A - Jugend Spielkooperation mit Östringen


A1 - Junioren Landesliga Mittellbaden 2010/2011

Hintere Reihe von links nach rechts: Dennis Braun, Trainer Fabian Fersching, Jacob Katz, Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner, Florian Pfeiffer, Jonas Bentheimer, Jannik Pisot, Adrian Mayer, Jonas Köstel, Nikolas Beyer, Trainer Daniel de Bortoli

Vordere Reihe von links nach rechts: Christopher Boppel, Patrick Nolz, Julian Beer, Marius Brenzinger, Eduard Gaman, Adrian Fogel, Lars Breithaupt, Daniel Wagner

Es fehlen:
Betreuer Bernd Kaltenbrunner, Carlos Albuquerque, Yannick Zimmermann




Betreuer

 

Fabian Fersching

Telefon: 07259 8542
Mobil: 0171 1784953
e-mail:
F.Fersching@gmx.de
 

Daniel de Bortoli

Telefon: 07259 925951
Mobil: 0172 9322061
e-mail:
Daniel.de-Bortoli@gmx.de
 

 

 

Bernd Kaltenbrunner

Telefon: 07259 2227
Mobil: 0171 3076801
e-mail:
B.Kaltenbrunner@deutschepost.de
 


 

 

 

 

Trainingszeiten

 

Tag

Zeit

Ort

 

Montag

19:00 - 21:00

Odenheim

 

Mittwoch

19:00 - 21:00

Odenheim

 

Freitag

17:30 - 19:30

Odenheim

 

 

A1 - Junioren Landesliga Mittelbaden 2010/2011   aktualisiert am 06.11.2010

Begegnungen - A - Junioren

Tabelle - A - Junioren

Spielplan - A - Junioren
 



Spielberichte A1 - Junioren Landesliga Mittelbaden 2010/2011

FC Forst - SG Östringen/Odenheim   0:10
Versöhnlicher Rundenabschluss mit einer engagierten Leistung gegen eine Heimmannschaft, die vor allem mit überzogener Härte auffiel. Die Gastgeber benötigen für den Klassenerhalt noch einen Punkt, doch hatte der FC Forst an diesem Tag nicht einen Hauch einer Chance gegen unsere Jungs, die sich mit einer Klasseleistung in die Sommerpause  bzw. zum Teil in den Seniorenbereich verabschiedete. Von Beginn an setzte man die Gastgeber unter Druck, die mit Ihren Nerven und dem bevorstehenden Abstieg zu kämpfen hatten. Mit einer überaus harten Gangart wollte der FC Forst die mangelnde spielerische Qualität ersetzen, jedoch trafen sie auf eine Mannschaft, die nur so vor Spielfreude und Spielwitz glänzte. Nach ca. 7 Minuten konnte Jonas Nöltner die Führung erzielen, wobei sein Schuss aus 16 Meter abgefälscht wurde und dem Torwart keine Chance lies. Danach vergaben unsere Jungs wieder einige gute Chancen, ehe Mittelfeldspieler Nicolas Beyer aus 25 Metern abzog und der Ball unhaltbar im Gehäuse einschlug (wobei sein Papa erstmals sprachlos war -wenn auch nur kurz!-). Kurz danach setze sich unser Mittelstürmer Patrick Nolz gekonnt durch und erzielte die Vorentscheidung. Als dann noch vor der Pause Kapitän Marco Kaltenbrunner mit einem Freistoß aus 20 Meter  den vierten Treffer erzielte, war die Begegnung zur Halbzeit entschieden. Auf dem Gang in die Kabinen erhielt noch ein Spieler des FC Forst eine rote Karte, als er sich verbal im Ton vergriff und den Schiedsrichter anging. Nach der Pause versuchte der Gastgeber wieder mit Härte seine letzte Chance zu wahren, doch unsere Jungs liesen Ball und Gegner geschickt laufen und erzielten in regelmäßigen Abständen die weiteren Treffer. Patrick Nolz per Kopf, ein Eigentor und ein Konter von Yannik Pissot waren für den zwischenzeitlichen Vorsprung von 7:0 verantwortlich. Als dann noch unser langzeitverletzte Mittelstürmer Jacob Katz wieder ins Spiel eingriff, fielen durch ihn die nächsten 2 Treffer. 10 Minuten vor Schluss hatte dann auch der Gastgeber die größte Chance zum Ehrentreffer, doch setzte man einen berichtigen Strafstoß neben das Gehäuse. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte dann Sebastian Brauch, der ebenfalls zur Winterpause kam und zusammen mit Jonas Nöltner unsere Mannschaft aushelfen konnte. Am Ende musste man noch froh sein, dass sich kein Spieler mehr verletzte, da die Gastgeber mit groben Fouls und Disziplinlosigkeiten ihren Frust über den Abstieg  freien Lauf liesen.
Anmerkung des Berichteschreibers (der von der C-Jugend bis zur A-Jugend die Mannschaft begleitete): Jungs, es hat viel Spass gemacht mit Euch (auch wenn es mal neben den Höhen einige Tiefen gab). Ein Dank geht auch an das Trainerduo Fabian Fersching und Daniel deBortoli, die einen „super Job“ gemacht haben (obwohl gerade in der Rückrunde viele Ausfälle im Training und im Spiel zu beklagen war). Für die Spieler Nikolas Beyer, Patrick Notz, Carlos Albuquerque, Florian Peiffer und Marco Kaltenbrunner endet nur die Jugendspielzeit. Ich wünsche Ihnen für die weiteren Aufgaben in verschiedenen 1. Mannschaften viel Erfolg. Für den jüngeren Jahrgang wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg und Spass in der Landesliga. Ein weiterer Dank geht auch an alle Eltern, die unsere Mannschaft bei vielen Spielen unterstützt haben und nebenbei auch für viele Zitate in den Berichten herhalten mussten. Bernd Kaltenbrunner
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Lars Breithaupt, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Nicolas Beyer (1), Jonas Bentheimer, Marco Kaltenbrunner(1), Sebastian Brauch (1), Carlos Albuquerque, Jonas Nöltner (1), Patrick Nolz (2), Yannik Pissot (1), Daniel Becker, Jakob Katz (2)


SG Östringen/Odenheim – SpVgg Durlach/Aue   0:5
Gegen den Tabellenführer war man an diesem Tage in allen Belangen unterlegen und verlor zurecht in dieser Höhe. In der Anfangsphase konnte man das Spiel noch einigermaßen ausgeglichen gestalten. Unsere Mannschaft hatte sogar die größte Chance zur Führung, doch wollte unser Stürmer den Ball zu genau in die Ecke zirkeln, was jedoch nicht gelang. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich dann die spielerische Überlegenheit der Gäste durch und gingen folgerichtig mit 2  gekonnt herausgespielten Treffer in die Halbzeitpause. In der 2. Hälfte zeigte sich das gleiche Bild, die Gäste stürmten weiterhin nach vorne und konnten noch 3 weitere Treffer erzielen, wobei auch unsere Abwehr teilweise Schützenhilfe leistete. Bei einer konsequenteren Chancenauswertung hätte das Ergebnis noch weitaus höher ausgehen können. Unsere Mannschaft bestreitet nun am kommenden Samstag Ihr letzten Spiel (Spielbeginn 17.45 Uhr) in Forst, die noch gegen den Abstieg kämpfen und unbedingt noch einen Sieg benötigen.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Lars Breithaupt, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Nicolas Beyer, Jonas Bentheimer, Marco Kaltenbrunner, Daniel Becker, Benedikt Oberle, Sebastian Brauch, Carlos Albuquerque, Jonas Nöltner, Patrick Nolz, Jonas Köstel


TSV 05 Reichenbach 2 -  SG Östringen/Odenheim  2:1
Äußerst ärgerlich musste man am Ende gegen die eigentlich harmlose und schon geschlagene Heimmannschaft die Heimreise antreten. Chancen über Chancen, mehr als 70 % Ballbesitz und eine ständige Überlegenheit nutzen am Ende nichts, da man sich an diesem Tag selber schlug bzw. den Gegner wieder aufbaute. Von Beginn an dominierten unsere Jungs und ließen Ball und Gegner laufen. Trotz Ausfall der BvB-Anhänger  Daniel Becker und Trainer Fabian Fersching spielte die Mannschaft gekonnt nach vorne und erspielte sich sehr gute Einschussmöglichkeiten. Doch, wie bereits in der gesamten Runde schon zuvor, wurden diese leichtfertig vergeben, sodass man ohne Tore die Seiten wechselten. Nach der Pause sahen die Zuschauer das gleiche Bild,  unsere Mannschaft dominierte das Geschehen, der Gegner konnte sich nur durch eine harte Gangart am Leben halten. In der 50. Minuten fiel dann die fällige Führung, als Marco Kaltenbrunner unseren Stürmer Patrick Nolz mustergültig bediente und dieser unhaltbar einlochte. Gleich im Anschluss daran hätte der gleiche Spieler die Entscheidung herbeiführen können, doch scheiterte er freistehend am Torwart des TSV Reichenbach. In der 70. Minute hatte dann der Gastgeber eine Beinahe-Chance, doch wurde die Chance durch ein Handspiel 20 Meter vor unserem Tor unterbunden. Der fällige Freistoß wurde dann unglücklich abgefälscht und so stand es dann zum Entsetzen aller nur 1:1. Doch unsere Mannschaft wollte an diesem Tag unbedingt den Sieg heimfahren und spielte weiterhin nach vorne. Kurz vor Ende hatten wir wieder eine riesige Chance, als bei einem Eckball Carlos am Ball vorbei flog und die Gastgeber ihren 3. Konter !!! starteten. Dieser wurde dann noch mit der Führung belohnt, da unsere Abwehr nicht rechtzeitig umschaltete. In der 90. Minute hatte der Gastgeber die Chance zum dritten Treffer, doch konnte sich Elfmetertöter Dennis Braun wieder mal auszeichnen und seinem Ruf gerecht werden.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Lars Breithaupt, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Nicolas Beyer, Jonas Bentheimer, Julian Beer, Marco Kaltenbrunner, Benedikt Oberle, Sebastian Brauch, Carlos Albuquerque, Jonas Nöltner, Jannik Pisot, Patrick Nolz


SG Östringen/Odenheim - FC Forst   2:2
Mit einer sehr ersatzgeschwächten Mannschaft reichte es nur zu einem Remis, obwohl viele Torchancen vorhanden waren. In der Anfangsphase tat sich unsere Mannschaft sehr schwer und lag prompt in Rückstand. Danach spürte man die Verunsicherung in unserer Truppe, doch ein Weitschuss von Niklas Beyer fand zum Glück  das Ziel, wobei der Gästetorwart hier sehr großen Anteil hatte. Jetzt war der Knoten geplatzt und man spielte wieder sicher und engagiert nach vorne. Julian Beer konnte noch vor der Pause mit einer schönen Einzelleistung die Führung für die SG erzielen. Mit einer konsequenteren Chancenauswertung  hätte vor der Pause schon die Entscheidung für die SG hätte fallen müssen. Nach der Pause waren die Gäste aus Forst wieder aktiver und konnten den Ausgleich erzielen. Die SG Östringen/Odenheim hatte im Anschluss daran noch viele hochkarätige Chancen (u.a. auch ein Pfostentreffer von Julian Beer), doch musste man am Ende noch mit dem Unentschieden zufrieden sein. Kurz vor Ende hatte noch Forst die Führung auf dem Fuß, doch vergaben sie ihre letzte Chance leichtfertig. Es bleibt für die nächsten Spiele noch die Hoffnung, dass mit der Rückkehr von Daniel Becker, Jacob Katz, Jannick Pissot und Jannick Zimmermann  die Mannschaft wieder an die Leistungen der Vorrunde anknüpfen kann. Um die Landesliga zu halten, sollten noch mindestens 1 bis 2 Siege eingefahren werden.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Lars Breithaupt, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Nicolas Beyer, Jonas Bentheimer, Julian Beer, Marco Kaltenbrunner, Benedikt Oberle, Eduard Gaman, Jonas Köstel, Sebastian, Jonas


