal gefährlich vor unserem Torwart Dennis Braun auf. In der 32 Minute erzielte der Mittelfeld-Regisseur Marco Kalten- brunner durch einen Nachschuss das dritte Tor für die SG. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Danach sahen die Zuschauer nur die SG Odenheim/Östringen aufspielen und schnürte die Gäste in ihre eigene Hälfe ein. In der 48. Minute konnte sich dann Jacob Katz in die Torjägerliste eintragen, als er einen Lattenabpraller einschieben konnte. Vorausgegangen war eine schöne Aktion des agilen Nicolas Beyer im Zusammenspiel mit Mittelfeldstratege Daniel Becker. Danach kamen dann die „Beer-Festspiele“. Innerhalb von 25 Minuten schoss er den Gegner alleine ab und erzielte 4 Tore im Alleingang, auch unter teilweiser Mithilfe der sich auflösenden Gästeabwehr. Mit diesem Ergebnis setzte die Mannschaft für die kommenden Spiele eine „Duftmarke“, denn in den nächsten 4 Wochen fällt die Entscheidung über den Pokalsieg und die Meisterschaft, die man jetzt  verlustfrei mit 39 Punkten aus 13 Spielen und einem Torverhältnis von 64:5 souverän anführt. Positiv ist noch anzumerken, dass die Mannschaft einige Ausfälle von wichtigen Spielern wie Luca Litterer, Jonas Köstel, Frank Philipp, Patrick Noltz und Adrian Mayer gut kompensieren konnte, wobei letzter Spieler gegen Ende der Partie wieder zum Einsatz kam.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer,  Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Jacob Katz (1), Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner (2), Julian Beer (5), Jonas Bentheimer, Daniel Wagner, Nicolas Beyer, Marco Mangang


FV Ubstadt - SG Odenheim/Östringen   1:6
In ihrem ersten Spiel nach der langen Winterpause präsentierte sich die B1 Jugend in einer guten Form, obwohl man trotz einiger Verletzungen und Erkrankungen selten mit der ganzen Mannschaft trainieren konnte. Hellwach begann die Mannschaft das Spiel und drängte den Gastgeber gleich in ihre eigene Hälfte, lies Ball und Gegner geschickt laufen und erzielte durch schöne Kombinationen die Tore. In der 15. Minute konnte sich Julian Beer gegen den sehr starken Torwart des FV Ubstadt durchsetzen und erzielte die Führung für die SG. 10 Minuten später erhöhte der offensiv agierende Carlos Albuquerque mit einer schönen Einzelleistung auf 2:0. Nach einer Ecke sorgte derselbe Spieler mit einem gewaltigen Kopfball für die frühe Vorentscheidung. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. In der 50. Minute erzielte Kapitän und Regisseur Marco Kaltenbrunner den vierten Treffer für die SG. Danach erspielte man sich zahlreiche Chancen, jedoch lies man viele leichtfertig ungenutzt. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr bescherte dann dem FV Ubstadt den verdienten Ehrentreffer. Kurz danach stellte Marco Kaltenbrunner mit einem Weitschuss den bisherigen Torabstand wieder her. Jacob Katz erzielte dann kurz vor Schluss mit einem sehenswerten Solo das letzte Tor zum Endstand von 6:1.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque (2), Julian Beer (1), Marcel Mildenberger, Frank Philipp, Jacob Katz (1), Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner (2), Jonas Bentheimer, Christopher Boppel, Daniel Wagner, Nicolas  Beyer, Marco Mangang, Lars Breithaupt


SG Menzingen/Münzesheim - SG Odenheim/Östringen   1:2
Endlich Winterpause!
Die ersten klaren Chancen hatte die SG Odenheim/Östringen, doch fehlte beim Abschluss etwas Glück. Julian Beer und Jacob Katz hätten für einen beruhigenden Vorsprung sorgen können, doch musste man in der 30. Minute durch einen Foulelfmeter den Führungstreffer der Heimmannschaft hinnehmen. Bis zur Pause versuchte man noch den Ausgleich zu erzielen, jedoch wurden keine zwingende Chancen mehr herausgespielt. In der Halbzeit betätigte sich Wolfgang Mayer als Krankenpfleger und Wunderheiler, als er auf der Ersatzbank  Marco Kaltenbrunner die Fäden an seiner Wunde zog, sodass  der Kapitän in der 2. Halbzeit mitspielen konnte. Nach der Pause erhöhte die SG Odenheim/Östringen  den Druck und sorgte über die Flügel durch den starken Patrick Nolz und Marco Kaltenbrunner für mehr Gefahr. Nach 50 Minuten konnte dann Nicola Santangelo eine gute Flanke von Patrick Nolz per Kopf zum hochverdienten Ausgleich einköpfen. Danach erspielte man sich viele Chancen im Minuten- takt. Ein Weitschuss des Mittelfeld- Regisseur Adrian Mayer traf nur die Latte, beim Nachschuss versagten Jacob Katz (gegen seine ehemaligen Kameraden) die Nerven. So blieb es bis zum Schluss spannend, ehe Abwehrrecke Carlos Albuquerque seine gute Leistung mit einem Schuss aus naher Distanz zum verdienten Sieg krönte. Somit wurde die SG Odenheim/Östringen mit 10 Siegen (bei 10 Spielen) Herbstmeister, mit einem Torverhältnis von 46:4 Tore. Zum Glück kommt jetzt aber die Winterpause, da einige Spieler angeschlagen bzw. verletzt sind und man in den letzten 2 Spielen merkte, dass die Souveränität der ersten Spiele verschwunden war.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque (1), Marcel Mildenberger, Jacob Katz, Daniel Becker, Patrick Nolz, Marco Kaltenbrunner, Nicola Santangelo (1), Marco Mangang, Nicolas Beyer, Julian Beer, Luca Litterer, Jonas Köstel, Christopher Boppel


SV Zeutern - SG Odenheim/Östringen   1:2
Mayer/Becker sei Dank!
Bei äußerst widrigen Platz- und Wetterbedingungen musste man am Donnerstag Abend zum Lokal- derby in Zeutern antreten. Dabei musste man leider auf die verletzten Luca Litterer und Jonas Köstel sowie auf den gesperrten Philipp Frank verzichten. Der SV Zeutern hielt von Anfang an mit einer harten und unbequemen Spielweise dagegen und konnte den Vorteil des Rückenwindes gut nutzen. Die Heimmannschaft stellte sich auf dem engen Platz hinten rein und fuhr dabei aber einige gefährliche Konter. Unsere Abwehr war in der Anfangsphase des Spiels noch nicht richtig bei der Sache, sodass der SV Zeutern eine missglückte Abwehraktion zum Führungstreffer in der 15. Minute nutzen konnte. Im Anschluss daran war die SG Östringen total von der Rolle und hatte einiges Glück, dass der SV Zeutern einige gute Einschuss- möglichkeiten nicht nutzen konnte. Mit dem ersten guten Spielzug fiel dann in der 30. Minute der etwas schmeichelhafte Ausgleich, als Adrian Mayer eine Hereingabe direkt (unter Mithilfe des Gegenwindes) unhaltbar im Gehäuse unterbringen konnte. Nach der Pause spielte und kämpfte nur noch die SG Odenheim/Östringen und übte mächtig Druck auf des Gegners Tor aus. Mitten in dieser Drangphase musste leider Kapitän Marco Kaltenbrunner verletzungs- bedingt ausscheiden, als er mit dem Torwart zusammenprallte und sich eine tiefe Fleischwunde am Knie zuzog. Doch die Mannschaft zeigte wiedermals eine tolle Moral und spielte weiter auf Sieg. 10 Minuten vor Schluss konnte dann Daniel Becker mit einem unhaltbaren Schuss die verdiente Führung erzielen, die man bis zum Spielende nicht mehr aus den Händen gab.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (1), Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Jacob Katz, Daniel Becker (1), Patrick Nolz, Marco Kaltenbrunner, Nicola Santangelo, Marco Mangang, Nicolas Beyer, Bentheimer Jonas


SG Odenheim/Östringen - SV Oberderdingen   1:0
Spitzenspiel vor großer Kulisse mit unnötigem skandalösem Ende
Nicht wieder zu erkennen war unsere Mannschaft im Spitzenspiel der beiden punkt- und torgleichen Mannschaften. Kampf, Wille und auch spielerischen Vorteile waren die Garanten  für diesen überaus wichtigen Heimsieg gegen den SV Oberderdingen. In den ersten 15 Minuten tasteten sich beide Mannschaften gegenseitig ab, wobei der Gast aus Oberderdingen leichte Vorteile im Mittelfeld hatte. Doch die größte Chance hatte die SG Odenheim/Östringen, als Julian Beer sich schön durchsetzte, der Tormann schon geschlagen war, jedoch ein Feldspieler den Ball vor der Torlinie weg schlagen konnte. Danach übernahm unsere Mannschaft das Geschehen und erspielte sich weitere Möglich- keiten. Ein klarer Elfmeter wurde uns in der 25. Minute verweigert, als der Torwart Julian Beer von den Beinen holte, ohne den Ball zu treffen. Unentschieden wurden dann die Seiten gewechselt. Nach der Pause spielte die SG Odenheim/Östringen mit mehr Druck nach vorne, ohne jedoch eine zwingende Torchance herauszuarbeiten. In der 50. Minute erhielt unser Spieler Philipp Frank die rote Karte, als er sich nach einer Umklammerung mit einem Ellbogencheck etwas Platz verschaffte. Diese Schwächung der Mannschaft stellte sich jedoch als zusätzliche Motivation dar. Ab dieser Szene kämpfte die  Mannschaft noch mehr und machte den Verlust des Mitspieler mehr als nur weg. Hervor- zuheben in dieser Phase waren Daniel Becker und Carlos Albuquerque, die im Mittelfeld sowie im Abwehrzentrum ganze Arbeit leisteten und kaum einen Zweikampf verloren.  Leider wurden wieder 2 große Torchancen in dieser Phase nicht genutzt und somit eine vorzeitige Entscheidung leichtfertig vergeben. In der 52. Minute konnte der SV Oberderdingen  den Alleingang von Adrian Mayer nur per Foul im Strafraum stoppen. Kapitän Marco Kaltenbrunner lies sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte  (und dies mittlerweile auch hochverdient) sicher zur Führung für die SG Odenheim/ Östringen. Danach drängte der SV Oberderdingen vehement auf den Ausgleich, doch die Abwehr um Florian Pfeiffer und Marcel Mildenberger hielten dem Druck stand. Nach unglaublichen 6 Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Im Anschluss daran spielten sich unglaublichen Szenen im Siegfriedstadion ab. Spieler des SV Oberderdingen gingen auf Zuschauer und Spieler los und auch unser Torwart und einige Mitspieler waren auf einmal Teil des Geschehens. Es dauerte dann ca. 20 Minuten, bis endlich beide Mannschaften sich wieder unter Kontrolle hatten. Der Schieds- richter gab daraufhin dem Anführer dieser Tumulte aus Oberderdingen nachträglich die rote Karte.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Philipp Frank, Jacob Katz, Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Nolz , Marco Kaltenbrunner (1), Christoph Boppel, Nicola Santangelo