CFR Pforzheim 2 - SG Östringen/Odenheim   4:2
Mit einer stark ersatzgeschwächten und ohne Auswechselspieler angetretene Mannschaft hatte man sich noch beachtlich gegen den Tabellenzweiten geschlagen. Die Gastgeber waren in der Anfangphase deutlich überleben, doch den ersten Treffer erzielte unsere Mannschaft. Ein Freistoß von Marco Kaltenbrunner aus 40 Meter fand den Weg ins Tor, als sich der Torwart und seine Abwehrspieler  gegenseitig behinderten. Danach stürmte die Heimmannschaft vehement nach vorne und wurden auch nach 20 Minuten mit dem Ausgleich belohnt. In dieser Drangphase hinein hatte unser  Aushilfsstürmer Eduard Gaman freistehend die Führung auf dem Fuß, doch leider wurde die Chance nicht genutzt. Fast im Gegenzug fiel dann die verdiente Führung für den CFR Pforzheim 2, der auch noch zu allem Übel mit einigen Spielern aus der Verbandsliga angetreten war. Nach der Pause drängte der Gastgeber wieder mit aller Gewalt auf die Entscheidung, das nächste Tor fiel aber für die SG Östringen/Odenheim. Carlos wurde im Strafraum gefoult und Marco Kaltenbrunner verwandelte den Strafstoß sicher zum glücklichen Ausgleich. Danach schlug sich die SG Östringen/0denheim selbst, als sie mit 2 leichtsinnigen Fehlern die Entscheidung zu Gunsten der Heimmannschaft herbeiführte. Anschließend konnte sich die Mannschaft noch bei ihrem Torwart Dennis Braun bedanken, der in der 2. Hälfte noch eine herausragende Leistung ablieferte und eine höhere Niederlage verhinderte. Unsere Jungs hatten aber ohne Ersatzspieler und trotz des Fehlens vieler Stammkräfte den Kampf aufgenommen und sich bis zum Schluss gewehrt. Es bleibt für die nächsten anstehenden Spiele zu hoffen, dass sich noch der eine oder andere Spieler wieder schnell und fit  zurückmelden wird.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Lars Breithaupt, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer,  Nicolas Beyer, Jonas Bentheimer, Julian Beer, Marco Kaltenbrunner (2), Carlos Albuquerque, Benedikt Oberle, Eduard Gaman


Verbandspokal FV Hambrücken - SG Odenheim/Östringen   1:2
Mühevoller Auswärtssieg in der 1. Runde des Verbandspokals
In der ersten Hälfte dominierte man ganz klar das Geschehen und ging auch schon früh (nach gutem Zuspiel von Florian Pfeiffer) durch Marco Kaltenbrunner in Führung. Danach erspielten man sich wieder viele gute Chancen, doch blieb es wiederum dem starken Kapitän Marco Kaltenbrunner vorbehalten, den 2. Treffer zu erzielen. Sein Schuss aus 18 Metern sprang noch von der Unterlatte zurück, doch im 2. Versuch brachte der den Ball per Kopf unhaltbar im Tor des Gegners unter. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. In der 2. Halbzeit verflachte die Begegnung zusehends und brachte die eigentlich harmlose Heimmannschaft mit vielen ungenauen Zuspiele wieder ins Spiel. In der 75. Minute konnte der FV Hambrücken den Anschlusstreffer erzielen. Danach schalteten unsere Jungs wieder einen Gang höher und hatte auch 2 große Chancen zu endgültigen Entscheidung, doch wurden diese leider nicht genutzt.  Doch am Ende konnte die SG Östringen/Odenheim mit etwas Glück das Ergebnis über die Zeit retten.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Lars Breithaupt, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer,  Nicolas Beyer, Patrick Nolz, Jonas Bentheimer, Julian Beer, Marco Kaltenbrunner (2), Yannik Pisot, Jonas Köstel


SG Odenheim/Östringen  - SV Kickers Büchig   4:1
Durch eine Steigerung in der 2. Halbzeit konnte man am Ende einen hochverdienten Sieg gegen den Tabellennachbarn einfahren. Die SG Odenheim/Östringen begann druckvoll und erspielte sich gute Torchancen. Doch blieb es dann Lars Breithaupt überlassen, die verdiente Führung erzielen. Mit einem sehenswerten  Freistoß aus ca. 30 Meter donnerte er den Ball unhaltbar in den Winkel des Gästetors. Mit diesem Ergebnis  wurden auch die Seiten gewechselt. In der 55. Minute erzielte Carlos Albuquerque den 2. Treffer, als ein einstudierte Eckball direkt vor die Füsse von Carlos fiel und dieser ungehindert einschießen konnte. Danach schaltete man einen Gang zurück und wurde (durch einen Stellungsfehler in der Abwehr begünstigt) mit dem Anschlusstreffer bestraft. Doch fast im Gegenzug konnte der agile Patrick Nolz per Kopf den dritten Treffer erzielen. Danach war das Spiel gelaufen und Julian Beer konnte noch mit einer schönen Einzelleistung den Endstand herstellen.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Lars Breithaupt (1), Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz (1), Jonas Bentheimer, Julian Beer (1),  Marco Kaltenbrunner, Carlos Albuquerque(1), Yannik Pisot, Jonas Köstel


SpVgg Durlach-Aue - SG Östringen/Odenheim   2:2
Verdienter Punkt aus Durlach-Aue entführt.
Die erste Viertelstunde präsentierte sich unsere Mannschaft äußerst zurückhaltend, so dass die mitgereisten Eltern schon mit einer deutlichen Niederlage rechneten. Doch Mitte der ersten Hälfte fand die Mannschaft besser ins Spiel und erspielten sich auch einige gute Chancen. Mitten in diese Phase fiel dann die nicht unverdiente Führung für die SpVgg Durlach-Aue, als man eine Hereingabe von links nicht verhindern konnte und der Mittelstürmer unserem Torwart keine Chance lies. Kurz vor der Halbzeit konnte sich unser pfeilschnelle Yannik Zimmermann auf der linken Seite durchsetzen und seine Vorlage verwandelte Pattrick Nolz zum Ausgleich. Nach der Pause entwickelte sich ein spannendes und von unseren Jungs kämpferisch gutes Spiel. Auf beiden Seiten waren etliche gute Möglichkeiten vorhanden, ehe der Gastgeber in der 65. Minute die Führung erzielen konnte. Doch fast im Gegenzug stellte der lauffreudige Stürmer Pattrick Nolz wieder den Ausgleich her, als er den gegnerischen Torwart unter Druck setzte und er den Ball gekonnt im Gehäuse der Heimmannschaft unterbrachte. Danach gab es noch Chancen auf beiden Seiten, doch konnte keine der beiden Mannschaften noch einen Treffer erzielen. Apropos Torwort: Kevin Hertl von der B-Jugend half unserer Mannschaft aus und lieferte eine gute und sichere Leistung im Kasten ab.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Kevin Hertl (TW) Lars Breithaupt, Daniel Becker, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer,  Nicolas Beyer, Patrick Nolz (2), Jonas Bentheimer, Julian Beer,  Marco Kaltenbrunner,   Carlos Albuquerque, Yannik Zimmermann, Jonas Köstel, Jakob Katz


SG Östringen/Odenheim - TSV 05 Reichenbach   2:1
Verdienter Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn.
Die SG Östringen/Odenheim war im ersten Abschnitt die klar dominierende Mannschaft, brauchte aber wieder zu viele Chancen, um ein Tor zu erzielen. In der 20. Minute erzielte Patrick Nolz nach klugem Zuspiel von Julian Beer die hochverdiente Pausenführung. Leider vergab man wieder gute Torchancen, um die Entscheidung schon vor der Pause herbeizuführen. Nach der Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel bzw. zog sich unsere Mannschaft unverständlich zurück. Mit Ihrer 2. Torchance im Spiel erzielten die Gäste dann den Ausgleich, wobei hier auch ein Stellungsfehler in unserer Abwehr  diese Chance ermöglichte. Erst nach diesem Ausgleich schaltete unsere Mannschaft wieder einen Gang höher und erspielte sich wieder einige Chancen. Kurz vor Schluss war es dann fast soweit, doch donnerte der agile Jakob Katz einen Nachschuss an die Querlatte. Als man sich dann schon mit dem Unentschieden abgefunden hatte, setzte sich Julian Beer auf der linken Seite gekonnt durch und seine Flanke fand den Kopf von Stürmer Jannik Zimmermann, der den Ball unhaltbar im Gästetor unterbrachte.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Lars Breithaupt (TW), Daniel Becker, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz (1), Jonas Bentheimer, Julian Beer, Jannik Pisot, Marco Kaltenbrunner, Eduard Gaman, Carlos Albuquerque, Yannik Zimmermann (1), Jonas Köstel, Jakob Katz


FC Busenbach - SG Östringen/Odenheim   5:2
Trotz Halbzeitführung musste man sich am Ende dem Tabellenzweiten geschlagen geben, obwohl (wie so oft) an diesem Tag auch mehr für die SG zu holen gewesen wäre. Ohne Torwart, mit 2 Verletzten und nach 5 Minuten noch ein Verletzter mehr, musste man beim Tabellenzweiten antreten. In der Anfangsphase dominierte die Heimmannschaft das Geschehen, doch war unsere Elf  mit einigen Konter  gefährlich. In der 30. Minute pfiff der „JungSchiri“ einen Handelfmeter für uns, den auch Kapitän Marco Kaltenbrunner sicher zur Führung verwandelte. Danach drückte der FC Busenbach vehement auf den Ausgleich, der auch dann in der 40. Minute fiel, als ein Freistoß unglücklich von einem Abwehrspieler verlängert wurde und somit unser „Faustball-Torwart“ keine Chance hatte.  In der Nachspielzeit startete unsere Mannschaft nochmals einen Konter, den dann Yannik Zimmermann zur Halbzeitführung vollenden konnte. Nach der Pause spielte unsere Mannschaft zu verhalten, war meist einen Gedanken bzw. Schritt langsamer und ermöglichte dem Gastgeber zahlreiche Chancen. In der 55. Minute lies man einen Stürmer ohne Bedrängnis schießen, so dass der Ball in unserem Gehäuse einschlug und den Ausgleich bedeutete. Als dann auch noch der Schiri eine klare Abwehraktion im Strafraum mit einem Elfmeter bestrafte, lies sich dieses Geschenk der FC Busenbach nicht entgehen und lag erstmals in Führung. Danach versuchte unsere Mannschaft noch mit einigen Angriffen den Ausgleich zu erzielen, doch war man vor dem Tor zu zaghaft und konnte keine Gefahr mehr vorm gegnerischen Tor erzeugen. In dieser Phase konnte sich unser Torwart Lars Breithaupt einige Male gut auszeichnen, war dann aber kurz vor Schluss gegen einen Schuss aus kurzer Entfernung machtlos. Fast mit dem Abpfiff fiel dann noch der fünfte Treffer für die Heimmannschaft, als ein Freistoß aus 20 Meter in unserem Tor einschlug. Fazit: Hätte man in der 2. Hälfte eine andere Einstellung, vor allem mehr Kampf und Laufbereitschaft gezeigt, wäre durchaus ein Punktgewinn beim Tabellenzweiten möglich gewesen. So muss man wieder mal den Blick nach unten richten, um nicht in die Nähe der Abstiegsränge zu gelangen.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Lars Breithaupt (TW), Daniel Becker, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz, Jonas Bentheimer, Julian Beer, Jannik Pisot, Marco Kaltenbrunner(1), Eduard Gaman, Adrian Fogel, Carlos Albuquerque, Yannik Zimmermann (1)


SG Östringen/Odenheim - CfR Pforzheim   1:3
„Wie kann man bloß so ein Spiel herschenken“ Zitat von Christian Beyer zum Spielverlauf. Mit diesem Zitat kann man wohl das gesamte Spiel gegen den Tabellenführer aus Pforzheim beschreiben. Wieder mal musste die A-Jugend ohne einen Torwart in die Partie gehen und stellte mit Lars Breithaupt einen ehemaligen „Faustballer“ ins Tor, der jedoch an den Gegentoren nichts ausmachen konnte. Schon in der 2. Minute fiel die Führung für die Gäste, als ein Freistoß den Kopf eines Abwehrspielers fand und der Ball unhaltbar im Gehäuse der SG Östringen/Odenheim einschlug. Danach machte der Gast aus Pforzheim das Spiel und wollte unbedingt die Entscheidung herbeiführen. Doch ein gekonnt vorgetragener Konter bedeutete in der 40. Minute der Ausgleich, als Jacob Katz seinen Stürmer Pattrick Nolz mustergültig bediente und dieser dem herausstürzendem Torwart keine Chance lies. Nach der Pause kam die SG Östringen/Odenheim engagierter aus der Kabine und erspielte sich gute Einschuss-Möglichkeiten. Dabei wurden vier! hundertprozentige Möglichkeiten (alleine vor dem Torwart) von unseren Stürmern leider nicht genutzt. So kam es dann, wie es im Fußball üblich ist. Wenn man seine Chancen nicht nutzt, rächt sich dies meistens. Kurz vor Schluss trugen dann die Gäste zwei Konter vor (wobei man hier auch durch Nichteingreifen große Hilfe leistete) und wurde somit zumindest um den einen verdienten Punkt gebracht.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Lars Breithaupt (TW), Daniel Becker, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Adrian Mayer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz (1), Jonas Bentheimer, Julian Beer, Jannik Pisot, Marco Kaltenbrunner, Eduard Gaman, Adrian Fogel, Jakob Katz, Carlos Albuquerque