FC Forst - SG Odenheim/Östringen   0:2
Gegen eine gut aufgestellte Heimmannschaft tat sich unsere Mannschaft über die gesamte Spieldauer äußerst schwer. Aggressivität, Laufbereitschaft, Spielwitz, Torgefährlichkeit und der unbändige Wille, jedes Spiel gewinnen zu wollen, wurde gänzlich vermisst!!!. Zum Glück konnte Marco Kaltenbrunner einen Freistoß aus 18 Metern direkt verwandeln. Unsere Mannschaft hatte sogar mehr Glück als Geschick, weil der FC Forst seine guten Chancen nicht nutzen konnte. Kurz nach der Pause erhöhte die SG Odenheim auf 2:0, als sich der schnellste Spieler auf dem Platz (Luca Litterer) sich bis zur Grundlinie durchspielte und die Hereingabe unter dem Torwart durchrutschte, sodass Jacob Katz nur noch einschieben musste. Danach verwaltete man nur noch die Führung, ohne jedoch die mögliche Entscheidung herbeiführen zu wollen. Gegen Ende der Begegnung drückte der FC Forst vehement auf den Anschlusstreffer und hätte mit etwas Glück sogar den Ausgleich noch schaffen können. Am nächsten Sonntag, den 16.11.08, 10.30 Uhr erwartet man im Siegfriedstadion des FC Odenheim den punktgleichen Mitfavoriten aus Oberderdingen. Sollte man bei diesem Spiel mit der gleichen Einstellung wie in den letzten beiden Begegnungen in das Spiel gehen, wird man die Früchte der bisherigen Arbeit leichtfertig verspielen.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Philipp Frank, Jacob Katz (1), Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Noltz, Marco Kaltenbrunner (1)


SpVgg Oberhausen - SG Odenheim/Östringen   0:7
Schlecht gespielt und doch gewonnen, so lautete das Fazit beim Nachholspiel. Die SG Odenheim/ Östringen legte los wie die Feuerwehr und erspielte sich in den ersten 5 Minuten sehr gute Chancen, wobei man stets über die Seiten für Gefahr sorgte. Adrian Mayer sorgte nach gutem Zuspiel von Carlos Albuquerque in der 5. Minute für die Führung. Kurz danach konnte Patrick Noltz nach Vorarbeit von Jacob Katz die Führung ausbauen. Danach spielte die SG unterirdisch, keine Pässe fanden mehr ihr Ziel und im Mittelfeld sowie in der Abwehr lies man den Gegner schalten und walten. Mit viel Glück überstand man diese Schwächephase und Philipp Frank konnte (unter großer Mithilfe des Torwarts) den Vorsprung auf 3: 0 ausbauen. Per Elfmeter konnte dann Adrian Mayer den Pausenstand von 4:0 erzielen. In der zweiten Hälfte (und wahrscheinlich nach  einer gehörigen Ansprache in der Kabine) spielte man jetzt konsequenter nach vorne . Jedoch wurden wiedermals die besten Chancen leicht- fertig vergeben. Den 5. Treffer für die SG erzielte dann Nicola Santangelo per Kopf. Danach überlies man der Heimmannschaft das Geschehen und diese erspielten sich die eine oder andere Chance. In der 55. Minuten bekam die SpVgg Oberhausen einen Elfmeter zugesprochen, den aber unser ansonst fast beschäftigungslose Dennis Braun mit einer starken Parade abwehren konnte. Im Gegenzug erzielte Marco Kaltenbrunner per Kopf den sechsten Treffer für die SG. Den letzten Treffer erzielte Patrick Noltz nach guter Vorarbeit von Luca Litterer. Es bleibt aber (trotz diesem eindeutigen Ergebnis) zu bemängeln, dass sich die Mannschaft steigern muss, will man die nächsten Begegnungen erfolgreich bewältigen. Gegen den Mitkonkurrenten aus Oberderdingen darf sich die Mannschaft keine Auszeit erlauben, wie phasenweise in diesem Spiel zu sehen war. Ein stärkerer Gegner an diesem Abend hätte uns wahrscheinlich vor größere Probleme gestellt.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (2), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Philipp Frank(1), Jacob Katz, Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Noltz (2), Marco Kaltenbrunner (1), Nicola Santangelo (1)


SG Odenheim/Östringen - SV Philippsburg   8:1
Gegen den  künftigen Endspielgegner im Kreisligapokal aus Philippsburg genügte eine Galavorstellung in der  ersten Hälfte, um das Spiel für die SG Odenheim/Östringen zu entscheiden. Bis sich der Gegner auf unsere Jungs eingestellt hatte, stand es schon nach 15 Minuten 3:0 für uns. Erstmals wieder konnte die Mannschaft im Siegfriedstadion auflaufen . Sofort merkte man die Spielfreunde aller Jungs und Julian Beer konnte nach guter Vorarbeit von Jacob Katz nach 2 Minuten die Führung erzielen. 3 Minuten später revanchierte sich Julia Beer und legte uneigennützig Jacob Katz auf, der den 2. Treffer erzielte. Kaum 3 Minuten später erzielte Julian Beer den dritten Treffer, Vorlage kam  wieder von seinem Sturmpartner Jacob Katz. Danach brennte es ständig im Strafraum der Gäste und man traf noch 2 x den Pfosten. In der 22. Minute erhöhte Julian Beer (wieder nach Vorlage von Jacob Katz) auf 4:0. Kurz danach tankte sich Kapitän Marco Kaltenbrunner auf der linken Seite durch und legte Julian Beer auf, der die Vorlage zum 5:0 versenkte. In der 35. Minute spielte sich wieder Marco Kaltenbrunner bis zur Grundlinie durch und legte Adrian Mayer auf, der die Hereingabe volley zum Halbzeitstand von 6:0 im Gehäuse der Gäste unterbrachte. Diese erste Hälfte war bisher die absolut beste Leistung der SG Odenheim/Östringen, man sah tolle Spielzüge, viele herausgespielte Tor- chancen und die Zuschauer freuten sich schon auf die 2.Hälfte. Doch nach der Pause (natürlich wurde auch kräftig durchgewechselt) verlor man die spielerische Linie und man lies dem Gegner zuviel Platz im Mittelfeld, sodass der SV Philippsburg des öfteren gefährlich vor dem Gehäuse unseres Torwart Dennis Braun auftauchte. Nachdem man gleich zur Anfang der 2. Hälfte zwei hundert- prozentige Chancen leichtfertig vergab, erzielte der Gast mit einem schönen und unhaltbaren Weit - schuss den ersten Treffer. Unsere Jungs versuchten dann, wieder das Spiel in die Hand zu nehmen, jedoch war man vor dem Tor jetzt mehr so konsequent wie in der ersten Hälfte. Es dauerte dann bis zur 65. Minute, ehe Patrick Noltz eine seiner vielen Chancen (nach gutem Zuspiel von Lars Breithaupt) zum 7:1 verwerten konnte. Den Schlusspunkt zum Endstand von 8:1 setzte dann Philipp Frank.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (1), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer (4), Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Philipp Frank(1) , Jacob Katz (1), Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Noltz(1), Marco Kaltenbrunner


Kreispokal Halbfinale SG Odenheim/Östringen - SV Kickers Büchig   0:7
Endspiel erreicht
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich das Team des Trainergespanns Fabian Fersching,Thorsten und Marco Witte für das Endspiel um den Kreispokal im nächsten Jahr qualifizieren. Spielerisch, taktisch und auch kämpferisch war man dem Gast aus Büchig haushoch überlegen, wobei der Gast nur in den ersten Minuten  dem Tempo der SG Odenheim/Östringen standhalten konnte. Schon nach 10 Minuten erzielte Julian Beer nach einem weiten Einwurf die Führung. Ein Weitschuss von Adrian Mayer bedeutete dann  die Vorentscheidung. Diszipliniert wurde weiter nach vorne gespielt ohne jedoch die Deckung zu vernachlässigen. Vor der Halbzeit erhöhte dann der quirlige Julian Beer auf 3:0. Nach der Pause hielt man weiterhin das Tempo hoch (auf einem äußerst schweren Boden) und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Der beste Spieler an diesem Abend, Jacob Katz, erzielte nach einem tollen Spurt den vierten Treffer. Patrick Noltz unterstrich mit dem fünften Treffer aus kurzer Entfernung seine gute Form. Die beiden letzten Treffer steuerte an diesem Abend Kapitän Marco Kaltenbrunner bei, wobei er den letzten Treffer vom Elfmeterpunkt (trotz englischer Fußballschuhe) erzielen konnte.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (1), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer (2), Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Philipp Frank, Jacob Katz (1), Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Noltz(1), Marco Kaltenbrunner (2), Jonas Bentheimer


TSV Rinklingen - SG Odenheim/Östringen   0:8
Wichtiger Auswärtssieg gegen eine übermotivierte Heimmannschaft
Eine sehr starke erste Hälfte genügte der SG Odenheim/Östringen, um auf Gegners Platz die Entscheidung herbeizuführen. Schon nach 2 Minuten erzielte Jacob Katz die Führung. Danach kombinierte man schnell und lies Ball und Gegner laufen. Der TSV Rinklingen konnte sich nur durch Fouls und übermotivierten Einsatz wehren und versuchte, unsere Spieler durch Provokationen vom Spielen abzuhalten. Leider schritt der schwache Schiri bei diesen Vorkommnissen nicht dazwischen, so dass mit zunehmender Spieldauer die Härte immer mehr zunahm. Doch zur Halbzeit hatte die SG Odenheim/Östringen mit 5:0 bereits für die Vorentscheidung gesorgt. In der 2. Hälfte steckten unsere Jungs etwas zurück und versuchten ohne Verletzungen aus dem Spiel herauszukommen. Bemerkenswert war noch der Einsatz von Daniel Becker, der den erkrankten Torwart Dennis Braun in der 2. Hälfte vertrat und mit  Glanztaten sogar 2 Gegentreffer verhinderte (sah zwar nicht immer elegant aus, war aber sehr effektiv!).
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer, Philipp Frank, Jacob Katz (3), Daniel Becker (1), Marco Kaltenbrunner (1), Christopher Boppel, Marco Mangang, Adrian Mayer (3), Lars Breithaupt, Luca Litterer


Kreispokal SV Oberderdingen - SG Odenheim/Östringen   1:3 n.E.
Spannendes Pokalspiel mit einem glücklichen Ende für die SG
Gegen den Mitfavoriten Oberderingen in der Kreisliga wurde unsere Mannschaft erstmals richtig gefordert. Die erste Großchance eröffnete sich nach 5 Minuten für Julian Beer, doch konnte er frei vorm Tor den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Es entwickelte sich in der ersten Hälfte eine schnelle und kampfbetonte Begegnung, mit leichten Vorteilen für die SG Odenheim/Östringen. In der zweiten Hälfte überlies man über weiten Strecken das Spiel dem Gastgeber, der dann auch einige gefährliche Szenen vor unserem Tor hatte. Doch unser Torwart Dennis Braun konnte sich hierbei des Öfteren auszeichnen und hielt das Unentschieden bis zur Verlängerung fest. In der Verlängerung gab es auf beiden Seiten gute Chancen, wobei der bislang souverän leitende Schiedsrichter ein klares Tor für die SG Odenheim/Östringen nicht anerkannte. Kurioserweise pfiff er das Tor erst zurück, als sich unsere Mannschaft wieder zum Anpfiff in ihrer Hälfte versammelte! Da es nach der Verlängerung auch keine Entscheidung gab, musste nun das Elfmeterschießen entscheiden. Dabei verwandelten Adrian Mayer, Patrick Noltz und Daniel Becker ihre Strafstöße sicher, lediglich Kapitän Marco Kaltenbrunner leistete sich einen Fehlschuss (neue Schuhe kamen aus England). Der Matchwinner an diesem Abend war jedoch unser Torwart Dennis Braun, der gleich 2 Elfmeter des Gegners entschärfen konnte. Somit zog die Mannschaft in die nächste Runde und ist somit der Favorit für den Kreispokal.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marco Mangang, Marcel Mildenberger, Frank Philipp, Jacob Katz, Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Noltz , Marco Kaltenbrunner.


1.FC Bruchsal - SG Odenheim/Östringen   2:13
Pflichtsieg gegen einen äußerst schwachen Gegner
Nach 10 Minuten ging der Gastgeber mit seiner ersten Chance in Führung, nachdem wieder zuvor gute Einschussmöglichkeiten von unserer Mannschaft nicht genutzt wurden. Doch 2 Minuten später konnte Julian Beer die Führung egalisieren. Jacob Katz erhöhte im Anschluss von zahlreichen Chancen auf 2:1. Die Mannschaft des Trainertrio Fabian Fersching, Marco und Thorsten Witte überbot sich danach (wie oft zuvor) am Auslassen der größten Chancen, ehe wiederum Julian Beer nach gutem Zuspiel von Daniel Becker das dritte Tor für die SG erzielte. Assist Daniel Becker krönte kurze Zeit danach seine gute Leistung mit einem Tor zum Halbzeitstand von 4:1. Nach der Pause hatte der Gastgeber nichts mehr entgegenzusetzen und unsere Mannschaft spielte jetzt konsequenter und disziplinierter nach vorne. Den Torreigen in der 2. Hälfte eröffnete Goalgetter Julian Beer. 2 Minuten später sorgte Marco Kaltenbrunner mit einem schönen Kopfball für ein Novum, denn dies war das erste Kopfballtor nach einem Eckball. Den siebten Treffer erzielte der unermüdliche Jacob Katz nach einer Flanke. Den achten und neunten Treffer erzielte Kapitän Marco Kaltenbrunner nach zwei schönen Einzelleistungen. Mit seinem 4. Treffer an diesem Tag erhöhte Julian Beer auf 10:1. Dem eingewechselten Nicola Santangelo gelang in der 70. Minute der elfte Treffer. Im Anschluss daran konnte sich mal Dennis Braun auszeichnen, als er einen Elfmeter bravourös hielt. Im Gegenzug konnte Adrian Mayer einen Elfmeter sicher zum 12:1 verwandeln. Der letzte Treffer für die SG besorgte dann „Aushilfsmittelstürmer“ Jonas Köstel. Kurz vor Ende konnte der Gastgeber durch einen Elfmeter noch auf 2:13 verkürzen. Für die SG Odenheim/Östringen war dies alles in allem nur ein besseres Trainingsspiel, weil der Gegner mit Sicherheit zum unteren Teil der Tabelle zuzurechnen ist. Mit Oberhausen und Oberderdingen stehen jetzt zusammen mit der SG Odenheim/Östringen drei Mannschaften mit jeweils 12 Punkten an der Tabellenspitze, unter denen wohl die Meisterschaft entschieden wird.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel (1), Carlos Albuquerque  Julian Beer (4), Marcel Mildenberger, Frank Philipp, Jacob Katz (2), Daniel Becker (1), Jonas Bentheimer, Marco Kaltenbrunner (3), Jonas Bentheimer, Christopher Boppel, Nicola Santangelo (1), Marco Mangang, Adrian Mayer (1)


Kreispokal SG Odenheim/Östringen - FC Flehingen   2:0
Hochverdienter Sieg gegen eine harmlose Gäste-Mannschaft
Die erste Halbzeit dominierte die SG Odenheim/Östringen eindeutig das Spielgeschehen, jedoch vergab man (wieder mal)  die besten Einschussmöglichkeiten. Dabei überbot man sich gegenseitig im Auslassen bester Chancen. Der Gast aus Flehingen konnte nur in der Anfangsphase mithalten und erarbeitete sich auch einige Möglichkeiten, doch lies die Abwehr um Florian Pfeiffer und Marcel Mildenberger keine Einschussmöglichkeiten zu. Nach der Pause spielte man unbeirrt weiterhin nach vorne und Carlos Albuquerque erzielte nach einer schönen Einzelleistung die Führung. Danach war die Moral der Gäste gebrochen und unsere Jungs erspielten sich weitere Chancen. Mittelstürmer Jacob Katz erhöhte in der 55. Min nach guter Vorarbeit von Steven Müller auf 2:0. Kurz danach erzielte der lauf- und einsatzfreudige Steven Müller, diesmal nach Vorarbeit von Jakob Katz, den dritten Treffer. Danach wurde es etwas hektischer, der Gast wusste sich des öftern nur mit unfairen Mitteln zu helfen. Glück hatte in dieser Phase ein Gästeabwehrspieler, der Steven Müller brutal und ohne Ball von den Beinen holte, dass der Schiri diese Aktion wahrscheinlich nicht richtig sehen konnte (wollte). Nach dieser Phase besann sich die Mannschaft der SG wieder aufs Fußballspielen und Julian Beer konnte mit einem Kopfball das 4. Tor erzielen. Den Endstand erzielte kurz vor Schluss Frank Philipp nach einer mustergültigen Vorlage von Carlos Albuquerque. Damit erreicht die Mannschaft des Trainergespanns Fabian Fersching/Maro u. Thorsten Witte die nächste Runde im Kampf um den Kreispokal.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque (1), Julian Beer (1), Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Frank Philipp(2), Jacob Katz (1), Luca Litterer, Daniel Becker , Steven Müller, Jonas Bentheimer


SG Odenheim/Östringen - FV Ubstadt   8:1
Nachdem man die ersten beiden Pflichtsiege souverän gewonnen hatte, musste man nun gegen einen weiteren Außenseiter nachlegen, um seine Ambitionen für die neue Runde zu zeigen. Schon nach wenigen Minuten konnte der agile Philip Frank die frühe Führung erzielen. Wiederum einige Minuten später konnte Jakob Katz ein schönes Zuspiel von Marco Kaltenbrunner zum 2:0 für die SG verwerten. Die gute Leistung in der Anfangsviertelstunde rundete Julian Beer mit dem dritten Treffer ab. Doch nun lies man es (wieder Mal) etwas ruhiger angehen und man bekam folgerichtig das erste Gegentor in der Saison (wenn auch äußerst unglücklich). Allerdings lies sich unsere Mannschaft dadurch nicht verunsichern und konnte durch Carlos Albuquerque und Jacob Katz noch vor der Pause auf 5:1 davonziehen. Nach der Pause dauerte es etwa eine Viertel Stunde, bis man wieder im Spiel war. Daniel Becker verwandelte gekonnt einen Freistoß aus 16 Metern wunderschön zum 6:1. Marco Kaltenbrunner durfte sich auch mit einen satten Weitschuss in die Torjägerliste eintragen. Den Schlusspunkt in dieser Partie (gegen einen harmlosen Gegner) setzte erneut Carlos Albuquerque.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque (2), Julian Beer (1), Marcel Mildenberger, Frank Philipp(1), Jacob Katz (2), Luca Litterer, Daniel Becker (1), Steven Müller, Jonas Bentheimer, Marco Kaltenbrunner (1), Jonas Bentheimer, Christopfer Boppel


FV Hambrücken - SG Odenheim/Östringen   0:6
Auch in ihrem 2. Rundenspiel konnte die neuformierte B-1-Jugend an ihre gute Leistungen aus den letzten Spielen anknüpfen und gewann auch in dieser Höhe verdient auf Gegners Platz. Musste man noch im letzten Jahr 2 wichtige Punkte in Hambrücken lassen, so beeindruckte die SG mit gutem und schnellen Kombinationsspiel, wobei aber auch gerade in der ersten Hälfe noch zuviel Leerlauf im Spiel war. Die Führung erzielte Frank Philipp mit einem Schuss aus 14 Meter (10Min.). Adrian Mayer erhöhte mit einem fulminanten Weitschuss aus 20 Metern auf 2:0 (20 Min.). Danach lies man die Partie etwas zu ruhig angehen, ehe wiederum Frank Philipp mit einem satten Weitschuss das dritte Tor folgen lies (30 Min). Vor der Pause erzielte dann Mittelstürmer Julian Beer nach gute Vorarbeit von Adrian Meyer den Pausenstand zum 4: 0 für die SG Odenheim/Östringen. In der 2. Hälfte wurde es dann ein einseitiges Spiel, wobei man die besten Chancen im Minutentakt leichtfertig vergab. Jacob Katz gelang nach einer guten Hereingabe von Marco Kaltenbrunner der fünfte Treffer. Kurz vor Schluss stellte dann Adrian nach einer schönen Einzelleistung den Endstand von 6:0 für die SG her.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (2), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer (1), Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marco Mangang, Marcel Mildenberger, Frank Philipp(2), Jacob Katz (1), Luca Litterer, Daniel Becker, Niklas Beyer


Kreispokal FV Gondelsheim - SG Odenheim/Östringen   0:18
Gegen eine mit C-Jugend-Spieler gespickte und ohne Ersatzmann angetretene Heimmannschaft hatten unsere Jungs ein leichtes Spiel. Von der ersten Sekunde an sah man ein Spiel auf ein Tor, die Heimmannschaft war nur bedacht, den Ball und Gegner vom eigenen Strafraum weit weg zu halten. Es bleibt für alle Zuschauer ein Rätsel, warum man ein B-Jugend-Mannschaft meldet, wenn man eigentlich keine Spieler in dieser Altersgruppe hat. Für unsere Jungs war dies ein besseres Trainings- spielchen auf Kunstrasen, in dem man in der ersten Hälfte 9 Tore erzielte und in der 2. Hälfte genau die gleiche Anzahl an Toren folgen lies. Die Tore waren zum Teil sehr schön herausgespielt, wobei man natürlich nicht vergessen sollte, dass vom Gegner keine entsprechende Gegenwehr kam.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (3), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque(1), Julian Beer (4), Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marco Mangang, Marcel Mildenberger, Frank Philipp(1), Jacob Katz (3), Luca Litterer(2), Daniel Becker (2),Patrick Noltz (2).