SG Heidelsheim/Neibsheim - SG Östringen/Odenheim   0:5
Nicht wiederzuerkennen war die Mannschaft des Trainerduos Fersching/DeBortoli.
Die gesamte Mannschaft zeigte Wille, Kampf, Spielfreude und Spielwitz und hätte bei einer besseren Chancenauswertung in der ersten Hälfte noch weitaus höher gewinnen können. Von Beginn an beherrschte man den Gegner nach allen Belangen und erspielte sich viele Chancen. Patrick Nolz erzielte nach Vorarbeit von Marco Kaltenbrunner die hochverdiente Führung in der 15. Minute.  Fünf Minuten später traf Patrick Nolz nach einer schönen Einzelleistung nur die Querlatte. Mit diesem äußerst schmeichelhaften Ergebnis für die SG Heidelsheim/Neibsheim wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild und Adrian Mayer führte geschickt Regie im Mittelfeld und war an diesem Tag der beste Spieler auf dem Platz. In der 51. Minute erzielte wiederum Stürmer Patrick Nolz per Kopf (nach Vorarbeit Adrian Mayer) den 2. Treffer. Kurz danach fiel dann die endgültige Entscheidung, als Julian Beer sich durchsetzen konnte und den Ball ins lange Eck zirkelte. Danach lies man es nun etwas ruhiger angehen und die Heimmannschaft konnte erstmals gefährlich  vor unserem Gehäuse auftauchen. Dabei konnte sich Ersatztorwart Marius Brenzinger einige Male auszeichnen, besonders als er einen Freistoß noch aus dem Winkel fischte. Als dann noch Florian Pfeiffer (beflügelt nach der Bekanntgabe des Sieges seines VFB Stuttgart) sich über die rechte Seite „durchtanzte“ , musste Marco Kaltenbrunner nur noch den Fuß hinhalten. Am Schluss durfte dann Carlos Albuquerque noch offensiver ran und erzielte das schönste Tor des Tages, als er im Mittelfeld den Ball erkämpfte, den Ball nach links zu Marco spielte und dieser eine schulbuchmäßige Flanke aufs lange Eck zog, so dass Carlos den Ball mit Wucht per Kopf in Tor beförderte. Auch wenn der Gegner bestimmt nicht zu den stärksten Mannschaften in der Landesliga zählt, so war dies von der gesamten Mannschaft eine überzeugende Leistung und lässt für die Zukunft noch einiges hoffen.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Marius Brenzinger (TW), Daniel Becker, Carlos Albuquerque (1), Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Adrian Mayer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz (2), Lars Breithaupt, Yannick Zimmermann, Jonas Bentheimer, Julian Beer (1),  Jannick Pisot, Marco Kaltenbrunner (1)


SV Kickers Büchig - SG Östringen/Odenheim   3:3 (2:2)
Ein deutliches Chancenplus und ein klares Übergewicht an Standardsituationen inklusive Elfmeter reichten leider nicht aus, um die 3 Punkte aus Büchig zu entführen. Positiv zu vermerken ist jedoch, dass die SG Ö.-O. eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Niederlage gegen Kronau zeigte. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, denn schon nach 43 Sekunden konnte Yannick Zimmermann die 1:0 Führung für die Gäste erzielen, nachdem Patrick Nolz mit links auf das Tor schoss und der Torwart den Ball nach vorne abklatschen ließ. Jedoch währte die Freude nicht lange, denn schon nach 6 min konnte der Gastgeber nach einem Stellungsfehler ausgleichen. In der 11. min ging die Heimmannschaft sogar in Führung, nachdem die SG den Ball eigentlich schon geklärt hatte. Somit gab man die gute Ausgangsposition nach der frühen Führung binnen weniger Minuten leichtfertig aus der Hand. Danach stand die Gästeabwehr sicher, und in der 30. min schoss Adrian Mayer von halb-links einen Freistoss scharf in den Strafraum, wo wiederum Yannick Zimmermann den Ball direkt zum 2:2 im Tor versenkte. Kurz vor der Pause dann noch mal eine Großchance für Yannick Zimmermann, als Lars Breithaupt einen Abstoss über das halbe Spielfeld und die gesamte Abwehr der Gastgeber schlug und der 2-fache Torschütze Yannick Zimmermann allein auf den Torhüter zu lief. Leider konnte dieser den Schuss bravourös zur Ecke lenken. Zu Beginn der 2. Halbzeit spielte fast nur noch eine Mannschaft, nämlich die SG Ö.-O. Die beste Chance hatte in der 55. min Daniel Becker mit einem Lattenschuss. Wie aus dem Nichts dann in der 60. min das 2:3 nach einer schönen Kombination. Die Gäste zeigten sich aber nicht geschockt, und spielten munter nach vorne. Von Büchig kam gar nichts mehr, ausser einem Fernschuss in der 72. min, der am Tor vorbei ging. Dann in der 78. min endlich der verdiente Ausgleich nach einem Kaltenbrunner-Eckball; der agile Daniel Becker schraubte sich höher als alle anderen und konnte den Ball per Kopf ins lange Eck setzen. Zum Schluss wurde es dann noch mal richtig turbulent, wobei man aufgrund der fortgeschrittenen Dunkelheit sehr genau hinschauen musste um alles zu sehen. Der quirlige Patrick Nolz enteilte seinem Gegenspieler, drang von außen in den 16er ein, hatte nur noch den Torwart vor sich und wurde rüde von hinten umgesenzt (85.). Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt, hatte aber wohl die fällige rote Karte vergessen und gab nur gelb für diese üble Notbremse!!! Leider konnte anschließend der sonst sehr sichere Schütze Marco Kaltenbrunner den Tormann nicht überwinden. In der 87. min dann die nächste rüde Attacke der Gastgeber, diesmal im Mittelfeld gegen Adrian Mayer. Hier hätte es normal eine Zeitstrafe geben müssen, aber der Schiedsrichter zeigte nicht mal gelb! Den fälligen Freistoß setzte der Gefoulte knapp über den Kasten, so dass es beim Unentschieden blieb und die Spielgemeinschaft anstatt 3 nur einen Punkt holte. Das nächste Spiel der A1 ist am Samstag, den 15.09.10, gegen die SG Heidelsheim/Neibsheim. Der Spielort ist Helmsheim, Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Marius Brenzinger (TW), Daniel Becker (1), Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Daniel Wagner, Adrian Mayer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz, Lars Breithaupt, Yannick Zimmermann (2), Jonas Bentheimer, Jacob Katz, Jannick Pisot, Marco Kaltenbrunner


SG Östringen/Odenheim - SG Kronau/Mingolsheim   0:2
Verdiente Niederlage nach einer mut -und kampflosen Vorstellung der neu formierten A-Jugend.
Ohne den etatmäßigen Torwart Dennis Braun musste die SG Östringen/Odenheim in die Begegnung gehen und  musste leider mit Daniel Becker den besten Feldspieler ins Tor stellen, der aber in der gesamten Partie der beste Spieler auf dem Platz war und mit einigen Paraden sogar eine höhere Niederlage verhinderte. Seine Vorderleute spielen an diesem Tage ohne Elan, ohne Kampf und ohne Ideen. In der Offensive zeigte man sich  nicht durchschlagskräftig, das Mittelfeld war immer einen Schritt zu langsam und rückte nicht schnell genug nach. In fast allen Belangen war der Gast unseren Spielern überlegen. Zur Halbzeit musste man froh sein, dass man keine Tore eingefangen hatten. Die  Gäste der SG Kronau/Mingolsheim bestimmten das Geschehen und erspielten sich zahlreiche Chancen. In der 55. Minute war  auch Ersatzkeeper Daniel Becker chancenlos, als ein Weitschuss unhaltbar im Gehäuse einschlug. Danach wachte die SG Östringen/Odenheim etwas auf und erspielte sich nun jetzt auch Möglichkeiten,  jedoch war vor dem Tor der Gäste kein Durchkommen. Kurz vor Ende der Begegnung konnten die Gäste noch einen Konter setzen und erzielten das 2. Tor.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Daniel Becker (TW), Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Lars Breithaupt, Christopher Boppel, Marco Kaltenbrunner, Adrian Meyer, Niklas Beyer, Yannick Zimmermann, Patrick Nolz, Jonas Bentheimer, Daniel Wagner, Yannick Pisot




A1 - Junioren Landesliga Mittellbaden 2009/2010

Hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Fabian Fersching, Arne Jung, Immanuel Muth, Jens Knaus, Yannick Zimmermann, Marco Kaltenbrunner, Tim Laier, Musa Jammeh, Patrick Nitsch, Marvin Keller, Severin Fäth, Patrick Schneider, Trainer Marco Witte

Vordere Reihe von links nach rechts: Carlos Albuquerque, Adrian Mayer, Patrick Nolz, Lino Holzmüller, Jonas Haag, Karsten Kassay, Luca Hodecker, Toni Uka, Florian Pfeiffer

Es fehlen:
Nicola Santangelo, Betreuer Bernd Kaltenbrunner, Betreuer Wolfgang Mayer


Spielberichte A1 - Junioren Landesliga Mittelbaden 2009/2010

Spfr. Forchheim - SG Odenheim/Östringen   3:1
Niederlage am letzten Spieltag
Am letzten Spieltag der Landesliga Mittelbaden musste unsere A1 zum Absteiger nach Forchheim reisen. Nach der kräftezehrenden Partie im BFV-Pokal unter der Woche gegen Walldorf waren die Beine der SG Ö.-O. müde und der Akku bei vielen Akteuren leer. Allerdings mangelte es ebenso an der Einstellung und der Siegeswille fehlte bei einigen gänzlich. So ging die Heimmannschaft schnell und verdient mit 2:0 in Führung, ehe Yannick Zimmermann nach einer Einzelleistung kurz nach der Pause auf 2:1 verkürzen konnte. Jedoch schlug Forchheim rasch zurück und stellte den alten Abstand wieder her. Am Schluss hätte man noch einmal verkürzen oder gar den Ausgleich erzielen können, hätte man nicht beste Chancen ausgelassen. Alles in allem war der Sieg für Forchheim verdient. Somit belegt die SG Ö.-O. mit 35 Punkten und einem Torverhältnis von 44:45 den 6. Tabellenplatz und hat das Saisonziel Klassenerhalt souverän geschafft. Glückwunsch hierzu! Aber hätte man nicht nur gegen die Top-Platzierten bzw. Mitkonkurrenten die richtige Einstellung an den Tag gelegt, sondern auch gegen die „Kellerkinder“ und dort nicht unnötige Punkte liegengelassen, so hätte man locker einen Platz unter den ersten drei erreichen können. Leider waren aber hierfür wohl zu wenig richtig eingestellte Charaktere in der Mannschaft. Das Highlight der Saison war sicherlich das Viertelfinale im BFV-Pokal gegen Astoria Walldorf.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Marvin Keller, Lino Holzmüller, Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka, Carlos Albuquerque, Florian Pfeiffer, Severin Fäth, Yannick Zimmerman (1), Musa Jammeh, Arne Jung, Jens Knaus, Adrian Mayer


Verbandspokal Viertelfinale SG Odenheim/Östringen - FCA Walldorf   1:3 n.V. (1:1)
Beinahe-Sensation auf dem Waldbuckel!
Fünf Minuten fehlten unseren Jungs für die große Überraschung gegen den haushohen Favoriten aus Walldorf, der erst in den letzten 5 Minuten der Verlängerung die Entscheidung herbeiführte. Die ersten 15 Minuten bestimmte eindeutig der Gast aus Walldorf (Vizemeister in der Oberliga) das Geschehen, ohne jedoch für eine große Gefahr vor dem Tor zu sorgen. Unsere Jungs waren taktisch und kämpferisch bestens eingestellt und machten früh die Räume eng, sodass der Gast nur mit hohen Bällen agierte. In der 20. Minute konnte sich unser Sturmführer Musa Jammeh gegen zwei Abwehrspieler gut behaupten und bediente Toni Uka mustergültig, der noch einen Gegner austanzte und den Ball unhaltbar im Gehäuse der Gäste versenkte.  Im Anschluss daran erhöhten die Gäste den Druck, doch konnte die SG Östringen/Odenheim mit einigen gefährlichen Kontern dagegenhalten. In der 35. Minute erzielten die Gäste durch einen sehenswerten Freistoß den Ausgleich. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt. Wer gedacht hatte, dass nach der Pause die SG einbrechen würde, sah sich eines Besseren belehrt. Unsere Defensive mit den Spielern Jens Knaus, Luca Hodecker, Florian Pfeiffer und Marvin Keller waren die Türme in einer Abwehrschlacht. Torwart Karsten Kassay lieferte sein bestes Spiel ab und brachte die Gästestürmer mit mehreren Glanzparaden zum Verzweifeln. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit hatte die SG Östringen/Odenheim sogar die große Chance, in Führung zu gehen, doch landete der Kopfball von Luca Hodecker knapp neben dem Tor. In der Verlängerung drängte der Oberligist weiterhin auf das Tor der SG, doch enttäuschten die Favoriten, da sie fast nur noch mit langen Bällen agierten. Ein erwartetes Kombinationsspiel bzw. technische Überlegenheit war an diesem Tag vom FCA Walldorf nicht zu sehen. Fünf Minuten vor Schluss gelang dann doch noch der unerwartete Führungstreffer, als unser bester Mann im Tor einen Schuss nur nach vorne abklatschen konnte und der Gästestürmer sich die Chance nicht nehmen lies. Danach warf die SG nochmals alles nach vorne und hatte sogar noch den Ausgleich auf dem Fuß, doch konnte der Gästekeeper noch vor dem einschussbereiten Jens Knaus retten. Kurz vor Ende gelang dann noch mit einem sehenswerten Weitschuss der Endstand zum 1:3. Trotz der Niederlage konnten unsere Jungs mit erhobenem  Haupt den Platz verlassen, da die komplette Mannschaft eine kämpferische und läuferische Klasse-Leistung abgeliefert hatten und man sich nur sehr knapp dem Oberligisten geschlagen geben musste.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Florian Pfeifer, Toni Uka (1), Arne Jung, Patrick Nitsch, Jonas Haag, Carlos Albuquerque, Severin Fäth, Jens Knaus, Adrian Mayer, Musa Jammeh, Tim Laier


SG Odenheim/Östringen - FC Busenbach   2:1
Verdienter Sieg in Unterzahl bei tropischen Temperaturen
Aufgrund Platzverbesserungen in Odenheim musste die A-Jugend der Kooperation wieder einmal ein Heimspiel in Tiefenbach ausführen, hierfür ein Dankeschön an den SV! Beide Mannschaften kamen bei drückender Hitze während des gesamten Spiels nicht so recht in Fahrt, weshalb man den Begriff „Sommerfussball“ durchaus zurecht benutzen kann. Die abstiegsbedrohten Gäste verbarrikadierten sich wie erwartet in der eigenen Hälfte und verlegten sich aufs Kontern. Die SG Ö.-O. versuchte von Anfang an diesen Riegel zu durchbrechen und nach vorne zu spielen, jedoch ohne sich nennenswerte Chancen in der Anfangsphase zu erspielen. Lediglich Toni Uka konnte nach 9 min gefährlich in den Strafraum eindringen und nur noch regelwidrig zu Fall gebracht werden, jedoch verwährte der sehr schwache Schiedsrichter Guthmann den fälligen Foulelfmeter, was logischerweise zu wütenden Protesten der Anhänger führte. Danach verflachte das Spiel etwas und der Gast kam zu seinen ersten gefährlichen Kontern. In der 31. min konnte der FC Busenbach, nach vorhergehendem Handspiel, welches wiederum nicht geahndet wurde, einen weiteren schnellen Gegenstoß durchführen und diesen zum 0:1 nutzen. Nun wurde es für die Heimmannschaft noch schwerer, da sich die Gäste nun noch weiter zurückzogen und die Führung in die Pause retten wollten. Eine gute Möglichkeit hatte kurz vor der Pause Musa Jammeh, als er eine tolle Flanke von Toni Uka per Kopf knapp über die Latte setzte. Bezeichnend war somit, dass der Ausgleich durch ein Eigentor fallen musste. Zum Jubel der Gastgeber wurde in der 45. min ein Freistoß, ausgeführt von Tim Laier, von einem Gäste-Spieler zum 1:1 ins eigene Tor befördert. Mit diesem Zwischenstand wurden auch die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild: Der FC Busenbach igelte sich in der eigenen Hälfte ein und die SG Ö.-O. vermochte es sehr selten in die Nähe des Gästetores zu gelangen. In der 55. min dann der nächste Schock für die Gastgeber; Patrick Nolz wurde auf Höhe der Mittelinie, der Ball war schon lange woanders unterwegs, von seinem Gegenspieler mehrere Sekunden lang festgehalten und am Weiterlaufen behindert. Als sich dann Patrick Nolz endlich befreien konnte, fiel der zuvor foulende auf den Boden und schrie wie am Spieß, woraufhin der Schiedsrichter Patrick Nolz mit Rot vom Platz schickte, wegen angeblicher Tätlichkeit. Wer nun dachte, die Gästeelf würde ihre defensive Einstellung etwas lockern, sah sich getäuscht. Die SG Ö.-O. blieb die spielbestimmende Mannschaft, ohne jedoch, wie gehabt, zu großen Tormöglichkeiten zu kommen. Beide Mannschaften mussten der Hitze Tribut zollen und zwischenzeitlich sah man beinahe Standfussball der 21 Akteure, wobei die Heimelf den Ball kontrollierte und der FC Busenbach weiterhin das eigene Tor „zumauerte“. In der 78. min jedoch konnte sich Tim Laier schön auf der rechten Seite durchsetzen und nach innen flanken, wo der schnelle Yannick Zimmermann genau richtig auf den kurzen Pfosten lief und die Hereingabe direkt in die Maschen zum umjubelten 2:1 setzen konnte. Die Gastmannschaft versuchte danach noch den Ausgleich zu erzielen und war ab der 85. min sogar mit 2 Mann in Überzahl, da Severin Fäth nach taktischem Foul mit einer Zeitstrafe belegt wurde (eine gelbe Karte hätte es hier vielleicht auch getan). Kurz vor Schluss hätte Musa Jammeh nach einem Konter die Führung weiter ausbauen können, aber leider ging sein Heber am Tor vorbei. Mit letztem Willen und großem Einsatz konnte die A1 der Kooperation dann doch den Vorsprung über die Zeit retten und die verdienten 3 Punkte holen. Das letzte Saison-Spiel der A1 in der Meisterschaftsrunde findet am kommenden Samstag, den 12.06.10 in Forchheim statt. Allerdings sind die A-Jugendlichen am Mittwoch, dem 09.06.10, im Viertelfinale des BFV-Pokals gegen Astoria Walldorf schon wieder am Ball.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Patrick Nitsch, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka, Carlos Albuquerque, Florian Pfeiffer, Severin Fäth, Yannick Zimmerman (1), Musa Jammeh, Arne Jung


SV Kickers Büchig - SG Odenheim/Östringen   1:1
Mit einer Rumpfelf fuhr man zu den Kickers nach Büchig (Tabellenzweiter), da wieder mal mehrere Stammspieler aus verschiedenen Gründen nicht zur Verfügung standen (1.Mannschaft, Urlaub, Schule usw.). Und bevor man sich finden konnte, nutzte der Gastgeber eine Unachtsamkeit in der Abwehr und ging schon nach 4 min. mit 1:0 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt musste man fast schon mit einer ähnlichen Klatsche wie eine Woche zuvor gegen den FC Forst rechnen. Doch die SG Ö.-O. überwand den Schock des Gegentreffers ziemlich schnell und kam nun besser ins Spiel. Und schon in der 19 min. konnte der gut aufgelegte Toni Uka für den Ausgleich sorgen, nachdem Carlos Albuquerque und Patrick Nolz schön über Rechtsaußen  kombinierten und den Torschützen in Szene setzen konnten. Danach nahmen unsere Jungs das Zepter mehr und mehr in die Hand und konnten in der 35. min. sogar mit 1:2 in Führung gehen, als Patrick Nolz einen Abpraller vom Pfosten im Tor unterbrachte. Allerdings entschied der Unparteiische auf Abseits, was zur Überraschung aller die Freude über den vermeintlichen Führungstreffer in blankes Entsetzen umwandelte. Nach einer überragenden Rettungstat unseres Torhüters Karsten Kassay kurz vor der Pause, wurden mit dem Unentschieden die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte merkte man den Gästen den Kräfteverschleiss der letzten Wochen deutlich an und die Heimmannschaft kam immer besser ins Spiel. Jedoch blieb man durch einige Konter stets gefährlich, so hätte z.B. Toni Uka in der 70. min. nach einem schnellen Gegenstoß über Patrick Nolz und einer wunderbaren Körpertäuschung das 1:2 erzielen können, leider ging der Ball aber um Zentimeter am kurzen Pfosten vorbei. Trotz dass die Gastgeber zum Schluss noch mal alles nach vorne warfen und noch zu einigen gefährlichen Standardsituationen kamen, konnte unsere Defensivabteilung um Luca Hodecker und Jens Knaus das 1:1 halten. Aufgrund der kämpferischen und taktisch disziplinierten Leistung konnte man einen mehr als verdienten Punkt mit nach Hause nehmen. Unsere A-Jugendlichen verabschieden sich erst mal in die Pfingstferien und sind in der Meisterschaftsrunde am 05.06.10 zu Hause gegen den FC Busenbach wieder am Ball.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Toni Uka (1), Arne Jung, Jonas Haag, Carlos Albuquerque, Jens Knaus, Julian Bauer, Lars Breithaupt, Christian Gerich


Verbandspokal Achtelfinale SG HD-Kirchheim - SG Odenheim/Östringen   1:3
Im Achtelfinale des BFV-Pokals musste man bei schlechtem Wetter zum Landesligisten nach Kirchheim reisen, wo man glücklicherweise einen sehr guten Kunstrasen vorfand. Die ersten 30 min. gehörten ganz klar der SG Ö.-O., wobei man gefühlte 80 % Ballbesitz hatte, ohne jedoch zu großartigen Chancen zu kommen. In der 35. min. fiel dann das 0:1 für die SG Ö.-O., als Carlos Albuquerque eine Flanke von links mit einem Flugkopfball in die Maschen setzen konnte. Daraufhin zogen sich unsere Jungs sehr weit in die eigene Hälfte zurück und ließen dem Gegner zu viel Raum. Genau in dieser Drangphase der Heimmannschaft konnte Patrick Nolz in der 43. min. einen Querschläger der gegnerischen Abwehr nutzen und gekonnt zum 0:2 einschieben. In der 2. Hälfte das gleiche Bild wie zuvor: Die Kooperationsmannschaft überließ dem Gastgeber weitestgehend das Feld, und verlegte sich aufs Kontern. In der 78. min. fiel dann der längst überfällige Anschlusstreffer der SG Kirchheim durch einen direkt verwandelten Freistoß. Jedoch konnte zum Jubel der Gäste der schnelle Yannick Zimmermann kurze Zeit darauf den alten Abstand wieder herstellen. Bis zum Schlusspfiff ergaben sich noch etliche Konterchancen, die leider ungenutzt blieben. Somit hieß der Endstand 1:3 für die SG Ö.-O. Im Viertelfinale trifft man zuhause auf den Oberligisten FC Astoria Walldorf. Voraussichtlicher Termin ist der 03.06.10.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz (1), Florian Pfeiffer, Toni Uka, Arne Jung, Jonas Haag, Carlos Albuquerque (1), Yannick Zimmermann (1), Jens Knaus, Musa Jammeh


SG Odenheim/Östringen - FC Forst   1:5
Es gibt Tage, da sollte man besser im Bett bleiben!
Nachdem man kurzfristig den Spielort nach Tiefenbach verlegen musste, begann das Spiel mit einem Paukenschlag in der 5. Minute, als Carlos im Strafraum gefoult wurde und Marco den Strafstoß sicher zur Führung verwandelte. Danach lief bei SG Östringen/Odenheim nichts mehr zusammen und die Gäste aus Forst nahmen das Spiel in die Hand. Dabei lieferte unsere Mannschaft noch reichlich Schützenhilfe, da man mit 2  Querpässen in der Abwehr die Gäste zum Tore schießen praktisch einlud. So gingen die Gäste aus Forst verdient mit einer 1:2 Pausenführung in die Kabinen. Auch in der 2. Hälfte zeigte die SG Östringen/Odenheim keine Besserung und nach einem Abpraller fiel der Ball unhaltbar hinter unserem Schlussmann Patrick Schneider ins Tor. Danach versuchte unsere Jungs nochmals heranzukommen, doch blieb an diesem Tage jeder Spieler hinter seinen Möglichkeiten, sodass der FC Forst am Ende verdient mit 5 : 1 die Begegnung für sich entscheiden konnte. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte uns die Gäste auch noch 2-3 Tore mehr einschenken können.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Patrick Schneider (TW), Marco Kaltenbrunner (1), Luca Hodecker, Marvin Keller,  Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Florian Pfeifer, Toni Uka, Immanuel Muth, Arne Jung, Patrick Nitsch, Jonas Haag, Lars Breithaupt, Julian Beer, Carlos Albuquerque, ETW Karsten Kassay