SG Odenheim/Östringen - SG Münzesheim/Menzingen   2:0
Geduldspiel auf ungewohnten Platzverhältnissen
Wegen den schlechten Witterungsverhältnissen musste man kurzfristig auf den Kunstrasenplatz nach Eichelberg ausweichen. Die neuformierte Mannschaft der SG Odenheim/Östringen unter dem Trainerstab von Fabian Fersching/Marco und Torsten Witte brauchte ca. 30 Minuten, um sich auf den Gegner und die engen Platzverhältnisse einzustellen. Der Gegner aus Kraichtal hielt von Anfang an mit einer harten Kampfart dagegen, sodass unsere Jungs ihr spielerisches Potential nicht umsetzen konnte. Der Schiri verweigerte gegen Ende der 1. Halbzeit einen klaren Elfmeter, als Julian Beer unfair am Einschuss behindert wurde. Torlos und einigermaßen unzufrieden  wurden dann die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeit nahmen unsere Jungs den Kampf richtig an und hielten spielerisch, vor allem jetzt auch kämpferisch dagegen und man merkte endlich den Willen, das Spiel gewinnen zu wollen. Es wurden vielen Chancen herausgespielt, doch die vielbeinige Abwehr der SG Münzesheim/ Menzigen verhinderte die besten Einschussmöglichkeiten. Es dauerte bis zur 60. Minute, als endlich Jacob Katz mit einem Schuss aus kurzer Entfernung die längst überfällige Führung erzielen konnte. 10 Minuten später konnte der kurz zuvor eingewechselte Marco Mangang nach tollem Zuspiel von Frank Philipp sogar auf 2:0 erhöhen. Danach hatte man noch einige Möglichkeiten, das Ergebnis höher zu gestalten, jedoch lies man diese Chancen ungenutzt.
Es spielten für den FC Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer , Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marco Mangang, Marcel Mildenberger, Frank Philipp, Jacob Katz, Luca Litterer, Daniel Becker.


Gelungene Saisonvorbereitung 2008/2009 unserer B-Junioren
Am 12.08. starteten die B-Junioren unserer SG Odenheim/Östringen mit der Vorbereitung auf die Saison 2008/2009. Die SG stellt auch in der neuen Saison 2 Mannschaften. Die B1 spielt in der Kreisliga, die B2 in der Kreisliga A. Nachdem die B1 den Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden in der letzten Saison denkbar knapp verpasst hat, merkte man allen Spielern beim Training an, dass Sie in der kommenden Runde dieses Ziel schaffen wollen. Zum ersten Training konnte das Trainerteam um Fabian Fersching, Marco und Torsten Witte, Alfredo Santangelo und Guiseppe Neri neben den Spielern aus der letztjährigen C-Jugend, insgesamt 6 Neuzugänge begrüßen. Verstärkt wird unser Team durch Philipp Frank (Eppingen), Jacob Katz (SG Kraichtal) und Patrick Nolz (Mühlhausen), sowie die Gastspieler Daniel Becker, Nikolas Beyer und Luca Litterer aus Rettigheim/Mühlhausen. Alle neuen Spieler haben sich sehr gut integriert und bilden zusammen mit den Spielern des älteren Jahrgangs ein ehrgeiziges und erfolghungriges Team. Um die Mannschaft einzuspielen hat das Trainerteam versucht, möglichst gute Testspielgegner zu gewinnen. Zum ersten Spiel reisten wir daher zur SG Eppingen/ Rohrbach (LL Rhein-Neckar), bei der wir nach einer 2-0 Führung zur Halbzeit (Tore: Julian Beer und Patrick Nolz) noch mit 2-5 verloren. Dabei merkte man, dass unsere junge Mannschaft doch noch etwas Zeit braucht um sich zu finden. Aber schon beim 2. Spiel gegen die Spvgg Baiertal (2. der KL HD) sah man, dass die Mannschaft aus den Fehlern des ersten Spiels gelernt hat. Das Spiel gewann unsere Mannschaft mit 3-0 (Julian Beer/2, Philipp Frank). Unser 3. Vorbereitungsspiel gegen den FV Nussloch (3.KL HD) gewannen wir nach Toren von Julian Beer, Nicola Santangelo und Adrian Mayer ebenfalls mit 3-0. Am 03.09. spielten unsere B-Junioren in Ittlingen gegen die SG Berwangen/ Ittlingen/ Elsenz (LL Rhein-Neckar). Bei strömenden Regen zeigte die Mannschaft, dass Sie auch gegen körperlich überlegene Gegner nicht nur mithalten, sondern spielerisch und kämpferisch überzeugen kann. Mit einem 7-2 Sieg wurde unserem Gastgeber die Generalprobe vor dem Saison- auftakt  deutlich vermasselt. Die Tore schossen: Adrian Mayer/2, Julian Beer, Jakob Katz, Philipp Frank und Patrick Nolz/2. Im letzten Vorbereitungsspiel unterlag unsere Mannschaft gegen die A-Junioren des FC Flehingen knapp mit 3-4 Toren (Jakob Katz/2, Nicola Santangelo). Auch gegen eine A-Junioren Mannschaft behauptete sich unser Team sehr gut, und bestätigte die bisher sehr guten Trainingsleistungen. Um sich noch besser kennen zu lernen hat das Trainerteam zum Abschluss der Vorbereitung nach dem letzten Testspiel ein Grillfest mit Spielern und Eltern organisiert. Bedanken möchten wir uns für die Spende von Fleisch, Brötchen und Getränken bei den Firmen Metzgerei Fessler, Bäckerei Karch und Getränke Becker in Odenheim. Recht herzlichen Dank auch an die Mütter für die Kuchen bzw. Salatspende und an unseren Grillmeister Wolfgang Mayer.
Am 13.09.08 starten unsere Mannschaften in die Verbandsrunde. Die Heimspiele der B1 finden in Odenheim statt, die B2 spielt beim SV Tiefenbach. Über zahlreiche Zuschauer und Unterstützung durch Eltern und Freunde freuen wir uns.




B1 - Junioren Kreisliga Bruchsal 2007/2008
Hintere Reihe von links nach rechts: Betreuer Wolfgang Mayer, Trainer Fabian Fersching, Jens Knaus, Tim Laier, Marco Kaltenbrunner, Immanuel Muth, Lars Bühler, Patrick Nitsch, Musa Jameh, Christopher Vogel, Nico Fessler, Trainer Volker Staudacker, Betreuer  Bernd Kaltenbrunner

Vordere Reihe von links nach rechts: Adrian Mayer, Lino Holzmüller, Carlos Albuquerque, Marcio Albuquerque, Kevin Hockenberger, Triton Uka, Luca Hodecker

Die Mannschaft bedankt sich hiermit auch bei der Firma AKR-Industriebedarf aus Odenheim für die großzügige Trikotspende.


Spielberichte B1 - Junioren Kreisliga Bruchsal 2007/2008

SG Odenheim/Östringen - SG Münzesheim/Menzingen   6:0
Souveräner Sieg gegen eine sehr übermotivierte Gästemannschaft, die sich eigentlich mehr erhofft hatte. Nachdem der Jung-Schiri mit einer halben Stunden Verspätung anpfeifen konnte, legte unsere Mannschaft gleich ein hohes Tempo vor und erspielte sich viele Chancen. Das Tor des Monats und somit die Führung in diesem Spiel erzielte unser Kapitän Jens Knaus, der mit einer Direktabnahme aus 16 m unhaltbar ins Gästegehäuse traf. 10 Minuten später konnte sich auch der  Luca Hodecker in die Torschützenliste eintragen, als er eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr ausnutzen konnte. Mit diesem (für die Gäste) sehr schmeichelhaften Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Die Gäste kamen sehr aggressiv, meist sogar übermotiviert aus der Kabine und wollten mit mehr Härte das Spiel noch wenden. Doch mit seinem 2. Tor an diesem Tage (und damit auch mit dem 100. Treffer der Mannschaft insgesamt) erzielte wiederum der Jens Knaus die Vorentscheidung. Danach lies man den Ball und Gegner laufen und unser Mittelfeld-Regisseur Adrian Mayer setzte immer wieder gekonnt seine Mitspieler ein. Den 4. Treffer erzielte nach einer schönen Einzelleistung unser Sturmführer Jammeh Musa. Die übermotivierte Spielweise der Gäste wurde daraufhin noch härter und folgerichtig entschied der Schiri auch auf Elfmeter zugunsten der SG Odenheim/Östringen. Den fälligen Elfmeter verwandelte unser Elfmeterspezialist Marco Kaltenbrunner sicher zum 5:0. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte wieder Musa Jammeh, der mit einem Flachschuss dem Gästetorwart keine Chance lies.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Musa Jammeh, Patrick Nitsch, Marvin Keller, Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Karsten Kassay (ETW)