Verbandspokal 2.Runde FC Eutingen - SG Odenheim/Östringen   13:14 nach Elfmeterschießen
„Lieblingsschiedsrichter“ hatte am 1. Mai viel Zeit!
Schon nach 3 Minuten erzielte Patrick Nolz die frühe Führung und alles schien wie geplant zu laufen.  Danach lies man einige hochkarätige Chancen wieder ungenutzt liegen, sodass in der 22. Minute die Gastgeber nach einem Torwartfehler den Ausgleich erzielen konnte. Kurz vor der Pause ging sogar der FC Eutingen in Führung, doch konnte dies Kapitän Marco Kaltenbrunner per Kopfball noch vor der Pause ausgleichen. Die zweite Hälfte begann die SG Östringen/Odenheim sehr engagiert und man erspielte sich zahlreiche Chancen, die einmal mehr der pfeilschnelle Yannick Zimmermann zur Führung nutzten konnte. Danach beherrschte man den Gastgeber nach allen Belangen und B-Jugendstürmer Jacob Katz konnte auf 4: 2 erhöhen. Damit schien die Begegnung entschieden und man konnte auch einige Fehlentscheidungen des schwachen Schiris (klarer Elfmeter kurz vor Schluss nicht gegeben) verkraften. In der 90. Minute zeigte der Schiri noch 2 Minuten Nachspielzeit an und prompt fiel der Anschlusstreffer in der 92. Minute. Danach lies der Schiri (kam aus dem Pforzheimer Bereich) nochmals 4 Minuten länger laufen. Als dann unserem unglücklich agierenden Torwart nochmals ein Fehler unterlief, stand es 5:5 und der Schiri pfiff jetzt die Begegnung ab. Die Verlängerung begann mit einem Paukenschlag, als die Gastgeber wieder eine Nachlässigkeit unserer Mannschaft bestrafte.  Doch noch in der 1. Hälfte der Verlängerung konnte Toni Uka noch den Ausgleich erzielen. Danach musste das Spiel durch Elfmeterschießen entschieden werden. Schon der erste Elfmeter der SG Östringen/Odenheim konnte unser (normalerweise sicherste Schütze) Kapitän nicht verwerten, doch war an diesem Tage auf alle Schützen Verlass, da sie alle sicher und gekonnt trafen. Torwart Karsten Kassay konnte am Schluss noch mit 2 gehaltenen Elfmetern seine Patzer ausgleichen und  die Entscheidung zugunsten der SG Östringen/Odenheim herbeiführen.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner (1), Luca Hodecker(1), Marvin Keller, Lino Holzmüller(1), Patrick Nolz(2), Florian Pfeifer(1), Toni Uka(2), Immanuel Muth(1), Arne Jung, Yannick Zimmermann(1), Daniel Becker(1), Jacob Katz(1), Patrick Nitsch, Jonas Haag (1)


SG Kronau/Mingolsheim  - SG Odenheim/Östringen   2:3
Fünfter Sieg nach 6 Spielen in der Rückrunde eingefahren
Die SG Östringen/Odenheim begann die Begegnung äußerst konzentriert und konnte schon nach 7 Minuten jubeln, als Toni Uka nach Vorlage von Musa Jammeh die Führung erzielte. Der Gastgeber war in der Anfangsphase zu keinem Zeitpunkt anwesend, so dass nach 12 Minuten Musa Jammeh den 2. Treffer fast unbedrängt erzielen konnte. Die Begegnung schien dann nach 27 Minuten entschieden, als sich wiederum der starke Musa Jammeh durchsetzen und die Halbzeitstand zum 0:3 erzielte. Nach der Pause erhöhte die abstiegsgefährdete SG Kronau/Mingolsheim den Druck und drückt vehement auf den Anschlusstreffer. In dieser Phase hätte man mit einigen guten Konterchancen den Sack zumachen müssen, doch wurden diese Chancen leider nicht genutzt. In der 70. Minute lies man einen Stürmer den Ball ohne Bedrängnis annehmen und abschließen, wobei der gute aufgelegte Torwart Karsten Kassay keine Chance hatte. Kurz vor Schluss gelang der Heimmannschaft noch der 2. Treffer, so dass es eine spannende Schlussphase gab. Doch konnte man den Vorsprung mit Können (und etwas Glück) über die Zeit retten.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Florian Pfeifer, Toni  Uka(1), Arne Jung, Carlos Albuquerque, Lino Holzmüller, Marvin Keller, Patrick Nolz, Patrick Nitsch


FC Germ. Brötzingen - SG Odenheim/Östringen   1:4
Am Dienstag Abend musste unsere Mannschaft zum Nachholspiel auf dem Kunstrasenplatz in Brötzingen antreten. In der ersten Hälfte zeigten beide Mannschaften einen Fußball zum abgewöhnen, wobei die wenigen Chancen auf beiden Seiten gerecht verteilt und nicht verwertet wurden. Die 2. Hälfte begann mit einem Paukenschlag, als der Schiri bei einer Abwehraktion auf den Elfmeterpunkt zeigte (selbst die Heimmannschaft war überrascht). Den Strafstoß setzte der Schütze weit über das Tor und praktisch im Gegenzug konnte der stark aufspielende Toni Uka die Führung erzielen. Danach hatten unsere Stürmer noch viele hochkarätige Chancen, um die Entscheidung herbeizuführen, jedoch wurden diese leichtfertig vergeben. In der 60. Minute kam dann der FC Germ. zum Ausgleich, als ein abgewehrter Ball unglücklich vor den Füssen eines Stürmers landete. Da aber ein Unentschieden für die abstiegsgefährdete Heimmannschaft zu wenig war, spielten sie weiterhin nach vorne. Dies kam dann unserem eingewechselten „Sprintstürmer“ Yannick Zimmermann zu gute, der dann mit langen Bällen  geschickt werden konnte. In der 65. Minute konnte er einen Konter erfolgreich abschließen.  Kurz danach fiel dann die Entscheidung zugunsten der SG Östringen/Odenheim, als sich Toni Uka wieder gekonnt durchsetzen und den Ball im Gehäuse unterbringen konnte. Mit dem Schlusspfiff erzielte nochmals Yannick Zimmermann mit einem Kunstschuss den verdienten Endstand zum 1:4 für die SG Östringen/Odenheim. Noch anzumerken ist, dass der B-Jugendspieler Daniel Becker mit einer klasse Leistung im Mittelfeld in der 2. Halbzeit der Garant für den Sieg war. Im Anschluss des Spieles zeigten sich einige Spieler der Heimmannschaft als schlechte Verlierer, als sie noch vor den Kabinen auf unsere Spieler warteten und es beinahe zu Tätlichkeiten kam.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Florian Pfeifer, Toni Uka (2), Arne Jung, Carlos Albuquerque, Lino Holzmüller, Marvin Keller, Daniel Becker, Yannick Zimmermann (2), Patrick Nolz, Patrick Nitsch


FC Nöttingen - SG Odenheim/Östringen   5:0
Mit allerletztem Aufgebot konnte man beim Tabellenführer nur eine Halbzeit mithalten. Aufgrund Verletzungen, Osterferien und Abstellungen zur 1. Mannschaften musste die SG Östringen/Odenheim auf 6 Spieler verzichten und reiste daher fast chancenlos zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Nöttingen. Doch der Tabellenführer tat sich gegen die gut eingestellte Gästemannschaft sehr schwer und kam in der ersten Hälfte kaum zu zwingenden Torchancen. Die beste Chance hatte sogar die SG Östringen/Odenheim, als Marco Kaltenbrunner von 20 Meter abzog und leider nur den Pfosten traf. Mit einem verdienten Unentschieden wurden dann auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause erhöhte der Tabellenführer den Druck und unseren Spieler ließen nun die Kräfte nach. In der 53. Minute war dann der Bann gebrochen, als der Mittelstürmer nach einer Flanke unhaltbar in das Gästetor einköpfen konnte. 15 Minuten später landete eine verunglückte Flanke an der Latte und der zurückspringende Ball fiel genau vor die Füße des Mittelstürmers des FC Nöttingen, sodass es nach 67 Minuten  2:0 lautet. Im Anschluss gelang fast  der Anschlusstreffer für die SG Östringen/Odenheim, als Ersatzmittelstürmer Julian Beer (aus der B-Jugend) schön freigespielt wurde, leider konnte der den Ball nicht im Gehäuse der Gastgeber unterbringen. Im direkten Gegenzug fiel dann das entscheidende dritte Tor für den Tabellenführer. Danach war der Wille unserer Mannschaft gebrochen und die Heimmannschaft konnte noch 2 Treffer erzielen. Am Samstag, den 17.4.2010 um 17.00 Uhr empfängt unsere Mannschaft den VFR Pforzheim. Alle Fußballinteressierten sind zu diesem Fußballspiel herzlich eingeladen.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Florian Pfeifer, Toni  Uka, Immanuel Muth, Arne Jung, Carlos Albuquerque, Jonas Haag, Christian Gerich, Julian Beer, Lino Holzmüller, Marvin Keller


SG Durlach/Grötzingen - Odenheim/Östringen   1:6
Eine erhebliche Leistungssteigerung in der 2. Hälfte sorgte für die Entscheidung gegen den Tabellenletzten. In der ersten Halbzeit spielte unsere Mannschaft „unterirdisch“, zeigte kein Engagement und lies jegliche  positive Eigenschaften aus den letzten Spielen vermissen. Die Gastgeber und gleichzeitig abgeschlagener Tabellenletzter konnten das Spiel lange ausgeglichen halten und gingen nicht mal unverdient durch einen Freistoß in Führung. Nach der Pause (und nach einer gehörigen Ansprache) stand auf einmal eine andere Mannschaft auf dem Platz und erspielte sich zahlreiche Chancen im Minutentakt. In der 50 . Minute konnte man Marco Kaltenbrunner nur noch durch ein Foul im Strafraum bremsen, den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst. Der eingewechselte Jens Knaus erhöhte in der 54. Minute durch einen Nachschuss auf 2:1. Danach war der Wille der Gastgeber gebrochen und die SG Östringen/Odenheim bestimmte die Begegnung. Wiederum der gefährliche Jens Knaus erzielte nach einer schönen Vorlage von Luca Hodecker kurz danach den dritten Treffer. Nachdem Carlos Albuquerque im Strafraum gefoult wurde, erhöhte unser Elfmeter-Spezialist Marco Kaltenbrunner auf 1:4. In der 80. Minuten konnten sich die Gastgeber wiederum nur mit einem Foul im Strafraum helfen, den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Laier  sicher und gekonnt. Den letzten Treffer in der Begegnung erzielte dann wieder der agile Mittelfeldspieler Marco Kaltenbrunner nach guter Vorbereitung von Immanuel Muth und Toni Uka. Im nächsten Spiel am 10.04.2010 muss unsere Mannschaft beim souveränen Tabellenführer in Nöttingen antreten. Dabei muss Trainer F.Fersching auf einige wichtige Spieler  verzichten, doch sollte man das Engagement der Hälfte auch dort zeigen, ist vielleicht auch noch eine Überraschung möglich.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Marco Kaltenbrunner (3), Luca Hodecker, Florian Pfeifer, Musa Jammeh, Toni Uka, Immanuel Muth, Arne Jung, Tim Laier (1), Carlos Albuquerque, Jens Knaus (2), Patrick Nitsch, Jonas Haag


Verbandspokal SG Odenheim/Östringen - SVK Beiertheim   5:4 nach Elfmeterschießen
In der ersten Runde um den Badischen Verbandspokal empfing die SG Östringen/Odenheim  den Verbandsligisten aus Karlsruhe-Beiertheim. Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein ziemlich ausgeglichenes Spiel, mit leichten optischen Vorteilen für unsere SG. Kurz vor der Pause traf Toni Uka per Kopf nur die Querlatte. In der 2. Hälfte übernahm die SG Östringen/Odenheim das Geschehen gegen einen insgesamt harmlosen Verbandsligsten aus Beiertheim. Doch leider konnten unsere Jungs ihre wenigen Chancen nicht nutzen, sodass es dann in die Verlängerung ging. Auch dort konnte man den Gegner beherrschen, ohne jedoch das erlösende Tor zu erzielen. Carlos Albuquerque hatte noch kurz vor Schluss der Verlängerung die größte Chance, als er freistehend vor dem Gästekeeper den Ball nicht ins Gehäuse unterbringen konnte. Somit musste nun nach 120 Minuten Spielzeit das Elfmeterschießen über das Weiterkommen entscheiden. Hierbei konnte wieder mal Torwart Dennis Braun seine Elfmeterqualitäten unter Beweis stellen, als er einen gut geschossen Elfmeter hielt. Zum Schluss behielt dann Carlos Albuquerque die Nerven und erzielte den letzten und entscheidenden Elfmeter zugunsten der SG Östringen/Odenheim. Glücklich, aber verdient mit einer insgesamt geschlossenen Mannschaftsleistung steht nun die Mannschaft des Trainergespanns F.Fersching/M. Witte in der 2. Runde des Verbandspokals und wartet nun auf eine neue Herausforderung.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Florian Pfeifer, Musa Jammeh, Toni Uka, Immanuel Muth, Arne Jung, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Yannick Zimmermann, ETW Karsten Kassay


SG Odenheim/Östringen - FC Heidelsheim   7:1
Da die ersten beiden Rückrundenspiele der SG nicht stattfinden konnten, begann die Rückrunde mit dem Derby gegen den Tabellenzweiten aus Heidelsheim. Zu Beginn war man noch etwas skeptisch, wo das Team nach der Vorbereitung nun stehe, doch schon nach wenigen Minuten waren diese Bedenken über den Haufen geworfen und man sah eines der besten, wenn nicht sogar das beste Spiel der Saison. Als der Schiedsrichter das Spiel anpfiff, konnte man gleich sehen, was die  SG Östringen/Odenheim sich vorgenommen hatten. Man setzte sofort die Gäste unter Druck und lies diesen keinen Raum, ihr Spiel aufzubauen. Daraus resultierte schon in der 1. Minute das 1:0 durch einen sehenswerten Kopfballtreffer von Musa Jammeh. Gleichnamiger erhöhte in der 8. Minute nach einem Freistoß von Marco Kaltenbrunner auf 2:0 und in der 20. Minute nach einem hervoragendem Spielzug über Tim Laier und Immanuel Muth auf 3:0. Die Heidelsheimer Defensive wusste sich nun nicht mehr zu helfen und war total verunsichert. Daraus schlug Patrick Nolz Kapital und nutze einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft des Gegners zum 4:0 aus. Als man nun dachte, dass Spiel wäre nun gelaufen, gelang den Gästen noch kurz vor der Halbzeit einen Treffer. Doch auch nach der Pause hatte man die Gäste im Griff und konnte in der 66. Minute nach toller Vorarbeit von Jonas Haag durch Patrick Nolz auf 5:1 erhöhen. In der 75. Minute gewann der eingewechselte Yannick Zimmermann den Ball vom Libero der Gäste und musste den Ball nur noch quer legen auf Patrick Nolz, der sicher das 6:1 erzielte. Doch das war den Gastgebern immer noch nicht genug und man spielte weiter nach vorne. Es war wiederum der starke Yannick Zimmermann, der sich den Ball schnappte und die komplette Abwehr der Heidelsheimer mit Hilfe seiner Schnelligkeit überlief und aus spitzem Winkel den Endstand von 7:1 herstellte. Durch diese sehr ansprechende Leistung konnte man auf den 5. Rang klettern und den Abstand nach unten weiter vergrößern. Allerdings sollte man sich jetzt nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern vielmehr weiter hart arbeiten, damit man so schnell wie nur möglich den Klassenerhalt sichern kann.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz(3), Jonas Haag, Florian Pfeifer, Musa Jammeh (3), Toni Uka, Immanuel Muth, Arne Jung, Tim Laier, Carlos Albuquerque, Yannick Zimmermann(1), Schneider Patrick


SG Odenheim/Östringen - SpVgg Durlach-Aue   2:3
Genau wie im Vorspiel verschlief unsere Mannschaft fast die komplette 1. Halbzeit und lag früh mit 0:2 im Rückstand (Zitat M.Witte, eine katastrophale Vorstellung in den ersten 30 Minuten“). Erst gegen Ende der ersten Spielzeit kam man zu Chancen, jedoch lies man diese wieder mal ungenutzt. In die 2. Hälfte ging unsere Mannschaft mit mehr Engagement in die Begegnung und kam 3 Minuten nach Wiederanpfiff mit einem Elfmetertor von Toni Uka ins Spiel zurück. Damit kippte das Spiel und die SG Odenheim/Östringen erspielte sich eine große Anzahl von Chancen. Nach einer schönen Hereingabe von Tim Laier konnte dann Patrick Nolz den verdienten Ausgleich erzielen. Jetzt setzte man den Gast unter Druck und war dem 3. Treffer sehr nahe. Doch leider lies sich Tim Laier zu einer handgreiflichen Tätigkeit gegen seinen Mitspieler hinreisen und musste daher mit Rot den Platz verlassen. In Unterzahl konnte man noch einige Zeit mithalten, jedoch wurden mit zunehmender Spieldauer kaum noch Chancen herausgespielt. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielten die Gäste noch einen weiteren Treffer und entschied die Begegnung für sich. Damit hat die Mannschaft sich von der oberen Tabellenhälfte verabschiedet und muss nun den Blick nach unten richten. Es bleibt zu hoffen, dass in der Rückrunde vor allem das Thema „Disziplin“ im Fokus stehen wird.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Marco Kaltenbrunner, Immanuel Muth, Jens Knaus, Luca Hodecker, Marvin Keller, Tim Laier, Yannick Zimmermann, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Adrian Mayer, Musa Jammeh, Toni Uka


SG Odenheim/Östringen - Spfr. Forchheim   1:4
Deutliche Niederlage trotz klarer Überlegenheit Mangelnde Chancenauswertung, falsche Einstellung und Ausfälle von bis zu 8 Spielern waren die Hauptgründe der zu hohen Niederlage. Forchheim hatte in 90 min ca. 5 Torschüsse, von denen 4 ins Tor trafen. Wobei unseren beiden Torhütern Karsten Kassay (musste verletzungsbedingt nach 20 min runter) und Dennis Braun mehr oder minder chancenlos waren. Trotz zahlreicher Schüsse und mehreren 100%igen Chancen konnte lediglich Adrian Mayer in der 30. min mit einem Distanzschuss zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzen. Nach nun 2 Niederlagen gegen Gegner aus der unteren Tabellensituation kann man sich so langsam vom Gedanken einer Spitzenmannschaft verabschieden und sich leider mehr mit dem Thema Abstiegskampf befassen, falls sich in der Rückrunde an der Grundeinstellung der Mannschaft nichts ändert. Denn nur gegen starke Gegner alles zu geben, reicht nicht aus, um eine wichtige Rolle in der Landesliga zu spielen. Die nächste Begegnung findet  am Samstag, den 28.11.09  um 14.30 Uhr gegen die SpVgg Durlach-Aue im Siegfried-Stadion in Odenheim statt.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (1), Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka, Jens Knaus, Florian Pfeiffer, Severin Fäth, Yannick Zimmerman, Musa Jammeh


FC Buscenbach - SG Odenheim/Östringen   2:0
Über weiter Strecken das Spiel bestimmt, jedoch stand man am Ende mit leeren Händen da.
Die Heimmannschaft stellte sich von Beginn an mit Mann und Maus in die eigene Hälfte und war eigentlich nur bedacht, den Ball weit weg vom eigenen Tor zu halten. Unsere Mannschaft begann druckvoll und erspielte sich auch gleich einige gute Chancen, jedoch fehlte wieder mal die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. Nach einer Ecke traf unser Abwehrrecke Marvin Keller nur die Latte. Nach 30 Minuten erzielte dann der FC Busenbach überraschend  die Führung, als ein abgefälschter Schuss unhaltbar im Gehäuse der SG Östringen/Odenheim einschlug. Mit diesem Ergebnis gingen die Mannschaften in die Pause. Danach dominierte unsere Mannschaft fast die gesamte zweite Hälfte, doch vor dem Tor war es mit der Herrlichkeit vorbei. Man konnte eigentlich über die gesamte Spieldauer keine zwingende Torchancen herausspielen. Mit ihrem 3. Schuss auf das Tor der SG Östringen/Odenheim erzielte der FC Busenbach den zweiten Treffer, wobei auch hier unglücklich der Ball von unserem Abwehrspieler auf den Pfosten prallte und der Stürmer nur noch einschieben konnte. Danach setzte man alles auf eine Karte, doch war gegen die vielbeinige Abwehr an diesem Tage kein Durchkommen. Am Schluss agierte der Schiedsrichter noch sehr einseitig und hatte mehr die Trainerbank im Blickfeld als das Spielfeld. Als dann noch unser Kapitän Immauel Muth bei seiner Auswechslung seine Meinung (unnötigerweise) über  den Schiri kundtat, bekam er die rote Karte gezeigt. Kurz danach musste  auch noch Carols Albuqueque nach einem Foul mit Rot den Platz verlassen. Damit war das Spiel gelaufen und unsere Mannschaft musste an diesem Abend lernen, dass man trotz technischer Überlegenheit und fast 80 % Ballbesitz auch ein Spiel verlieren kann. Die nächste Begegnung findet  am Samstag, den 21.11.09  um 14.30 Uhr gegen die FV Sprf. Forchheim statt, Siegfried Stadion Odenheim.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner), Luca Hodecker, Marvin Keller,  Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka, Immanuel Muth, Carlos Albuquerque, Florian Pfeiffer


SG Odenheim/Östringen - Kickers Büchig   3:2
Schon nach 5 Minuten hatte die SG Östringen/Odenheim etwas Glück, dass der Unparteiische ein Foul an einem Gästestürmer außerhalb des Strafraum legte, der fällige Freistoß landete jedoch neben dem Tor. Danach entwickelte sich ein spannendes Duell gegen den Tabellenzweiten aus Büchig, der bis dahin nur 1 Siel verloren hatte. Die Gästestürmer waren stets  torgefährlich, doch unsere zentrale Abwehrreihe mit Luca Hodecker und Marvin Keller konnten den Stürmer recht schnell den Schneid abkaufen. Vor allem im „Luftkampf“ lag eindeutig der Vorteil auf unserer Seite. Nach 30 Minuten erzielte der einsatzfreudige Patrick Nolz die Führung per Kopf, wobei die Führung nach dem Spielverlauf etwas unverhofft war. Kurz vor der Pause konnten die Gäste noch den Ausgleich erzielen, als ein Ball zufällig vor den Beinen des Stürmers landete. In der zweiten Hälfte zeigte die SG  Östringen/Odenheim endlich ihre wahres Gesicht, kämpfte, hielt dagegen und erspielte sich über den Kampf ein Übergewicht. Viele Angriffe wurden von den  starken Tim Laier und Adrian Mayer in die Wege geleitet. Nach einer guten Flanke von Tim Laier konnte ein Abwehrspieler nur mit Hilfe der Hände den Ball klären, so dass der Schiri auf Elfmeter für die SG entscheiden musste. Den fälligen Elfmeter verwandelte unser Linksfuß Marco Kaltenbrunner sicher und gekonnt zur Führung. Danach wurde es wieder etwas ruppiger, die Spieler aus Büchig  wurden lautstark von ihrem Coach aufgeputscht und gingen äußerst aggressiv in die Zweikämpfe. Leider konnte man in dieser Phase nicht die Entscheidung herbeiführen, obwohl zahlreiche Chancen vorhanden waren (Kopfball Marvin Keller an die Latte sowohl Servin Fäth mit einigen guten Konterchancen). Eine Viertel Stunde vor Schluss gelang dann dem Gast aus Büchig der Ausgleich, wobei hier ganz klar unser Torwart im 5-Meterraum von Spielern aus Büchig behindert wurde. Als man sich dann schon mit dem Unentschieden abgefunden hatte, konnte sich nochmals unser Sturmführer Musa Jammeh durchsetzen und seinen Mitspieler Toni Uka bedienen, der dann den Ball zum Jubel der Anhängerschar ins Gästetor versenkte. Kurz danach war dann Schluss und die Freude ganz groß. Hätte man diese Leistung schon beim letzten Spiel gegen Forst abgerufen, wäre man jetzt in der Tabelle schon Dritter. Die nächste Begegnung wurde kurzfristig verlegt und  findet nun  am Freitag, den 13.11.09 in Busenbach statt, Beginn 19.30Uhr
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner (1), Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz(1), Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka (1), Immanuel Muth, Carlos Albuquerque, Florian Pfeiffer, Serverin Fäth