SV Philippsburg - SG Odenheim/Östringen   0:6
Einen stets ungefährdeten Auswärtssieg konnte unsere Mannschaft in Philippsburg einfahren.
Wieder mal erspielte man sich viele gute Einschussmöglichkeiten, doch dauerte es bis zur 35. Minute, bis die SG Odenheim/Östringen in Führung ging. Vorausgegangen war jedoch eine Verletzung unseres Torwarts Karsten Kassay, der mit seinem Kopf gegen den Torpfosten prallte und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Mannschaft und der Trainerstab wünschen auf diesem Wege gute Besserung. Die hochverdiente Halbzeitführung besorgte unser Torjäger Musa Jammeh. Nach der Pause konnten innerhalb der ersten 10 Minuten Kapitän Jens Knaus und Nicola Santangelo die Führung auf 3:0 ausbauen. Danach kam der Auftritt von Adrian Meyer, der die gesamte Abwehr düpierte und den Ball gekonnt im Tor des SV Philippsburg unterbrachte. Die letzten 20 Minuten wurden etwas ruppiger, da die Heimmannschaft die spielerischen Mängel mit Härte ausgleichen wollte. Doch unsere Mannschaft lies sich „meist“ nicht provozieren und Musa Jammeh und Lino Holzmüller trafen mit ihren letzten Treffern zum  Endresultat von 6:0 für die SG.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Dennis Braun (ETW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Musa Jammeh, Nicola Santangelo, Patrick Nitsch, Marvin Keller, Forian Pfeiffer, Jonas Köstel


SG Odenheim/Östringen - SG Waghäusel   11:0
Gelungene Revanche der B1
Nachdem es im Hinspiel in Waghäusel zu kleinen Ausschreitungen gekommen war, bei denen unser Stürmer Musa Jammeh zu unrecht gesperrt wurde, war unserer Mannschaft von Anfang an gewillt, dies den Gästen mit Toren heimzuzahlen. Und diesen Willen setzte das Team früh in Tore um. Nach wenigen Minuten ging man durch Musa Jammeh schon in Führung. Somit hatte das Team sofort die nötige Sicherheit in seinem Spiel und konnte sein starkes Kombinationsspiel zum Tragen bringen. Innerhalb von nur 15 Minuten erhöhte man durch die Tore von Adrian Mayer, Jens Knaus und erneut Musa Jammeh auf 4:0, ehe man kurz vor der Halbzeit den Pausenstand von 5:0 durch Nicola Santangelo herstellte. Nach der Halbzeit brauchten die Jungs ein wenig Zeit, ehe Marco Kaltenbrunner den fälligen Elfmeter nach dem Foul an Adrian Mayer zum 6:0 eiskalt verwandelte. Nun lief es wieder und man erhöhte durch Kapitän Jens Knaus, Nicola Santangelo auf 9:0. Nun bewies Trainer Volker Staudacker ein goldenes Händchen. Er brachte den leicht angeschlagenen Lino Holzmüller trotz anfänglichen Bedenken von Coach Fabian Fersching . Doch diese Bedenken erwiesen sich als falsch, denn nur 3 Minuten nach seiner Einwechslung erzielte Lino Holzmüller das 10:0.Den Endstand stellte der heute überragende Musa Jammeh zum 11:0 her. Wir hoffen, dass man solche Leistungen nun konstant abrufen kann und dass unser Trainerduo weiterhin ihr Können beim wechseln beweisen kann. Zudem möchte ich mich bei meinen Vertretern als Berichterstatter, Vanessa Maßfeller und Anna Lena Link, recht herzlich bedanken.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kasay, Immanuel Muth, Marvin Keller, Patrick Nitsch, Marco Kaltenbrunner (1), Lino Holmzüller (1), Tim Laier, Uka “Toni” Driton, Adrian Mayer (1), Jens Knaus (2), Musa Jammeh (4), Florian Pfeiffer, Luca Hodecker, Nicola Santangelo (2)


SG Odenheim/Östringen - FC Kirrlach   3:0
Klare Sache gegen den bisherigen Angstgegner aus Kirrlach. In der 10. Minute ging die SG Odenheim/Östringen nach einem sehenswerten Spielzug in Führung, als Musa nach guter Vorarbeit von Jens und Marco den Angriff erfolgreich abschließen konnte. Danach erspielte man sich wieder zahlreiche Chancen, jedoch lies man alle ungenutzt. Nach der Pause erhöhte die SG Odenheim/ Östringen den Druck und schnürte den bisherigen Angstgegner in seiner Hälfte ein. Es liefen tolle Spielzüge, es wurde nach Belieben kombiniert, doch das Tor schien wie vernagelt. Unsere Abwehr um Torwart Karsten Kassay fühlte sich (im Vergleich zum Spiel gegen Bretten) fast wie im Urlaub. Es dauerte dann bis zur 60. Minute, bis endlich Nicola Santangelo mit einem sehenswerten Drehschuss das 2. Tor erzielte und somit für die Vorentscheidung sorgte. Kurz vor Schluss gelang dann Toni mit einem Weitschuss noch den 3. Treffer gegen eine Mannschaft aus Kirrlach, die an diesem Tage doch enttäuschte und nie richtig ins Spiel fand. Mit dieser gelungen Leistung hat sich die Mannschaft gezeigt, dass sie nicht zu Unrecht an 2. Stelle der Tabelle steht. Damit bleibt sie am Tabellenersten Bretten unmittelbar auf den Fersen und sollte sich dieser noch einen Ausrutscher leisten, ist für die Mannschaft im Kampf um die Meisterschaft noch alles möglich.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Musa Jammeh, Nicola Santangelo, Patrick Nitsch, Marvin Keller, Immanuel Muth, Forian Pfeiffer


VfB Bretten - SG Odenheim/Östringen   7:0
Pech, Unvermögen und dazu noch eine sehr schwache Schiedsrichterleistung waren die Ursache für die viel zu hohe Niederlage beim Tabellenersten in Bretten. Die Mannschaft des Trainergespanns Fersching/Staudacker hatte sich an diesem Tage vieles vorgenommen und begann die Partie äußerst konzentriert und zeigte in den ersten Minuten, dass sie gewillt war, die wichtigen Punkte in Bretten zu holen. Doch schon nach 7 Minuten lag man mit 1:0 hinten, als die Heimmannschaft eine Unsicherheit in der Abwehr zur Führung nutzte. Danach bestimmte unsere Mannschaft das Geschehen, wobei der FVB Bretten stets gefährlich vor unserem Tor auftauchte. Leider war das Glück an diesem Tage nicht auf unsere Seite, sonst wären die Schüsse von Carlos und Jens nicht an den Pfosten bzw. Latte anstatt im Tor gelandet. 1 Minute vor der Pause erzielte der Tabellenführer den 2:0 Pausenstand, wobei der Schiri ein wirklich eindeutiges Abseits nicht erkannte (sogar die Betreuer aus Bretten waren überrascht, dass der Schiri nicht Abseits pfiff). Nach der Pause wollte man schnell den Anschlusstreffer erzielen, doch in der 4. Minute in der 2. Halbzeit konnten die gefährlichen Stürmer aus Bretten wiederum eine Unachtsam nutzen und erzielten die Vorentscheidung zum 3:0. Danach versuchte unsere Mannschaft alles und spielte weiterhin nach vorne, ohne jedoch eine wirkliche  Gefahr auf das Tor der Einheimischen auszuüben. Der FVB Bretten konnte nun gepflegt seine Konter setzen und in regelmäßigen Abständen die Tore zum Endstand von 7:0 erzielen, wobei der Schiri noch das eine und andere Tor durch Fehlentscheidungen mitzuverantworten hatte. Damit hat man die Entscheidung um den Aufstieg aus der Hand gegeben und kann nur noch auf Patzer des Tabellenersten hoffen, will man am Ende noch vor Bretten stehen. Daher gilt es diese schmerzliche Niederlage schnellstens zu vergessen und sich auf die nächsten Spiele zu konzentrieren.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Musa Jammeh, Nicola Santangelo, Patrick Nitsch, Marvin Keller, Immanuel Muth, Carlos Albuqurque, Karsten Kassay, Jonas Köstel


SG Odenheim/Östringen - FVgg Neudorf   7:0
In einer einseitigen Partie beherrschte man von Anfang an den Gegner und erzielte in der 1. Halbzeit in regelmäßigen Abständen die Tore. Die Treffer erzielten Musa Jammeh (3), Adrian Mayer und Tim Laier. Nach der Halbzeit änderte sich das Bild nicht, jedoch schaltete man mindestens 1 Gang herunter und überbot sich wieder mal beim Auslassen bester Chancen. In der 60 . Minute erzielte unser Kopfballungeheuer Marvin Keller den 6. Treffer für die SG.   Kurz danach konnte dann Kapitän Jens Knaus den Endstand zum 7: 0 herstellen. Wahrscheinlich hatten unsere Jungs in der 2. Halbzeit schon die nächste und entscheidende Partie gegen Bretten im Kopf, sodass man mit dem müden Spiel in der 2. Halbzeit zufrieden sein musste. Die Mannschaft hat am Samstag nochmals die Entscheidung selbst in der Hand und sollte daher auch durch viele Fans unterstützt werden. Das Spiel beginnt am Samstag, den 19.4.08 um 14.00 Uhr in Bretten
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer (1), Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus (1), Lino Holzmüller, Tim Laier (1), Musa Jammeh (3), Florian Pfeiffer, Nicola Santangelo, Patrick Nitsch, Marvin Keller (1)


SG Odenheim/Östringen - SG Karlsdorf/Neuthard   1:1
Unnötiger Punkteverlust im Kampf um die Tabellenführung. Aufgrund den Witterungsverhältnisse musste man das Nachholspiel auf dem Eichelberger Kunstrasen austragen. Diese beengte Platzverhältnisse sowie wiedermal eine mangelnde Chancenauswertung kostete der SG Odenheim/Östringen den Sieg und liegt damit nun 1 Zähler hinter dem neuen Tabellenführer aus Bretten zurück. Die Führung erzielte Musa Jammeh bereits in der 4. Spielminute. Jedoch versäumte man danach, die zahlreichen Chancen zu nutzen und schon vor der Pause das Spiel für sich zu entscheiden. Nach der Pause kam der Gast zum äußerst glücklichen Ausgleich, als ein weiter Pass durch die gesamte Abwehr gespielt wurde und der Gästestürmer einen Pfostentreffer im Nachschuss verwerten konnte. Es blieb zwar noch 30 Minuten, um das Spiel wieder zu drehen, doch war an diesem Tag das Glück nicht auf der Seite der besseren Mannschaft und so endete das Spiel unentschieden. Da die SG am Samstag, den 19.04.08, beim neuen Tabellenführer in Bretten antreten muss, wird hier auch die Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft fallen. Es wäre schön, wenn viele Fans die Mannschaft der SG Odenheim/Östringen an diesem Tage unterstützen könnten.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Karsten Kassay (ETW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Musa Jammeh (1), Florian Pfeiffer, Nicola Santangelo, Patrick Nitsch, Marvin Keller