FC Forst - SG Odenheim/Östringen   2:0
In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, wobei die hochkarätigsten Chancen die SG Östringen/Odenheim besaß. Doch auch der FC Forst hatte einige gute Chancen, doch schien unser Torwart wieder mal unüberwindbar und meisterte einige gute Einschuss- möglichkeiten. Nach der Pause lieferte die SG Östringen/Odenheim ihre bisher schlechteste Leistung ab. Man überlies dem Gegner komplett das Mittelfeld und war ständig ein Schritt zu spät dran. Mit zunehmender Spieldauer wurde es ein Spiel auf unser Tor, wobei am Anfang unser Torwart noch einige Freiläufe parieren konnte. Durch einen Freistoß aus 20 Meter fiel dann die Führung für den FC Forst, als unser Torwart den Ball nur nach vorne abklatschen konnte und ein Spieler des FC Forst unbedrängt zum Schuss kam. Danach stemmte man sich noch etwas gegen die drohende Niederlage, doch war dies nur halbherzig und ideenlos. Kurz vor Schluss gelang dem Gastgeber noch den zweiten Treffer, wobei auch hier unser Torwart etwas unglücklich agierte. Sollte man diese gezeigte Einstellung und Leistung beim nächsten Spiel nicht ändern, so droht gegen den Tabellenzweiten aus Büchig eine durchaus deftige Klatsche. Die nächste Begegnung findet am Samstag, den 7.11.09 gegen SV Kickers Büchig statt, Beginn 15.00 Uhr, Siegfriedstadion Odenheim.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka, Immanuel Muth, Carlos Albuquerque, Patrick Nitsch, Serverin Fäth.


SG Odenheim/Östringen - SG Kronau/Mngolsheim   2:1
Verdienter Sieg nach einer insgesamt guten Mannschaftsleistung
Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Landesligaspiel im Derby gegen die Gäste aus Kronau/Mingolsheim. Den besseren Start hatten unsere Jungs und erspielten sich einige gute Chancen. In der 15. Minute hatte Toni Uka die Führung auf dem Fuß und im Nachschuss nochmals Patrick Nolz. Letztgenannter hatte dann in der 35. Minute die beste Chance, als er seinen Gegenspieler enteilte und den Ball über den herausstürmenden Torwart schlenzte, jedoch traf er nur die Oberkante der Latte. Mit diesem für die Gäste etwas schmeichelhaften Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause erhöhte die SG Östringen/Odenheim den Druck und der lauffreudige Lino Holzmüller konnte in der 50.Minute mit einem etwas abgefälschten Schuss die verdiente Führung erzielen. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten ihrerseits einige sehr  gute Chancen, jedoch zielten die Stürmer der SG Kronau/Mingolsheim an diesem Tage zu ungenau. Mitten in diese Drangphase der Gäste erhöhten unsere Jungs  in der 60. Minute auf 2:0, als sich Musa über rechts durchsetzte und mit seiner Vorlage mustergültig Patrick Nolz bediente. Im Anschluss daran hatten die SG Östringen/Odenheim weitere sehr gute Chancen, jedoch vergaß man in dieser Phase die vorzeitige Entscheidung herbeizuführen. So kamen die Gäste kurz vor Schluss noch zu einem Treffer, als ein Querschläger in der Abwehr vor die Füße des Gegners fiel und unser Torwart sich geschlagen geben musste. Mit etwas Glück wurden dann die restlichen, spannenden Minuten überstanden, so dass man am Ende als verdienter Sieger den Platz verlassen konnte. Somit haben unsere Jungs Anschluss an der Tabellenspitze gehalten und können nun mit breiter Brust beim FC Forst antreten. Schon am Donnerstag, den 29.10.09 spielt die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte in Forst, Beginn 19.00 Uhr.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller (1), Patrick Nolz (1), Jonas Haag, Tim Laier, Musa Jammeh, Toni Uka, Immanuel Muth, Carlos Albuquerque, Patrick Nitsch, Serverin Fäth


VFR Pforzheim II - SG Odenheim/Östringen   1:2
Glück gehört manchmal auch zum Fußball bzw. es gleicht sich so manches während der Saison aus. In der Anfangsphase des Spiels bestimmte unsere Mannschaft das Geschehen und spielte auf dem tiefen Geläuf (Schraubstollen-Wetter) aggressiv und schnell nach vorne. Nach 10 Minuten bediente der starke Jonas Haag seinen Stürmer Musa Jammeh, der mit einem gezielten Schuss die Führung herbeiführte. Danach hatte die SG Östringen/Odenheim noch weitere vielversprechende Chancen, jedoch versäumte man es  in dieser Phase, den Sack zuzumachen. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten auch  einige Möglichkeiten, doch meistens war unser gut aufgelegte Torwart Karsten Kassay auf dem Posten. Mit dieser knappen Führung wurden dann die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte erhöhten die Gastgeber den Druck bzw. lies unsere Mannschaft in der Abwehr die nötige Konsequenz fehlen. Doch in dieser Drangphase des VFR Pforzheim gelang unserer Mannschaft den zweiten Treffer, als sich Patrick Nolz geschickt über die rechte Seite durchsetzen konnten und seine Vorlage wiederum vom Sturmführer Musa Jammeh verwertet wurde.  Doch die Freude über die vermeintliche Vorentscheidung dauerte nur 60 Sekunden, als der direkte Angriff nach dem Anstoß zum Anschlusstreffer der Heimmannschaft führte (kollektiver Schlaf in der Abwehr). Danach drückte die Heimmannschaft  vehement auf den Ausgleich, doch konnte man sich auf unseren Torwart verlassen. 20 Minuten vor Schluss wehrte er einen Nachschuss aus 1 Meter Entfernung (!!!) noch reflexartig über die Latte. Als dann ein Stürmer des VFR Pforzheim frei vor dem leeren Tor (Torwart lag schon geschlagen hinter ihm) stand, hatte man sich schon mit dem gerechten Unentschieden abgefunden. Doch glücklicherweise traf er nur den Pfosten, so dass es bis zur Schlussminute spannend blieb. Am Schluss konnte sich Mannschaft beim Torwart und dem Pfosten bedanken, dass man 3 Punkte aus Pforzheim entführen konnte. Am Samstag, den 24.10.09 spielt die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte zuhause gegen die SG Kronau/Mingolsheim, Beginn 16.00 Uhr, Siegfriedstadion Odenheim.
Es spielten für die SG Östringen/Odenheim: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner,  Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Musa Jammeh (2), Toni Uka, Immanuel Muth, Yannick Zimmermann, Carlos Albuquerque, Patrick Nitsch, Florian Pfeiffer


SG Odenheim/Östringen - FC Nöttingen   0:4
Verdienter Sieg des FC Nöttingen, jedoch um 2 Tore zu hoch. In der Anfangsphase des Spiels hielt unsere Mannschaft gut mit und hatte auch durch 2 Standardsituationen gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Doch mit zunehmender Spieldauer setzte sich die aggressivere und schnellere Spielweise des Tabellenführers durch. Die Führung gelang dem FC Nöttingen sehr glücklich, als ein abgefälschter Freistoß seinen Weg ins Tor der SG Östringen/Odenheim fand. Auch das 2. Tor resultierte aus einem Freistoß (der aber keiner war) und im Nachschuss reagierte ein Angreifer  der Gästemannschaft schneller und konnten die Führung ausbauen. Mit dieser Führung wurde dann die Seiten gewechselt. Nach der Pause wollte man zur Aufholjagd blasen, doch der unglückliche agierende Carlos Albuquerque bediente den einzigen Angreifer mustergültig, der das Geschenk dankend zum 3:0 annahm. Danach bemühte sich die Mannschaft, nochmals ins Spiel zu kommen, doch gelang an diesem Tage nichts mehr. Stets war unsere Mannschaft mental wie körperlich einen Schritt zu langsam. Als dann noch dem ansonsten gut haltenden Torwart Karsten Kassay ein Fehler zum  Endstand unterlief, war die Partie natürlich entschieden. Am Samstag, den 17.10.09 spielt die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte beim VFR Pforzheim 2, Beginn 16.00 Uhr.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Musa Jammeh, Toni Uka, Immanuel Muth, Nicola Santangelo, Yannick Zimmermann, Carlos Albuquerque, Patrick Nitsch


FC Heidelsheim - SG Odenheim/Östringen   1:1
Trotz ständiger Überlegenheit musste man am Ende noch mit einem Punkt zufrieden sein.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten 20 Minuten, als man sich zahlreiche Fehlpässe und technische „Unfertigkeiten“ leistete, bekam die Mannschaft das Spiel von Minute zur Minute besser in den Griff. Es wurde gute Kombinationen gezeigt und wieder mal viele Chancen herausgespielt. Die beste Chance zur Führung vergab dann in der 25. Minute Toni Uka, als er freistehend vorm Tor den Ball daneben setzte. Torlos wurden dann die Seiten gewechselt. Danach spielte unsere Mannschaft weiter nach vorne, wenn gleich auch der FC Heidelsheim gefährlicher agierte und sich auch einige Chancen erspielte. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, wann das erste Tor für die SG Östringen/Odenheim fiel. Doch wie es so oft im Fußball ist, fiel dann in der 80. Minute die Führung für die Heimmannschaft, als ein Eckball an den 2. Pfosten knallte und der herausprallende Ball das Schienbein eines Spielers des FC Heidelsheim traf. Danach zeigte unsere Mannschaft eine tolle Moral und mit Nicola Santagelo wurde noch eine 3. Spitze eingewechselt, der für einige Verwirrung sorgte. In der 85. Minute scheiterte noch Toni Uka mit einem strammen Schuss am Pfosten. Die Mannschaft setzte weiterhin nach und wurde dann durch einen Treffer von Toni Uka in der 90. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Am Samstag, den 10.10.09 empfängt die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte den Tabellenführer aus Nöttingen, Beginn 16.30 Uhr in Odenheim.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Jens Knaus, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Florian Pfeifer, Musa Jammeh, Toni Uka (1), Serverin Fäth, Immanuel Muth, Nicola Santangelo


SpVgg Durlach-Aue - SG Odenheim/Östringen   3:0
Unnötige Niederlage beim Aufsteiger.
Nach einer total verschlafenen ersten Hälfte musste die neu formierte A-Jugend des Trainerduos Fersching F./Witte M. am Ende die Heimreise ohne Punkte antreten. In der ersten Halbzeit hatten sich unsere Jungs zwar auch einige hochkarätige Chancen herausgespielt, doch hatte der Gastgeber das Geschehen klar in der Hand und drückte unsere Mannschaft in die eigene Hälfte zurück. Zum Glück vergab die SpVgg Durlach-Aue in der Anfangsphase gute Möglichkeiten, sodass man zur Pause mit dem Rückstand von 0:1 noch zufrieden sein konnte. In die 2. Hälfte ging unsere Mannschaft mit mehr Engagement rein, jedoch blieben die Gastgeber weiterhin gefährlich. Als unser Abwehrspieler Immanuel Muth unglücklich auf der Torlinie angeschossen !!! und des Platzes verwiesen wurde, wendete sich das Blatt zugunsten der Heimmannschaft. Obwohl unser Torwart (und bester Spieler an diesem Tage) den fälligen „Hand“-Elfmeter noch halten konnte, war er kurz danach machtlos und die SpVgg Durlach-Aue erhöhte auf 2:0, wobei auch hier unsere Abwehr einige Schwächen (wie der Anfangsphase auch) zeigte. Nach einer Zeitstrafe und einer nachfolgenden roten Karte spielte man teilweise nur noch mit 9 Spielern und der Heimmannschaft eröffneten sich somit viele Chancen, die jedoch meistens von unserem Torhüter Karsten Kassay vereitelt wurden. Unsere Mannschaft bäumte sich jedoch nochmals auf, spielte weiterhin nach vorne und hatte auch einige gute Chancen. Doch stand der Schiri am heutigen Tage nicht gerade auf unserer Seite und erkannte einen Treffer Patrick Nolz nicht an. Kurz vor Ende erzielte der Gastgeber durch einen Konter noch einen weiteren Treffer.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Marco Kaltenbrunner, Immanuel Muth, Jens Knaus, Patrick Nitsch, Luca Hodecker, Marvin Keller, Tim Laier, Arne Jung, Jonas Haag, Yannick Zimmermann, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, ETW Patrick Schneider