SpVgg Oberhausen - SG Odenheim/Östringen   1:2
Die ersten 20 Minuten gehörten eindeutig dem Tabellenführer aus Odenheim/Östringen, jedoch vergab man (wieder mal) zahlreiche Chancen und hätte schon zur Halbzeit den Sack zumachen müssen.  Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe Marvin Keller mit einem Kopfball die Führung erzielte. Gegen Ende der Halbzeit kam die Heimmannschaft besser ins Spiel, dies lag jedoch hauptsächlich an der körperlosen und teilweise pomadigen Spielweise unserer Mannschaft. Nach der Devise „Einer wird schon irgendwann irgendwie ein weiteres Tor erzielen“ wollte man lässig das Spiel bestreiten. Kurz vor der Pause wurde dann die Spielweise der SG Odenheim/Östringen auch prompt mit dem Ausgleich bestraft. Nach der Pause erhöhte die SG Odenheim/Östringen den Druck und Musa konnte in der 48. Minute die Führung erzielen. Wer aber gedacht hatte, damit wäre die Sache gelaufen, war falsch gelegen. Die Heimmannschaft drängte mit allen Mitteln auf den Ausgleich und unsere Mannschaft überbot sich förmlich am Auslassen bester Konter-Chancen. Mit mehr Glück als Geschick konnte aber unsere Mannschaft den knappen Vorsprung über die die Zeit bringen. Jetzt gilt es aber mit Karlsdorf-Neuthard und vor allem mit dem Tabellenzweiten Bretten (nur 1 Punkt Rückstand) Gegner eines anderen Kalibers zu bezwingen. Da in der Rückrunde immer noch nicht das Niveau der Vorrunde erreicht wurde, bleibt zu hoffen, dass sich das Engagement einzelner Spieler wieder verstärkt auf Kampf und vor allem auf vermehrten Trainingsbesuch  beschränken wird. Es wäre schade, wenn man auf der Zielgerade durch mangelnde Einstellung um die Früchte der ganzen Saison gebracht würde.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer,  Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Musa Jameh (1),  Florian Pfeiffer, Nicola Santangelo, Jonas Köstel, Patrick Nitsch, Marvin Keller (1)


1.FC Bruchsal - SG Odenheim/Östringen   1:4
Tabellenführer nimmt wieder Fahrt auf und gewann hochverdient auf Gegners Platz.
Mit einer besseren Einstellung als in den Spielen zuvor präsentierte sich die B-1 Jugend beim 1. FC Bruchsal, der sich nach einigen guten Ergebnissen in die oberen Tabellenränge vorgeschoben hatte. Auf einem äußerst schlechten Platz bestimmte jedoch die Mannschaft des Trainergespanns Fersching/Staudacker das Geschehen und erspielte sich zahlreiche Chancen. Es dauerte aber bis zur 30 Minute, ehe Kapitän Jens Knaus die Führung erzielen konnte. 10 Minute später besorgte dann das Geburtstagskind Adrian Mayer mit einem Slalomlauf durch die gesamte Abwehr den 2. Treffer. Nach der Pause drängte der 1. FC Bruchsal vehement auf den Anschlusstreffer, der auch prompt in der 45. Minute fiel. In dieser Phase fehlte die Ordnung in der Mannschaft und man konnte mit Glück die Führung verteidigen. Nach einigen Umstellungen bzw. Auswechslungen übernahm die SG Odenheim/Östringen wieder das Heft in die Hand und Tim Laier erzielte in der 70. Minute die Vorentscheidung zum 3:1. Den letzten Treffer zum 4:1 Endstand erzielte dann der beste Spieler an diesem Tage, Musa Jameh, per Kopf nach einem Freistoß.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer,   Patrick Nitsch, Jonas Köstel, Immauel Muth, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Musa Jameh, Florian Pfeiffer, Marvin Keller, Nicola Santangelo


SG Odenheim/Östringen - FC Flehingen   6:1
Trotz spielerischer Überlegenheit tat man sich lange gegen den hoch motivierten Tabellenletzten aus Flehingen recht schwer, der sich auch stark verbessert präsentierte. Dazu kam, dass man in der Anfangsphase des Spiels hochkarätige Chancen vergab (u.a. ein Elfmeter verschoss). Eine Rettungstat von Torwart Karsten Kassay verhinderte in der 10. Minute sogar die Führung der Gäste. In der 11. Minute erzielte dann wieder mal Adrian Mayer per Freistoß die längst überfällige Führung für die SG. 7 Minuten später erhöhte dann Driton Uka mit einem sehenswerten Drehschuss auf 2:0. Musa Jameh besorgte dann mit einen beiden Treffern (Abpraller und Kopfstoß) den Halbzeitstand von 4:0. Nach der Halbzeit zeigte die SG Odenheim/Östringen lange nicht mehr viel, vielleicht wurde wieder mal auf Schongang umgestellt. Die Gäste witterten dabei ihre Chancen und versuchten nochmals alles. Doch in der 78. Minute erzielte wieder Adrian Mayer mit einem schönen Schuss aus kurzer Distanz das 5. Tor. Fast mit dem Schlusspfiff stellte dann Nicola Santangelo mit einer schönen Einzelleistung den Endstand zum 6:0 her. Trotz diesem ungefährdeten Sieg bleibt festzustellen, dass die Mannschaft noch nicht das Niveau der Vorrunde erreicht hat und noch einiges Potenzial aus dem Winterschlaf erweckt werden muss, wenn man auch gegen stärkere Gegner bestehen will.
Es spielten für die FC Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer,   Patrick Nitsch, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Musa Jameh, Tim Laier, Florian Pfeiffer, Marvin Keller, Nicola Santangelo,


FV Hambrücken - SG Odenheim/Östringen   1:1
Bei ihrem 1. Spiel in der Rückrunde schrammte der Tabellenführer äußerst knapp an der ersten Niederlage vorbei. Mangelnde Einstellung in der 1. Hälfte und große Probleme im Abschluss kennzeichnete das Spiel. Die Gastgeber hielten von Anfang an mit harten Bandagen dagegen und so konnte man sein Spiel nicht aufziehen. In der 21. Minute ging der FV Hambrücken (begünstigt durch einen Fehler in der Abwehr) in Führung. Nach der Pause agierte man mit mehr Engagement und Wille. Es begann ein Spiel auf ein Tor und ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei lies man die besten Chancen ungenutzt, doch gab man bis zum Schluss alles und wurde in der Nachspielzeit durch den verdienten Ausgleich von Adrian Mayer (per Kopfball bei der letzten Aktion) noch teilweise belohnt. Auch wenn der Schiri außerirdisch pfiff, bleibt doch festzuhalten, dass man am Ende selbst an diesem schlechten Rückrundenstart schuld war. Vielleicht wird nun allen bewusst, dass man eine Topleistung über die gesamte Spielzeit und gegen jeden Gegner bringen muss, will man am Ende den Aufstieg erreichen.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay(TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Patrick Nitsch, Immauel Muth, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Marvin Keller, Musa Jameh, Nicola Santangelo


Turniersieg beim Hallenturnier des FC Kirrlach
Beim Hallenturnier am Sonntag, den 06.01.2008, wurde die SG Odenheim/Östringen verdienter Hallensieger, obwohl man die spielerische Überlegenheit der Vorrunde in den Finalspielen nicht mehr in Tore umsetzen konnte und sich jeweils mit erfolgreichem Neunmeterschießen den Turniersieg sicherte. In der Vorrunde wurden die Gegner FC Kirrlach 2 mit 4:0, VFB Leimen mit 3:0 und Siemens Karlsruhe mit 6:1 besiegt, wobei hier die besten Spiele des gesamten Turniers durch unsere Mannschaft gezeigt wurden. Bereits als qualifizierter Halbfinalist verlor man noch das letzte Gruppenspiel mit 1: 2 gegen den SV Seckenheim. Im Halbfinale traf die Mannschaft auf die Spvgg Ketsch und musste kurz vor Schluss noch den Ausgleich- treffer zum 2:2 hinnehmen. Das entscheidende Neunmeterschießen gewann  die Mannschaft des Trainergespanns Fersching / Staudacker.
Im Finale stand man der Heimmannschaft des FC Kirrlach gegenüber. Nach 1 Minute vergab man die größte Chance, als man einen Neunmeter nicht verwandeln konnte. Danach stürmte man vergebens auf das Tor des FC Kirrlach, doch der überragende Torwart vereitelte alle Chancen. So kam es wieder zum Neunmeter- schießen, das am Schluss durch unseren Neun-Meter-Töter Dennis Braun zu unseren Gunsten entschieden wurde.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner (1), Kevin Hockenberger (2), Jens Knaus (4) , Lino Holzmüller (1),  Nicola Santangelo (4), Carlos Albuqurque (1), Uka Driton (2)

Hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Fabian Fersching, Kapitän Jens Knaus, Marco Kaltenbrunner, Carlos Albuquerque, Kevin Hockenberger, Nicola Santangelo, Trainer Volker Staudacker

Vordere Reihe von links nach rechts: Karsten Kassay, Dennis Braun, Lino Holzmüller, Uka Driton