SG Odenheim/Östringen - SG Durlach/Grötzingen   2:0
Hochverdienter Sieg trotz großer Abschluss-Schwächen
Bei  ihrem ersten Heimspiel war die A 1 Mannschaft im Vergleich zur letzten Woche nicht wiederzu- erkennen. Von Anfang an übte man großen Druck aus und erspielte sich zahlreiche Chancen. Schon nach 15 Minuten hätte die SG Östringen/Odenheim das Spiel entschieden haben müssen, jedoch wurden die besten Chancen nicht genutzt. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe Marvin Keller per Kopf nach einem Eckstoß die Führung erzielen konnte. Danach sah man fast nur ein Spiel auf das Tor der Gäste, wobei aber auch unsere Abwehr bei einigen Gegenstößen glänzte und man die Gästestürmer gut im Griff hatte. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Kurz nach der Pause konnte man den eingewechselten Carlos Albuquerque nur per Foul im Strafraum bremsen, den fälligen Elfmeter verwandelte Marco Kaltenbrunner sicher zum 2:0. Mit der Hereinnahme von Toni Uka und  Musa Jammeh zur 2. Halbzeit erspielte sich die SG Östringen/Odenheim ein klares Übergewicht und lies Ball und Gegner geschickt laufen. Doch überboten sich Musa wie auch sein Sturmkollege Patrick Nolz beim Auslassen der besten Chancen, sodass der Gast aus Durlach am Ende mit dem Ergebnis hochzufrieden sein konnte. Damit hat die A 1 Mannschaft ihre ersten Punkte erreicht und kann nun beim nächsten Heimspiel gegen FC Germ. Brötzingen einen weiteren Schritt nach vorne tun. Die Begegnung findet am Samstag, den 26.9.09 um 17.00 Uhr in Odenheim statt.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner (1),  Jens Knaus, Patrick Nitsch, Luca Hodecker, Marvin Keller (1), Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Carlos Albuquerque, Serverin Fäth, Musa Jammeh, Toni Uka, ETW Patrick Schneider


SG Odenheim/Östringen - FC Germ. Brötzingen   3:2
In der ersten Viertelstunde sahen die Zuschauer ein relativ verteiltes Spiel, die Gäste aus Brötzingen stellte sich als bisher stärkster Gegner heraus. Nach 20 Minuten erzielte Jens Knaus die Führung, als er von Adrian Mayer mustergültig bedient wurde und er allein vorm Torwart auftauchte. Danach erhöhte die SG Östringen/Odenheim den Druck und erspielte sich gute Einschussmöglichkeiten. Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe Toni Uka nach einer Flanke von Marco Kaltenbrunner per Kopf die Führung ausbaute. Danach versuchte man die Entscheidung herbeizuführen, doch wurde einem Lattenknaller (Wembley-Tor) von Toni Uka die Anerkennung verwährt. Mit 2:0 wurden dann die Seiten gewechselt. Nach der Pause spielte unsere Mannschaft zunächst sehr pomadig und gewährte den Gästen einige gute Möglichkeiten. In der 60. Minute nutzte der FC Brötzingen eine der vielen Einladungen und erzielte den Anschlusstreffer. Danach musste man sich bei unserem Torwart Karsten Kassay bedanken, der einige gute Chancen zunichte machte. Nach einer taktischen Umstellung bekam unsere Mannschaft das Spiel wieder in den Griff und unser pfeilschneller Sturmführer Musa Jammeh konnte nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marco Kaltenbrunner. In der Folgezeit wurden leider wieder einige gute Möglichkeiten nicht genutzt und man verpasste es, die Begegnung frühzeitig zu entscheiden. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste noch den Anschlusstreffer, als man nach einem Freistoß die Verwirrung in unserer Abwehr ausnutzte. Doch konnte unsere Mannschaft den Vorsprung verdientermaßen noch bis zum Schlusspfiff halten. Am Samstag, den 3.10.09 muss die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte beim FC Heidelsheim antreten, Beginn 16.30 Uhr.
Es spielten für die SG Odenheim/Östringen: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner (1), Jens Knaus (1), Patrick Nitsch, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Carlos Albuquerque, Florian Pfeifer,  Musa Jammeh, Toni Uka (1)




A1 - Junioren Landesliga Mittellbaden 2008/2009

Hintere Reihe von links nach rechts: Betreuer Thorsten Kimling, Marvin Keller, Musa Jammeh, Jens Knaus, Manuel Muth, Nikola Grgic, Patrick Nitsch, Alen Behrami, Felix Schilling, Valentin Erny, Lino Holzmüller, Trainer Reinhard Jung, Trainer Hans-Joachim Wettsstein

Vordere Reihe von links nach rechts: Trainer Muharem Behrami, Tim Laier, Marcel Göbel, Paolo Sangricoli, Nico Colasurdo, Driton Uka, Arne Jung, Jonas Haag

Es fehlen:
Nico Feßler, Tobias Reiert, Nubar Artin, Marcel Draak, Severin Fäth, Patrick Schneider,
TW-Trainer Peter Förderer




A - Junioren Kreisliga Bruchsal 2007/2008
Hintere Reihe von links nach rechts: Martin Baumann, Johannes Vogel, Marcel Kurz, Normen Zimprich, Giuseppe Veltri, Nikola Grgic, Diogo Mendes, Felix Schilling, Trainer Reinhard Jung

Vordere Reihe von links nach rechts: Thasso Jung, Alen Behrami, Thore Jung, Nico Colasurdo, Sven Breithaupt , Sven Lahr, Alush Uka

Es fehlen:
Trainer Christian Minack, Co-Trainer Thorsten Kimling, Betreuer Hans-Joachim Wettstein, Valentin Erny, Alexander Barth, Björn Richter, Marcel Göbel, Andreas Salwa, Karim Chouba, Tobias Schell, Betreuer Bruno Schilling


Spielberichte A - Junioren Kreisliga Bruchsal 2007/2008


SG Neuthard/Karlsdorf - SG Odenheim/Östringen   0:2
A - Junioren SG Odenheim/Östringen feiern Aufstieg in die Landesliga
Den letzten Mosaikstein in die Meisterschaft und den damit verbundenen Landesligaaufstieg fügte die Östringer Spielgemeinschaft in ihrem letzten Spiel in Neuthard ein. Da man sich nicht darauf verlassen konnte, dass man in der gleichzeitig stattfindenden Begegnung in Kirrlach gegen Rinklingen Schützenhilfe bekommen würde (1:2 nach Kirrlacher 1:0 Führung zur Halbzeit), musste unbedingt ein Sieg her. Mit einer großen Enttäuschung für die Östringer warteten die Gastgeber auf, als sie einen für dumm verkaufen wollten, indem sie ihre Gäste auf ihr holpriges Trainingsgeläuf lockten, obwohl beide Hauptspielplätze sich in blendendem Zustand präsentierten, aber leider nicht abgezeichnet worden waren, da man angeblich nicht über das Spiel Bescheid gewusst hatte. Das war ihre offensichtlich einzige Chance, um dem Tabellenführer die Suppe zu versalzen. Und tatsächlich, auf diesem unzumutbaren Spielfeld konnte kein geordneter Spielaufbau stattfinden. Dennoch erarbeitete sich die SGÖ/O Einschussmöglichkeiten zuhauf, die jedoch durch viel Pech und die äußeren Umstände zunichte gemacht wurden. So musste wiederum die Brechstange ausgepackt werden, als es Tobias Reiert im Strafraum gelang, einen Foulelfmeter herauszuholen, den Torwart Normen Zimprich in gewohnt sicherer Weise zum 1:0 verwandelte. Das Spiel konnte weiterhin nur die echten Östringer Schlachtenbummler erfreuen, da dies kein Leckerbissen für Fußballästheten war und man wusste, dass ein auch nur irgendwie gearteter Sieg vonnöten war. Die letzte Gewissheit auf die Entscheidung gab es spätestens, als Strafraumwühler Paolo Sangricoli in unnachahmlicher Art seinen Gegenspieler mittels Maradona-Trick versetzte und endlich für das 2:0 Schlussergebnis sorgte. Obwohl auch noch in der zweiten Hälfte ausreichend Gelegenheiten bestanden, den Spielstand auszubauen, reichte es dem Spitzenreiter, das Ergebnis zu verwalten und allen Ergänzungsspielern, darunter auch dem wiederentdeckten Talent Daniel Kern, ihre Einsatzzeiten zu gönnen. Nach Spielende kannte der Jubel keine Grenzen und Staffelspielleiter Heiko Panhölzl konnte den Östringern nach drei Jahren Anlauf verdientermaßen zum Titel gratulieren, der auch gleichzeitig zum Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden berechtigt. Dieser Erfolg stellte den zweifachen Triumph der mit dem ähnlichen Material schon in die C-Jugend - Landesliga aufgestiegenen Mannschaft um Kapitän Thore Jung dar, der es mit einem harmonierenden Trainerteam geschafft hatte, so viele verschiedene Charaktere unter einen Hut zu bringen, damit alle Mannschaftsteile von der überzeugenden Abwehr über ein rackerndes Mittelfeld zum bekannt gefährlichen Sturm funktionieren konnten. Als Sahnehäubchen kommt die Begegnung im Badischen Pokal am Sa., 10.05.08, 14:00 in Östringen gegen den Verbandsligisten Beiertheim zur Austragung, bei der alles andere als eine Niederlage schon ein Erfolg wäre.

Kreispokal SG Odenheim/Östringen ist Kreispokalsieger der A-Junioren
Schwerstarbeit hatte die SG Östringen/Odenheim zu verrichten, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Schnell führte man mit 2:0, doch die Mannen des TSV Rheinhausen gaben nie auf und konnten noch vor der Pause, angetrieben von über 100 Anhängern, auf 1:2 verkürzen. Die Entscheidung fiel dann Mitte der 2. Halbzeit, als Schiri Gonzales, der mit der Begegnung keine Schwierigkeiten hatte, einen berechtigten Foulelfmeter für die SG Östringen/Odenheim pfiff. Der Torhüter der SG ließ seinem Kollegen keine Chance und verwandelte sicher zum 3:1, was dann auch der Endstand der Partie war. Hervorragendes Wetter, zahlreiche Zuschauer, Spannung und zufriedene Verantwortliche bei dem aurichtenden Verein FC Unteröwisheim rundeten den sportlichen Nachmittag bei den Finalspielen der A-Junioren und B-Junioren ab.





A - Junioren Kreisliga Bruchsal 2006/2007
Hintere Reihe von links nach rechts: Co-Trainer Thorsten Kimling, Felix Hille, Diogo Mendes, Martin Baumann, Giuseppe Veltri, Riccardo Fusco, Johannes Vogel, Lucas Michenfelder, Andreas Dörr, Trainer Reinhard Jung

Vordere Reihe von links nach rechts: Alush Uka, Sven Breithaupt, Alexander Mühlhauser, Thore Jung, Paolo Sangricoli, Polat Özdemir, Thasso Jung, Enis Berisha, Daniel Cottone

Es fehlen:
Co-Trainer Marcus Kölmel, Alexander Barth, Teo Benito, Ismail Dogan, Mustafa Dor, Simon Klein




A - Junioren 2005/2006
Hintere Reihe von links nach rechts: Jens Sturm, Markus Henninger, Diogo Mendes, Alush Uka, Riccardo Turco, Alexander Kaufmann, Erol Isljami, Enis Dogan, Dominik Heilig, Andreas Dörr

Vordere Reihe von links nach rechts: Aki Tatigiannis (Jugendspieler der TSV Plattenhardt), Alexander Mühlhauser, Thore Jung, Giuseppe Neri, Martin Fellhauer, Paolo Sangricoli, Thasso Jung, Trainer Reinhard Jung




A - Junioren 2004/2005
Hintere Reihe von links nach rechts: Betreuer Marco Costa, Marco Ochs, Frank Stephan, Andre Lemle, Diego Mendes, Birk Leckscheid, Filipe Da Silva, Serkan Avici

Vordere Reihe von links nach rechts: Alexander Zimmermann, Dirk Stephan, Manuel Hafner, Christopher Steinhauser, Bruno Filipe, Timo Händel, Jörn Kind

Es fehlen:
Trainer Marcel Martin, Marcel Stricker, Christian Knaus




[Aktuell] [Verein] [Gaststätte] [Kontakt]