SG Menzingen / Münzesheim - SG Odenheim/Östringen   2:5
Gegen eine engagierte Heimmannschaft tat sich die SG Odenheim/Östringen auf dem Sportplatz in Gochsheim zunächst etwas schwer, wurde jedoch mit zunehmender Spieldauer sicherer und erzielte schon nach 15 Minuten die Führung  durch Nicola Santangelo, der einen Abpraller nutzen konnte.  Ein Abwehrfehler führte dann zur 1. Chance für die SG Menzingen/Münzesheim, die diesen auch eiskalt zum Ausgleich verwerteten. Doch nur 4 Minuten später konnte  wiederum unser Strafraumspezialist Nicola Santangelo die Führung erzielen, als er allein gegen 3 Abwehrspieler sich auf engstem Raum durchsetzen konnte. Danach wurden (wie fast in jedem Spiel) wieder viele Chancen leichtfertig vergeben. Mit dieser knappen Führung wurden dann die Seiten gewechselt. Mit dem schnellsten Tor in dieser Hinrunde sorgte dann gleich Kapitän Jens Knaus für die vermeintliche Vorentscheidung, als er sich den Ball im Mittelkreis erkämpfte und der gesamten Abwehr der SG Menzingen/Münzesheim  enteilte und dem Torwart keine Chance lies. Jetzt wurde wieder kombiniert und der Gegner hatte nichts mehr entgegenzusetzen. Leider versäumte man es in dieser Phase  wieder, seine hoch- karätigen Chancen in Tore umzuwandeln. So kam es dann, dass die Heimmannschaft wieder von einem Abwehrfehler profitierte und mit ihrer 2. Chance  in der 60. Minute den Anschlusstreffer erzielte.  Doch  Adrian Mayer wurde wieder seinem Ruf als gefährlichster Mittelfeldspieler gerecht, als er in der 63. und 74. Minute mit 2 schönen Einzelleistungen die Entscheidung zum Endstand von 2:5 herstellte. Damit bleibt die Mannschaft des Trainergespanns Fersching/Staudacker weiterhin ungeschlagen und hat sich (bei noch zwei ausstehenden Nachhochspiele)  wieder auf Platz 2 vorgeschoben.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Jens Knaus (1), Lino Holzmüller, Nicola Santangelo (1), Immanuel Muth, Arne Jung, Patrick Nitsch, Adrian Mayer (2), Christopher Vogel, Uka Driton, Carlos Albuquerque


SV Oberderdingen - SG Odenheim/Östringen   1:2
Ersatztorwart Kassay sicherte die Tabellenspitze
In den ersten 15 Minuten versuchten unsere Jungs, sich mit körper- und leidenschaftlosem Gekicke langsam wach zu spielen. Leider war in dieser Anfangsphase der aggressive Gastgeber schon hellwach und hätte uns in dieser Zeit locker 4 Tore einschenken können. Viel Glück, einiges Unvermögen des SV Oberderdingen  und einer guten Torwartleistung war es zu verdanken, dass es nach dieser „Aufwachphase“ nur 0:1 stand. Mitte der ersten Halbzeit konnte man das Spiel etwas ausgeglichener gestalten und erspielte sich auf dem „Trainingsplatz“ des SV Oberderdingen die ersten Chancen. Mit diesem noch schmeichelhaften Ergebnis für uns wurden dann die Seiten gewechselt. Nach der Pause kam eine andere Mannschaft auf dem Platz, die endlich den Kampf und Wille zeigte, dass man auch hier etwas holen konnte. Es wurde jetzt endlich dagegengehalten und die Torchancen erspielte sich jetzt nur noch die SG Odenheim /Östringen. In der 60. Minute gelang dann der mittlerweile verdiente Ausgleich durch einen Weitschuss von Adrian Mayer, der dem Torwart aus 20 Meter keine Chance lies. Danach stand das Spiel auf Messers Schneide und unser Torwart Karsten Kassay konnte sich auszeichnen, als er 2 unhaltbare Schüsse noch entschärfte. 10 Minuten vor Schluss stellte dann Linksfuß Marco Kaltenbrunner mit einem sehenswerten Weitschuss den letztendlich glücklichen Endstand zum 1:2 her. Zu erwähnen sei aber auch, dass an diesem Spieltag 4 Stammkräfte zu ersetzen waren. Doch Arne Jung, Jonas Köstel und vor allem Torwart Karsten Kassay wussten an diesem Tag voll zu überzeugen. Dadurch hat man die Tabellenführung wieder zurück gewonnen und kann diese am Freitag, den 23.11.07, gegen Philippsburg weiter ausbauen.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner (1), Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Nicola Santangelo, Immanuel Muth, Arne Jung, Jonas Köstel, Patrick Nitsch, Adrian Mayer (1)


SG Waghäusel - SG Odenheim/Östringen   2:4
Nach guter Anfangsphase musste man am Schluss noch mit dem knappen Sieg zufrieden sein.
Die frühen Tore erzielte Uka Driton, Tim Laier und 2x Jens Knaus und die Zuschauer stellten sich schon auf einen gemütlichen Freitag Abend ein. Danach kam der Gastgeber zu einem äußerst umstrittenen Treffer auf 1:4 wieder heran. Anstatt wie bisher weiterzuspielen, wurde merkwürdiger- weise auf Schongang umgestellt bzw. stellte man fast das bisher überzeugende Kombinationsspiel ein. Damit machte man den Gastgeber wieder stark, der seine Chance witterte und mit aggressivem Spiel unsere Mannschaft in die eigene Hälfte drückte. Der Schiri tat sein „bestes“ noch dazu und schickte regelmäßig ein Spieler von uns vom Felde, sodass wir nur noch auf Ergebnis halten spielten. Mit etwas mehr Glück hätte der Gastgeber noch kurz vor Schluss sogar den Ausgleich erzielen könnten. Unsere Konter wurden in der 2. Hälfte leider nicht konsequent genutzt bzw. hatte auch Nicola Santangelo mit einem Lattentreffer etwas Pech. Für die weiteren Spiele bleibt jedoch zu hoffen, dass alle Spieler gemerkt haben, dass 25 Minuten Fußball auch für einen Tabellenführer nicht immer genügen werden, will man am Ende ganz oben stehen.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Marcio Albuquerque (TW), Marco Kaltenbrunner, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton (1), Jens Knaus (2), Lino Holzmüller, Tim Laier (1), Carlos Albuquerque, Musa Jammeh, Nico Fessler, Nicola Santangelo, Immanuel Muth, Christopher Vogel


SG Odenheim/Östringen - VfB Bretten   1:0
Verdienter Sieg für die SG Odenheim/Östringen im Vergleich der bisher ungeschlagenen und punktgleichen Mannschaften. Ein tolles Kampfspiel, mit viel Tempo und viel Emotionen konnten die Zuschauer am Freitag Abend in Eichelberg erleben. Der Gast spielte von Anfang an  gut mit und es entwickelte sich ein temporeiches Spitzenduell zwischen dem Tabellenersten und seinem schärfsten Verfolger aus Bretten. Die 1. Halbzeit bestimmte eindeutig unsere Mannschaft das Spiel und hatte auch einige gute Chancen, wobei  der kampfstarke Kapitän Jens Knaus in der 36. Minute nur die Latte traf. Fast die gesamte erste Hälfte ging es  meist über die starke linke Seite mit Driton Uka und Marco Kaltenbrunner, die viel Druck über ihre Seite ausübten. Nach der Pause erhöhte zwar der VFB Bretten der Druck, doch unsere Jungs gingen dann nach einer schönen Einzelleistung des laufstarken Musa Jammeh in Führung. Danach versuchte der Gast aus Bretten vehement den Ausgleich zu erzielen, doch unsere Abwehr um Patrick Nitsch und Carlos Albuquerque sowie Torwart Dennis Braun stand an diesem Abend felsenfest. Obwohl unser bester Mittelfeldakteur Adrian Mayer verletzungs- bedingt ausfiel, konnte das Mittelfeldquartett mit Tim Laier, Lino Holzmüller, Driton Uka und Kevin Hockenberger durch einen sehr starken kämpferischen Auftritt die Hoheit im Mittelfeld behaupten. Abwehrspieler Immanuel Muth hatte sogar durch 2 tolle Einzelleistungen fast das 2. Tor auf dem Fuß, doch wurden seine energischen Vorstöße nicht mit Erfolg belohnt. So entwickelte sich die letzten 15 Minuten zu einer spannenden Abwehrschlacht, doch konnte der Gast (mit seinem sehr aggressiven Trainer) den Ausgleich nicht mehr erzielen. Somit rangiert die B-1 jetzt mit 3 Punkten Vorsprung weiterhin ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Musa Jammeh (1), Nico Fessler, Lars Bühler, Nicola Santangelo, Immanuel Muth, Patrick Nitsch


FVgg Neudorf - SG Odenheim/Östringen   1:16
Ohne groß gefordert zu werden besiegte man einen äußerst schwachen Gegner in Neudorf. Wie im Training konnten unsere Jungs kombinieren, Ball und Gegner laufen lassen. Körperlich konnte die Heimmannschaft zwar mithalten und hatte den größten Spieler mit ca. 2 m aufzubieten, doch konnte unser „herausragender“ Kapitän Jens Knaus noch mit 1,86 m auch in der Höhe etwas dagegen halten. Weil auch der kleinste Spieler von Neudorf im Tor stand, waren fast alle hohe Bälle Treffer. So kam es zu diesem stets ungefährdeten, hohen Auswärtssieg und führt nun die Tabelle mit 38:7 Tore und 16 Punkten an. Dadurch hat die Mannschaft des Trainergespanns Fersching / Staudacker die Tabellenführung gefestigt und kann am kommenden Freitag, den 19.10.2007, um 19.00 in Eichelberg gegen den punktgleichen Tabellenzweiten aus Bretten die Führung weiter ausbauen.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner (1), Adrian Mayer (2), Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton (2), Jens Knaus (1), Lino Holzmüller (2), Tim Laier, Carlos Albuquerque (3), Musa Jameh (1), Nico Fessler, Lars Bühler(1), Nicola Santangelo (3)


Kreispokal SG Odenheim/Östringen - FC Kirrlach   1:3
Verdiente Niederlage gegen einen aggressiven Gast, der unsere Jungs von Anfang an den Schneid abkaufte. Kaum wieder zuerkennen waren unsere Jungs nach dem Sieg gegen Oberhausen. In der 1. Halbzeit spielte man fast körperlos und überlies dem Gegner fast kampflos das Mittelfeld. In der 35. Minute erzielte der Gast nach einem Eckball die verdiente Führung, wobei sich die gesamte Mannschaft in einem kollektiven Tiefschlaf  befand. Mit ihrem 1. richtigen Spielzug erzielte Jens Knaus nach der Pause den Ausgleich. Doch direkt im Anschluss fiel das 2. Tor für den Gast, als man vor der Abwehr den Ball leichtfertig verlor und der Gast einen unhaltbaren Sonntagschuss auf unser Gehäuse abgab. Kurz vor Schluss fiel die Entscheidung zugunsten des FC Kirrlach, der an diesem Tag mehr investierte und mit Kampf und Aggressivität unseren Jungs überlegen war. Ein paar unnötige verbalen Attacken unserer  Spieler gegen den Schiri waren der krönende Abschluss dieses Pokalspieles.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Christopher Vogel, Kevin Hockenberger, Uka Driton, Jens Knaus (1), Lino Holzmüller, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Musa Jameh ,Nico Fessler, Nicola Santangelo, Patrick Nitsch


SG Odenheim/Östringen - SpVgg Oberhausen   7:1
Eine gute Halbzeit genügte, um den Gast aus Oberhausen klar und souverän zu besiegen. Doch der Gast aus Oberhausen ging (trotz zahlreicher Chancen unserer Mannschaft) durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr in der 15. Minuten in Führung. Jens Knaus besorgte jedoch kurz danach den Ausgleich. Von da an erspielte man sich gegen einen körperlich überlegenen Gast immer mehr Chancen und Adrian Mayer brachte die SG Odenheim/Östringen erstmals in Front. Danach überrannte man fast den Gegner und erzielte noch vor der Pause 2 schön herausgespielte Tore durch Musa Jameh und wiederum Jens Knaus. Nach der Halbzeit wurde anscheinend schon der Schongang eingelegt, denn es dauerte dann zur 70. und 75. Minute, ehe der eingewechselte Nicola Santangelo mit einem Doppelpack die 6:1 Führung herausschoss. Mit dem Schlusspunkt erzielte dann Stürmer Jens Knaus noch seinen 3. Treffer zum Endstand. Neben der Tatsache, dass unsere Stürmer endlich treffen, war auch sehr wichtig, dass die Abwehr mit dem Bruderpaar Marcio (im Tor) und Carlos Albuquerque sehr stabil und sicher wirkte und dass auch die Ersatzspieler wie Luca Hodecker, Florin Pfeiffer und Nico Fessler sich nahtlos in die Mannschaft integrierten und eine gute Leistung zeigten.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Marcio Albuquerque (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer (1),  Christopher Vogel, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus (3), Lino Holzmüller, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Musa Jameh (1), Nico Fessler, Florian Pfeiffer, Nicola Santangelo (2)


SG Odenheim/Östringen - 1. FC Bruchsal   5:2
Erst Bewährungsprobe gegen einen vermeintlichen starken Gegner mit Auszeichnung bestanden.
Schon nach 4 Minuten erzielte für die SG Odenheim/Östringen  der torgefährlichste Mittelfeldspieler, Adrian Mayer, mit einem Weitschuss die Führung. Nach weiteren 4 Minuten schoss unser Stürmer  Musa Jameh nach einem tollen Einsatz das 2. Tor für die SG. Im Anschluss danach wurden wieder viele Chancen „herausgespielt“, es wurde schnell und sicher kombiniert, doch im Abschluss zeigten sich wieder einige Schwächen. So kam dann der Gast aus Bruchsal mit seiner ersten Konterchance zum Anschlusstreffer.  Doch in der 35. Minute war wieder unser Mittelfeld-Goolgetter Adrian Mayer zur Stelle, als er ein schönes Zuspiel von Marco Kaltenbrunner zum 3:1 Halbzeitstand verwertete. Nach der Pause beherrschte die SG  klar weiterhin das Spiel, zeigte ein schnelles und varianten- reiches Spiel.  Das 4. Tor erzielte nach einem Eckball wieder Adrian Mayer (wer sonst)  und sorgte damit für die Vorentscheidung . Jens Knaus konnte sogar 10 Minuten später durch einen Konter auf 5: 1 erhöhen, ehe der Gast kurz vor Schluss noch zu seinem 2. Treffer kam. Den Unterschied zum Gast aus Bruchsal machte vor allem unser Mittelfeldtrio mit Adrian Mayer, Lino Holzmüller und Tim Laier aus, sie waren an diesem Tag der Garant für das schnelle und kombinationssichere Spiel, das viele Zuschauer begeisterte und für die Zukunft noch einiges erwarten lässt.
Es spielten für die SG FC Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immauel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Musa Jameh,


Kreispokal SG Odenheim/Östringen - FC Flehingen   6:1
Hochverdienter Sieg der SG Odenheim/Östringen in einem äußerst kuriosem Spiel, bei dem man 12 mal die Latte oder den Pfosten traf. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf das Tor der Gäste. Schon  nach 15 Minuten hätte man gut und gerne 5 Tore erzielen müssen, wäre nicht das Torgebälk oder der sehr gute Gästetorwart im Weg gewesen. Torchancen im Minutentakt wurden herausgespielt, jedoch wurden die Chancen zu leichtfertig vergeben. Mit ihrem 1. Konter nach 15 Minuten erzielte dann der Gast aus Flehingen  überraschend den Führungstreffer, wobei man hier auch noch  „gute Vorarbeit“ leistete. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe der laufstarke Adrian Mayer mit einem Solo durch die Gästeabwehr den Ausgleich erzielte. 15 Minuten später erhöhte wiederum der beste Spieler an diesem Tag, Adrian Mayer, mit einem schönen Weitschuss auf 2:1. Nach der Pause trafen unsere Jungs wieder 3 mal den Pfosten, ehe Adrian Mayer mit seinem 3. Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Die weiteren Tore erzielten dann Marco Kaltenbrunner, Kevin Hockenberger  und Carlos Albuquerque. Danach wurde das Gehäuse noch weitere 3 mal getroffen, wahrscheinlich hatten die Jungs die Vorgabe des Trainergespanns Fersching / Staudacker zu wörtlich genommen, als sie aufgefordert wurden, endlich das Tor (anstatt in das Tor) zu treffen.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immauel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Nico Feßler, Musa Jameh, Tim Laier, Adrian Mayer


SG Odenheim/Östringen - FV Hambrücken   4:0
Spielerische und kämpferische Überlegenheit der SG Odenheim/Östringen gegen einen fast harmlosen Gast aus Hambrücken, der allerdings sein 1. Saisonspiel mit 9:2 gewonnen hatte. Von Anfang an setzte die Mannschaft der SG  Odenheim/Östringen die Gäste unter Druck und Mittelfeldspieler Adrian Mayer erzielte mit 2 sehenswerten Weitschüssen nach ca. 20 Minuten die Führung heraus. Der gleiche Spieler vergab sogar die Gelegenheit einen lupenreinen Hattrick zu erzielen, als er bei einem Eckball den Ball unbedrängt neben das Tor köpfte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause ging der Einbahnstrassenfußball weiter und die SG dominierte das Spiel, lies Ball und Gegner geschickt laufen. Leider vergab man wiederum zahlreiche gute Einschuss möglichkeiten bzw. scheiterte man am guten Schlussmann der Gäste. 15 Minuten vor Schluss erzielte Toni den 3. Treffer, nachdem sich der starke Kapitän Jens Knaus gekonnt durchsetzen konnte und eine Maßflanke hereinbrachte. Den Schlusspunkt setzte dann der Kapitän selbst , als er fast im Alleingang die gesamte Abwehr düpierte und gekonnte zum Endstand von 4:0 traf.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immauel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Nico Feßler, Tim Laier, Carlos Albuquerque


FC Kirrlach - SG Odenheim/Östringen   3:3
Trotz einer 2:0 Führung auf Gegners Platz musste man sich am Ende mit einem insgesamt gerechten Unentschieden zufrieden geben. Nach 10 Minuten ging die SG in Führung, als Kevin Hockenberger nach gutem Zuspiel von Musa Jameh ins Tor traf. In der 17. Minute erhöhte Driton Uka mit einem sehenswerten Direktschuss auf 2:0. Kurioserweise überließ man danach dem Gastgeber das Spielgeschehen und stellte förmlich das Fußballspielen ein. In dieser Schlafenszeit erzielte der Gastgeber innerhalb von nur 10 Minuten 3 Tore  und lag zur Pause mit 3:2 in Front. Nach der Halbzeit übernahm wieder die SG Odenheim/Östringen das Spielgeschehen und erspielte sich endlich wieder zahlreichen Chancen, wobei aber der Gastgeber stets durch Konter und vor allem hohe Bälle für Gefahr sorgten. 15 Minuten vor Schluss erzielte dann wiederum Driton Uka den hochverdienten Ausgleichstreffer zum Endstand.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Marcio Albuquerque (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immauel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Nico Feßler, Musa Jameh, Tim Laier, Carlos Albuquerque


Kreispokal SG Odenheim/Östringen - Karlsdorf/Neuthard   4:1
In ihrem 1. Pflichtspiel präsentierte sich die neu geformte B-1 Mannschaft der Jugendkooperation in guter Spiellaune und hätte am Ende den Sieg noch weitaus höher gestalten können. Doch die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Karlsdorf-Neuthard, die in den ersten 20 Minuten für viel Gefahr sorgten. Erst nach dem Führungstor durch Jens Knaus war dann der Bann gebrochen und der FC Odenheim/Östringen bestimmte fortan das Spiel. Vor der Pause erhöhte noch Musa Jameh und Kevin Hockenberger auf 3:0. Nach der Halbzeit bestimmt die Mannschaft des Trainergespanns Staudacker / Fersching  weiterhin das Spiel, jedoch der letzte Pass wurde oft zu ungenau gespielt, sodass der Gast Mitte der 2. Halbzeit mit einem Weitschuss nochmals für etwas Spannung sorgen konnte und das 1:3 erzielte. Doch 10 Minuten vor dem Ende entschied der Schiedsrichter nach Foul an Uka Driton auf Strafstoß für den  FC Odenheim/Östringen. Torwart Marcio Albuquerque konnte dabei nochmals seine Spezialität zeigen und erzielte frech und gekonnt den Endstand zum 4:1.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Marcio Alguquerque (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer,  Nicola Santangelo, Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immauel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Nico Feßler, Musa Jameh, Tim Laier




B1 - Junioren Kreisliga Bruchsal 2006/2007
Hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Jürgen Göbel, Betreuer Bruno Schilling, Marvin Keller, Patrick Nitsch, Valentin Erny, Felix Schilling, Tobias Schell, Ahlen Barahmi, Trainer Thomas Nitsch
 
Vordere Reihe von links nach rechts: Paolo Sangricoli, Nico Fessler, Marcel Göbel, Nico Colasurdo, Kevin Hockenberger, Tim Laier, Toni Uka
 
Es fehlen: Jens Knaus, Lars Bühler, Lino Holzmüller, Immanuel Muth




B1 - Junioren Kreisliga Bruchsal 2005/2006
Hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Reinhard Jung, Trainer Christian Minack, Martin Baumann, Björn Richter, Tobias Schilling, Martin Turay, Felix Schilling, Sebastian Pfeifer, Yannik Hoffmann, Valentin Erny,
Co-Trainer Thorsten Kimling
 
Vordere Reihe von links nach rechts: Thore Jung, Nico Colasurdo, Marcel Göbel, Teo Benito, Alexander Barth, Thasso Jung, Nikola Grgic, Taner Ademov

Es fehlen: Sven Breithaupt, Daniel Olschewski, Daniel Kern




[Aktuell] [Verein] [Gaststätte] [Kontakt]